23.02.07 09:34 Uhr
 1.377
 

USA: Feldwebel für Vergewaltigung, Mord und Verschwörung zu 100 Jahren Haft verurteilt

Der 24-jährige US-Feldwebel Paul Cortez wurde von einem Militärgericht in Kentucky zu einer Haftstrafe von 100 Jahren verurteilt. Ihm wurde vorgeworfen, im Jahr 2006 im Irak ein 14-jähriges Mädchen vergewaltigt zu haben.

Zudem musste er sich für die Tötung des Mädchen, seiner Eltern und seiner Schwester verantworten. Aufgrund seiner Geständigkeit entkam er der Todesstrafe. Ferner wurde vereinbart, das verhängte Strafmaß nach zehn Jahren erneut zu prüfen.

An der Tat waren auch noch andere Soldaten beteiligt. Ein Soldat wurde bereits zu 90 Tagen Haft verurteilt, zwei weitere Soldaten müssen sich noch vor Gericht verantworten.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Jahr, Haft, Mord, 100, Vergewaltigung, Verschwörung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2007 09:39 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel: es gab also 100 jahre wegen vergewaltigung und die ermordung hat keine rolle gespielt.
Kommentar ansehen
23.02.2007 09:54 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
100 Jahre frei Kost und Logi:-)): Wenn dies ein normaler Bürger getan hätte, dann würde er jetzt die Todesstrafe erhalten. Die AMIS schützen ihre Soldaten immer noch.
Wer weiss was nach 10 Jahren herauskommt ?
Höchstwahrscheinlich wird das Urteil dann aufgehoben...

Nicht umsonst hat Bush gefordert das sich seine Soldaten nicht vor ein Kriegsgericht ausserhalb der USA dürfen !
Kommentar ansehen
23.02.2007 10:04 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel falsch, es waren natürlich v.a. die 4 Morde: die zu der hohen Strafe geführt haben.
Kommentar ansehen
23.02.2007 10:50 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bjoern: Das Ding heißt übrigens "Logis" ;-)
Kommentar ansehen
23.02.2007 12:24 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kommt demnachst noch ein Freispruch! wenn dann festgestellt wird, daß die Opfer, wie auch die vielen anderen von den Amis umgebrachten Irakis, Terroristen waren!
Kommentar ansehen
23.02.2007 12:58 Uhr von Langfinger0100000000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na Nee is klar: Ach da gibt´s noch einen nachträglichen Verfahrensfehler und dann sind das nur noch Monate^^
Kommentar ansehen
23.02.2007 16:58 Uhr von thimphu2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
US-typische Rechtssprechung: Die US-Administration sollte nur noch die Angehörigen der US-Streitkräfte schicken, die einen Affen-IQ haben. Das sind ja schon reichlich Soldaten. Die können dann im Irak ihre Spielchen machen und sich an der Bevölkerung austoben.

Da es sowieso Witzkonsequenzen gibt, braucht Bush keine Angst zu haben, daß sich seine Armee durch normale Rechtssprechung dezimiert.
Kommentar ansehen
18.04.2007 00:13 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bjoern68: Derartige Absprachen sind in den USA - auch im zivilen Strafprozess - mehr als üblich, dass hat ausnahmsweise mal nichts mit Soldaten schützen zu tun - auch wenn ich dieses Land net mag!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?