22.02.07 21:44 Uhr
 346
 

Die Ölvorräte in den USA legen zu - Ölpreis zieht an

Am Donnerstagnachmittag wurden in den USA die Daten zu den Öllagervorräten bekannt gegeben. Die Bestände der Sorte Crude legten, entgegen den Erwartungen, um 3,7 Millionen Barrel auf 327,6 Millionen Barrel zu.

Die Benzinvorräte fielen nach Angaben des US-Energieministeriums (DoE) um 3,1 Millionen Barrel auf 222,1 Millionen und die Dieselbestände gaben laut DoE um 5,0 Millionen Barrel auf 128,3 Millionen Barrel nach.

An der Nymex in New York zog daraufhin der Ölpreis an. Zuletzt wurde ein Barrel (159 Liter) der Sorte Light Crude mit 60,30 (gestern Abend: 60,07) US-Dollar gehandelt. Eine Gallone Heating Oil kostet zurzeit 1,71 (Mittwoch: 1,69) US-Dollar.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Ölpreis
Quelle: boerse1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2007 22:02 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
interessant, aber ist das nicht unlogisch? Wenn mehr Öl da ist, sollten die Preise doch nachgeben..... (?)
Kommentar ansehen
22.02.2007 22:11 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammte Drecksäcke: Ich würde dieen Ölmanagern am liebsten dieses Zeug bis in die Lungen spälen.

Wenn die Vorräte zulegen, hat der Preis nach unten zu gehen. Der Ölpreis ist völlig überspekuliert.
Kommentar ansehen
22.02.2007 22:56 Uhr von Odega
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vorredner:
Ist doch logisch - ich kauf alle Schuhe vom Markt auf und schon werden sie billiger, weil es ja mehr gibt.

@Herrgott, bitte mach das der Wirtschaftsunterricht verpflichtend an allen Schulen wird...
Kommentar ansehen
22.02.2007 23:06 Uhr von DeeRow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Odega: DANKE, sonst hätte ich es machen müssen ;)

@ 1. und 2. : Ich zitiere Arthur Spooner:

"Liest denn (...) niemand je ein Buch?"

Grüsse, drow
Kommentar ansehen
23.02.2007 10:01 Uhr von GLOTIS2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
um nochmal die wurscht hier zu erklären:

die ölvorräte der usa nehmen zu. die usa sind nicht der markt sondern nur ein abnehmer des WELTWEIT geförderten öls. wenn abnehmer öl "vom markt" kaufen, steigt der preis...wie schnell der preis auf den aufkauf reagiert hängt von der elastizität des marktes ab. bei öl (aufgrund seines hohen wertes für die energiegewinnung) ist es so, dass der "marktpreis" relativ schnell auf käufe reagiert. ich denke sogar, fast so schnell wie auf den "aktienmarkt".
Kommentar ansehen
23.02.2007 14:12 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: Der Ölpreis ging schon hoich, als die Vorräte in den USA zurückgingen und jetzt geht er hoch wo sie zulegen.

Erinnert mich irgendwie an den Preiserhöhungsstandardspruch von Unternehmen: "Wenn wir rote Zahlen schreiben, müssen wir die Preise erhöhen, um das Loch zu stopfen. Wenn wir schwarze Zahlen schreiben, müssen wir sie erhöhen, um Rücklagen für schlechte Zeiten zu haben."
Kommentar ansehen
23.02.2007 15:43 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hiermit entschuldige ich mich in aller Form: bei Odega und ReeDow für meinen ersten Beitrag; Falls ich euch gelangweilt, verletzt oder sonst was habe, tut mir das zutiefst Leid! Also seid mir bitte bitte bitte nicht mehr böse......... Ich schäme mich so...... ;-((

Und danke an GLOTIS für die nette Erklärung ;-)
Kommentar ansehen
24.02.2007 13:07 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nächste jahr: bin ich unabhängig *trallalaa :)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?