23.02.07 11:45 Uhr
 593
 

Atomstreit mit Iran: Heizölpreise steigen an

Wegen des anhaltenden Atomstreits mit dem Iran werden die Preise für Heizöl in den kommenden Tagen trotz eines milden Winters stark ansteigen. Die internationale Staatengemeinschaft fordert Sanktionen gegen Teheran wegen des Atomprogramms.

Vor einigen Wochen sah es dann aber so aus, als würde der Iran mit seinem Atomprogramm auf die Forderungen der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) eingehen.

Zudem liegen die aktuellen weltweiten Vorratsdaten an Heizöl trotz des milden Winters weit unter dem Vorrat aus den letzten Jahren, was den Preis weiter in die Höhe treibt.


WebReporter: rguerrilla
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Iran, Atomstreit, Heizöl
Quelle: www.openbroadcast.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardendeal: Emirates bestellt 36 Airbus-A380
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein
Kaufland muss Hackfleisch wegen Glassplitter darin zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2007 13:37 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für einen Anstieg: der Heizölpreise sind eine Fülle von Faktoren verantwortlich, nicht nur der Konflikt mit dem Iran.

Gegenbeweis:
Der Konflikt um die nukleare Aufrüstung des Irans sowie der Ankündigung der USA, notfalls mit militärischen Mitteln dagegen vorzugehen, besteht bereits seit mindestens zwei Jahren. Trotzdem sanken seit Mitte vergangenen Jahres die Heizölpreise beträchtlich. Wie ist das aus Sicht dieses Artikels zu bewerten?

Ich denke, ein Putsch in Nigeria (möglicherweise von radikalen Islamisten) oder ein Terroranschlag in Saudi-Arabien haben ein viel größeren Einfluss auf die Ölpreise.

Und warum gerade Heizöl. Heizöl ist nur eines von vielen Raffinerieprodukten, die man aus Rohöl gewinnen kann. Gelten die Folgerungen dann auch für Benzin, Baustoffe oder Kerosin? Und wie sieht es mit den Grundstoffen für die Kunststoff-Industrie aus?

Ein Blick auf die Originalquelle verrät: Bei der Meldung handelt es sich um eine Presseerklärung des Unternehmens Esyoil, einem in Norddeutschland ansässigen Ölhändler: (Auszug aus der eigenen Unternehmensbeschreibung)

esyoil entwickelt ein elektronisches Geschäftssystem für Ölprodukte, das Vertriebswege und Logistikprozesse optimiert mit dem Ziel, günstige Preise und hohe Bequemlichkeit zu schaffen.

Das sieht mir nach Meinung aus.
Kommentar ansehen
23.02.2007 14:16 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch egal: so war wie dieser winter ist,
läuft die Heizung eh die meisste zeit im Leerlauf.
Kommentar ansehen
23.02.2007 14:16 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: "warm" sollte das natürlich heissen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?