22.02.07 19:38 Uhr
 927
 

Atomstreit: Iran verletzt UNO-Resolution

Die UN-Atomenergiebehörde IAEA stellte heute in ihrem Bericht fest, dass der Iran weiterhin an seinem Atomprogramm arbeitet und somit gegen die auferlegte UNO-Resolution verstößt. Die 60-Tages-Frist lief am gestrigen Mittwoch ab.

Wie die IAEA berichtet, sei mit der Installierung der ersten von insgesamt 3.000 geplanten Zentrifugen begonnen worden. Der Iran besteht nach wie vor darauf, ein Kraftwerk auszubauen und bekräftigt die ausschließliche Nutzung des Urans zu friedlichen Zwecken.

Gestern schon hatte US-Außenministerin Condoleezza Rice dem Iran mit einer härteren Gangart gedroht. Bundesaußenminister Steinmeier bekräftigte heute aber noch einmal, dass auch weiterhin Interesse an einer friedlichen Einigung bestehe.


WebReporter: Inspektor
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, UNO, Resolution, Atomstreit
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau
Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2007 19:26 Uhr von Inspektor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schreib dazu jetz mal nichts, es entsteht ja doch wieder ne hitzige diskussion hier ;)
allerdings möchte ich nochmal dran erinnern, dass es einen unterschied in den verschiedenen anreicherungsstufen von uran gibt und hier nicht irgendwelche voreiligen schlüsse zwecks ziviler oder militärischer nutzung gezogen werden sollten, wenn man sich mit der materie nicht auskennt.
stichwort: wiki
Kommentar ansehen
22.02.2007 20:04 Uhr von xbarisx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: so wieso denn wieso darf denn der israel atomwaffen haben und der iran nicht keiner hat das recht sich da einzumischen oder haben wir eine weltregierung die bestimmt wer was darf ich denke wir leben alle in freiheit.
Kommentar ansehen
22.02.2007 20:06 Uhr von Verteidiger Wiens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: Wir wissen doch was passieren wird. Die U.N. wird dem Iran einen ganz, ganz bösen Brief schreiben! Ja da bekommt der Ahmadineschad richtig Angst mhm.

Zum Newsschreiber

Was die Anreicherungsstufen betrifft ist es vollkommen richtig, doch keiner sollte so naiv sein zu glauben es handle sich hier um ein ziviles Programm. Der Iran besitzt Energieressourcen wie Öl und Gas en masse, es geht hier einzig und allein um die Entwicklung der Atombombe!

Die Helfer des Iran finden sich leider weltweit. Von den Russen , über den Pakistanischen Atomforscher Qadeer Khan und den Chinesen bis hin zu deutschen Firmen.

Die Wahrheit ist leider schlicht und ergreifend dass man rein gar nichts dagen tun kann. Militärisch bindet die Amerikaner der Irakeinsatz zu sehr und politisch wird sich nie eine klare Linie finden da Staaten wie China ein Interresse an Iranischer Energie haben und wie die Russen große Waffenliederungen an die Mullahs tätigen. Beides Nationen die im Sicherheitsrat sind. Und die EU und ein Großteil seiner Bevölkerung sind
" Friedensbesoffen " und glauben Fanatiker könnten mit Milch und Keksen besänftigt werden.

Die Quittung hierfür gibt es in spätestens 10 jahren
Kommentar ansehen
22.02.2007 20:08 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
VSA verletzt UNO-Resolution: Seit vielen Jahren verletzen die Vereinigten Staaten von Amerika die UNO-Resolution 217 A(III) vom 10.12.1948. Wer zieht sie dafür zur Verantwortung? Niemand, und das verdeutlicht die ganze Verlogenheit und Scheinheiligkeit, mit der der Iran diskreditiert werden soll.

http://www.unhchr.ch/...

Artikel 5 und 10 sind dabei besonders zu beachten, in Anbetracht aktueller, öffentlicher Diskussionen.

@mikebison

Strafe muß sein, aber nicht für die VSA, oder?
Kommentar ansehen
22.02.2007 20:35 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: gibt der Ahmadinedschad nicht einfach seine US-feindliche Haltung auf? Davon hätten alle Seiten am meisten, statt dass sie sich die Köppe einrennen.

@xbarisx
Hatten wir schon öfters. 8 oder 9 Atomstaaten (ohne/mit Nordkorea) sind schon zu viele, jeder weitere Staat erhöht das Risiko exponentiell. Mir wärs auch am liebsten alle Atomwaffen aus der Welt zu schaffen, nur man muss realistisch bleiben.
Kommentar ansehen
22.02.2007 20:56 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
huch: also das ist ja ein starkes stück , verletzen die doch einfach eine us resolution äh un resolution lol.
ich glaube israel verletzt zur zeit ca 300 resolutionen allerdings würden die araber mit ihren musketen und steinschleudern die israelis plätten wenn die israelis nicht präventiv die ganzen araber killen würden.
wie schön wenn es reicht zu sagen was die anderen alles machen würden wenn sie könnten damit man über den gesetzen stehen kann , lol.
Kommentar ansehen
22.02.2007 21:49 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt Keiner kümmert sich um die USA und Israel die immerhin jedesmal nicht auf die UN-Reso. hören. Aber wehe ein Araber (Muslim) dies tut, git eins auf die Rübe... So ist die Welt...

Mikebison´s Kleinkind-Einstellung weißt uns auf seine Naivität hin. "Pech gehabt"<-- ist kindisch und klingt kindisch.

Seitwann darfst du Vermutungen aufstellen, vonwegen Iran hats auf eine Atombombe abgesehen usw.

Wenn die USA meint eine Atombombe besitzen zu dürfen, dann dürfen auch die anderen Staaten es auch tun. Wer will wen Regeln aufstellen? Die USA hat ohnehin seitdem Irak-Krieg einen schlechten Image und das er jetzt noch den Iran anmacht, ist schon beleidigend genug. Für die USA rate ich die Finger vom Feuer zu lassen, sonst gibts Bald noch Krieg...
Kommentar ansehen
22.02.2007 22:02 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Iran braucht bis zur Kernspaltung mehr Ultimaten: Damit der Iran voll lässig in Ruhe seine Atombomben basteln kann, braucht er noch mindesten 1001 Sanktionen und Ultimaten.

Die EU darf den Iran nicht stressen, damit fördert man doch nur die fundamentalistischen Strömungen. Daher sollten eher Irael und die USA zu mehr Frieden gezwungen werden.
Und die Palästinenser sind doch nur Terroristen, weil sie noch viel zuwenig EU-Subventionen gekriegt haben.
Findet Quasimodo Steinmeier bestimmt auch.
Kommentar ansehen
22.02.2007 22:09 Uhr von kawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: Völlige Zustimmung! @Die Anderen Israel würde die Bombe nur im Verteidigungsfall einsetzen, der Iran sicher nicht, denn die fanitischen Spinn*er wollen die Welt für den Islam auslöschen. Packt erst mal eure Mullahs in den Knast, dann reden wir weiter!

MFG
Kommentar ansehen
22.02.2007 22:39 Uhr von w4hnsinnig3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anreicherung: Mal ein bisschen Hintergrundwissen:
Der Iran ist inzwischen sicherlich bei ca 4-5% Anreicherung an U-235 gekommen, welches zur Spaltung eingesetzt werden kann. Für einen Reaktor reicht dies aus, aber um eine Spaltungsbombe zu bauen benötigt man 90% Anreicherung. Diese Anreicherung vollzieht sich über obig genannte Zentrifugen, welche den Massenunterschied von U-235 und U-238 (zu 98% natürlich vorkommend) ausnützen.
Um auf 90% U-235 zu kommen benötigt man eben die besagten 3000 Trennstufen, steht so auch in jedem Schulbuch, was mich stutzig gemacht hat... denn der Iran will ja keine Bombe bauen ...
Folglich würden an die 160 Trennstufen ausreichen um eine geringe Anreicherung für friedliche Nutzen zu erzielen..
Kommentar ansehen
22.02.2007 22:46 Uhr von Verteidiger Wiens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Yuno: Gott ich liebe die Logik der Mullahfreunde wie dir.

Die Amerikaner und Israelis haben Atombomben , also darf der Iran auch welche haben.

Dies entspricht etwa der Forderung alle gutaussehenden Menschen hässlich zu machen da es auch letztere gibt und sie sich durch die gutaussehenden Diskriminiert fühlen könnten.

Und ja es ist ein Unterschied ob demokratische Länder Atomwaffen besitzen oder fanatische Theokratien deren Staatsführer anderen mit der Auslöschung gedroht hat und den Holocaust leugnet und extra dafür Konferenzen stattfinden lässt. Von seinen Wahnvorstellungen über den 12. Mahdi mal abgesehen.

Und böse Israelis. Wurden seid ihrer Staatsgründung von den friedlichen Muslimen angegriffen und haben ihnen jedes mal den Arsch versohlt. Das geht natürlich nicht. Sie sollten sich schämen dass sie sich nicht einfach abschlachten liessen wie Jahre zuvor.

Yuno und Horror ihr würdet auf der Strasse auch jemanden festhalten der sich gerade erfolgreich gegen einen brutalen Angreifer verteidigt, mit der Begründung das wäre unfair und der Angreifer hat bestimmt ein schwere Kindheit gehabt nicht wahr ?!
Kommentar ansehen
22.02.2007 22:48 Uhr von Inspektor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@w4hnsinnig3r - vielen dank: danke, danke, danke...

endlich kann das mal jemand direkt aus nem schulbuch bestätigen.
Kommentar ansehen
22.02.2007 23:56 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: man muss nur jeden tag im tv nachrichten sehen welche fanatischen länder die ganze zeit krieg führen , mit der begründung das die anderen das und das tun würden wenn sie könnten , lol .
das diese BILD logik mal gesellschaftsfähig wird hätte ich im leben nicht gedacht, verblödung pur.

also nochmal für alle friedliebenden demokraten hier: adolf hitler hat russland NICHT PRÄVENTIV angegriffen weil stalin ein paar wochen später angegriffen hätte, klar?
vor dem gesetz kann man nicht jemanden präventiv bestrafen sondern erst wenn er etwas getan hat , zb völkerrechtswidrige angriffskriege wie sie usa und israel erst vor kurzer zeit geführt haben.
selbstverständlich gilt das für alle länder nur da ist ein kleiner haken, denn bisher gibt es keine anderen länder die völkerrechtswidrige kriege durchgeführt haben .
die dumme ausrede das die anderen irgendwas würden wenn sie könnten ist ein billiger trick um nicht wie ein aggressor auszusehen.
genauso wenig kommt mein nachbar in den knast nur weil ich glaube das er eine bank überfallen würde wenn er in geldnot ist.

man muss nur einfach mal die geschichte von usa sehen um zu verstehen wer seit über 100 jahren eroberungskriege führt und wer nicht.
btw usa existiert nur auf dem fundament des krieg führen ,denn die gesamte wirtschaft hängt davon ab das es keinen frieden auf der welt gibt.
allein das sollte jeder bedenken der glaubt das die usa frieden schaffen möchten.
die wirtschaft führt politik und nicht irgendwelche würstchen wie bush
Kommentar ansehen
23.02.2007 00:04 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann geht es los mit dem Angriff seitens der USA? einige können es kaum noch erwarten den atomkrieg !!!

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
23.02.2007 00:39 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verteidiger Wiens: Ich bin weder für die Mullahs, noch für die USA/Israel. Beide wollen sich gegenseitig platt machen. Wie im kalten Krieg. Propaganda pur.

Mich regt es nur auf, wie ihr die "demokratische" Eroberung durch die USA und sein Besitz an Atombomben rechtfertigt. Und das genau die USA den Welt-Polizisten spielen muss, regt mich noch mehr auf. Soviel Schande anrichten und dann noch von Frieden und Demokratie reden. Und an das glauben nur die jenige die nur CNN gucken oder son Kram, wo nur positives über die liebevollen USA geredet wird....

In diesem Falle handelt die USA keinbisschen demokratisch. Wenn sie keine Atombomben zulassen wollen, dann sollen sie erst ihre wegschmeißen. So einfach und unkompliziert geht es.

Ich unterstütze Iran nicht, sondern gebe denen Recht, dass sie es dürfen. Sie haben bisher nie einen Eingriff auf die USA gemacht, wie könnt ihr dann sicher sein, dass sie, wenn sie eine Atombombe hätten, einen Angriff starten würden usw.. völlig absurd. Das was die USA macht ist naaaatürlich legitim und demokratisch.
Kommentar ansehen
23.02.2007 01:16 Uhr von Verteidiger Wiens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Kinders: Yuno welche beiden Länder haben wohl als einzige einen Sperrvertrag über Mittelstreckenraketen?
Die USA und Russland.

Die nukleare Bedrohung durch den Iran ist aufgrund der Reichweite der Iranischen Raketen zuallerst ein Problem der Israelis und mittlerweile auch der Europäer
( gleichwohl jene es nicht wahrhaben wollen ).

Und gerade die Deutsche Geschichte zeigt dass so manche Hunde nicht nur bellen sondern auch beissen und dieses Bellen sollte man dementsprechend ernst nehmen.

Die USA müssen nicht den Weltpolizisten spielen, sie sind schlicht und ergreifend die einzigen die dazu in der Lage sind.
Und wenn sie es nicht tun wirft man ihnen Tatenlosigkeit vor.

Was war den beim Yugoslawien Krieg? Konzentrationslager und Deportationen mitten in Europa und was machen die Europäer? Diskutieren, diskutieren und diskutieren und trauen sich nicht ihre hochgesteckten moralischen Ansprüche auch dann zu verteidigen wenn es ruppig wird.

Die USA schicken die Kitty Hawk und nach einem Monat war die Geschichte gesgessen. Nicht ohne dass die Griechen aufgrund von Wirtschaftbeziehungen den Serben vorher Angriffsrouten verraten haben.

kein Wunder dass die USA bei solchen NATO Partnern auf Unilateralität setzen. Es kostest sie auch mehr als dass es ihnen hilft.

Von den Amerikanischen Medien und der Innenpolitik scheinst du wie üblich nicht viel zu verstehen denn CNN ist beileibe kein regierungsfreundlicher Sender.

Und Horror2

Zitat: " selbstverständlich gilt das für alle länder nur da ist ein kleiner haken, denn bisher gibt es keine anderen länder die völkerrechtswidrige kriege durchgeführt haben "

Eien ganz ehrliche Frage: Glaubst du den Mist wirklich den du da schreibst?

Hier nur eine kleine Auswahl: 1953 Angriff Nordkoreas auf Südkorea; 1977 Angriff Kambodschas auf Vietnam, 1980 Besetzung Afghanistans durch die Sowjetunion, 1991 Überfall Iraks auf Kuwait dazu noch unzählige andere die den Platz sprengen würden.

Und Geschichte war ja wie oben und bereist früher gesehn noch nie deine Stärke, denn das Internationale agieren der Vereinigten Staaten begann errt mit dem Kalten Krieg 1945 und dem Konflikt mit der Sowjetunion. Vorher blieb die Amerikanische Außenpolitik auf die Amerikanischen Kontinente beschränkt. Monroe Doktrin contra Truman Doktrin

Deine BWL und VWL Kenntnisse sind leider Gottes noch weitaus rudimentärer als dein Geschichtswissen, aber in deinen Verschwörungsthorien lebt es sich sicherlich einfacher als in der realen Welt.

Und ja man kann vor dem Gestz jemanden preväntiv
" bestrafen " in dem man ihn festnimmt wenn der konkrete Verdacht besteht dass jemand eine Straftat verüben will z.B. in dem er jemandem mit dem Tode droht.
Kommentar ansehen
23.02.2007 06:59 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison @Verteidiger Wiens: Du hast schon recht aber es geht noch weiter.

KEIN einziges Wort in der news über Israel und doch wird sofort reflexartig Bezug auf Israel genommen.

Israel ist in keiner Weise mit dem Iran zu vergleichen und erst recht ist Israel kein atomares Risiko oder Bedrohung für den Westen.

@Verteidiger Wiens

Richtig, dem Iran wird faktisch nichts geschehen und deshalb machen sie eben lustig weiter.

Früher waren Angriffe auf ausländische Botschaften ja auch mit einer Kriegerklärung gleichzusetzen, heute wird beschwichtigt wenn aufgebrachte Moslems wegen mohammed-Bildern Brandbomben auf diese Gebäude werfen. Nur die Moslems nicht wütend machen sonst rufen sie zum Jihad auf!

Dein Zitat "...und glauben Fanatiker könnten mit Milch und Keksen besänftigt werden" ist vollkommen korrekt.
So blöd war man in Israel auch.
Man hatdas Land aufgebaut und den Arabern Strom, Bildung und fliessend Wasser gegeben ind er Hoffnung das sie es annehmen und Israel akzeptieren.
Das Gegenteil war der Fall, die Terroristen sind meist an den Unis zu finden.

Yuno ist hier der Schärfste, will das der Iran auch eine Bombe hat. Moslemische Länder sollten schonmal garkeine Atombombe haben, die drehen zu schnell durch, siehe mohammed-Karikaturen.

Daumen hoch für euch beide, mike und Verteidiger.
Kommentar ansehen
23.02.2007 08:18 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt oder nie! Für alle die es nicht wissen (wollen):

Die zivile Atomindustire und die militärische Atomindustrie treffen genau bei der Urananreicherung aufeinander. Dadurch sind die beiden Atomindustrien unweigerlich miteinander verbunden. Wer Uran zu 1,5% anreichern kann, der kann es auch zu 95% tun.
Normalerweise braucht man für guten A-Bomben-Stoff AKWs, bei denen man die Brennstäbe nach 2 Wochen wieder rausholen kann, deswegen haben auch alle Brüterkraftwerke das nützliche Featrue, im Onlinebetrieb einen Brennstabaustausch zu ermöglichen. Das haben die AKWs (Druckwasserreaktoren) der Iraner nicht. Das heißt aber, man kann A-Bomben-Stoff nicht wirtschaftlich herstellen, unwirtschaftlich schon (AKW runterfahren, Strahung zurückgehen lassen, Kessel aufmachen, Fuel entnehmen, neuen Fuel einsetzen, Kessel zumachen, Check, AKW hochfahren). In dieser Zeit liefert der Reaktor nämmlich keinen Storm ... und dafür ist er ja vorgesehen.
Danach kommen die Brennstäbe zur "Wiederaufbereitung" (Plutonium, Uranenthame als primäres Ziel). Die Recycelten Brennstäbe kommen auf den Müll zum konterminieren der Umwelt und der Abfall wird zum Teil zur Anreicherung der neuen Brennstäbe und zum Teil zum konterminieren von Grundwasser geutzt (Recycling mal anders ...).

Wer an den friedlichen Einsatz der Atomindustrie im Iran glaubt, der glaubt auch scheinbar an die Unschuld der Amerikaner. So ein friedlicher Einsatz ist nicht möglich, da Iran kein Uran dauerhaft zur Kaufen bekommt. außerdem lohnt sich eine Atomindustrie und eine Urananreichrungsanlage niemals, wenn man nur 2 Reaktoren betreibt. Die beiden Plutoniumanlagen in LaHague (F) und Sellafield (GB) reichen für ganz Europa und Japan und machen trotzdem seit 55Jahren nur Verluste.

@Wieso darf Israe eine A-Bombe haben und Iran nicht?

Na weil es bei den Israelis zuspät ist, ihnen diese wegzunehmen. Und noch einen Idioten um Club der großen Strahle-Bomber können wir nicht gebrauchen. Sprich, es geht nicht um Iran sondern um jedes weitere Land der Erde.

@Ami-Klopper:

Die Amis tun hier nichts zur Sache. Selbst wenn sie Iran oder Cuba oder Deutschland unterstützen würden, daß diese Länder eine Atombombe bauen dürfen, wäre ich dagegen.

Bleibt beim Topic und nervt nicht mir diesen langweiligen und bereits von 1000 dümmeren Trotteln vorgekauten Anti-Israel und Anti-USA sprüchen. Die sind so asbach, da sabbere ich mir die ganze Tastatur voll, wenn ich beim Lesen einschlafe.
Kommentar ansehen
23.02.2007 09:32 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses ständige drohen mit dem Finger von, insbesondere, den Europäern kann einem ja wirklich nur noch ein müdes lächeln entlocken.

Das ist in etwa wie nem Mörder ne Woche Fernsehverbot zu geben und zu sagen das mir das nicht noch einmal vorkommt. Ist doch klar das sich der Iran und allen voran Adolfinschad davon nicht beeindrucken lassen. Reden bringt niemanden weiter. Nicht mehr. Im Gegenteil. Je länger wir warten und mit Sanktionen drohen desto größer wird die Gefahr für uns und desto größer die Selbstüberschätzung des Iran. Wenn der Iran erstmal die Atombombe hat ist es zu spät. Und wer nach obigen Kommentaren immer noch glaubt das der Iran ja nur zur Energiegewinnung anreichert der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Einziges Ziel des Iran ist der Aufstieg zur Atommacht.

Warum die USA eine Atombombe besitzen darf und der Iran nicht ist eigentlich eindeutig. Aber einigen hier wohl nicht ganz klar. Die USA stellen keine Gefahr, und schon gar keine unkontrollierbare, für den Rest der Welt dar. die Atombombe ist für die USA lediglich ein Druckmittel. Einsetzten könnten sie es nie (mehr). Die USA hätten wesentlich mehr zu verlieren als jedes andere Land auf der Welt wenn sie die Atombombe einsetzten würden.
1. Ein Großteil der Wirtschaftlichen Macht der USA beruht auf Im- und Exporten. Diese wären bei einem Atomschlag egal gegen welches Land extrem gefährdet.
2. Die Aussenpolitik und die Unterstützung, sogar der meisten Pro-Amerika Staaten, würde wanken.
3. Öl Lieferungen an die USA dürften schwieriger werden. Oder großteils eingestellt.
4. Sie würden sich wesentlich mehr Feinde machen als sie verkraften könnten.
5. Sie würde die ganze eigene Bevölkerung gefährden.
6. Ist sind die USA ein Demokratischer Staat wo ein Präsident, nicht nur Politischen, Selbstmord begehen würde wenn er das durchziehen würde.

Was zu Hölle hat der Iran zu verlieren?
Und was davon würde Adolfinschad schon Interessieren? Er hat nur den Machtanspruch die Bevölkerung ist ihm Scheissegal.

Das gleiche wie für die USA gilt im übrigen auch für Frankreich, Russland etc.

Letztenendes ist doch die Frage welche Werte man verteidigt? Die freiheitlichen Werte unserer Gesellschaft, bzw. des Westens, wozu dann auch die USA gehören, oder die Werte einer "Demokratur" wie sie im Iran besteht. Setzt man sich lieber für das "Recht" ein das ein Islami(sti)scher, fundamentalistischer Staat eine Atombombe besitzen darf und so Potenziell viele Tausende, Hunderttausende oder sogar Millionen Menschenleben zu gefährdet. Oder setzt man sich für die Menschenrechte ein die jedem Menschen zu Teil werden sollten und für den Frieden. Diesen kann es jedoch nicht geben solange Staaten wie der Iran die Freiheiten und die Leben der Menschen im rest der Welt gefährden.

Die USA MÜSSEN Weltpolizei spielen weil, wie Verteidiger Wiens schon sehr richtig angemerkt hat, kein anderer Staat dazu in der Lage ist. Dummerweise hat er wohl auch darin Recht das die USA im Moment bereits an zu vielen Stellen gebunden sind als das sie sich auch der Bedrohung durch den Iran annehmen könnten. Genau das weiß Achmadinedschad und er zieht deswegen diese Show mit den Europäern ab. Er weiß nämlich auch das die Eurpäer wohl nicht die nötige Stärke zeigen werden die in dieser Situation notwendig wäre. Er verwickelt uns in ein Aussenpolitisches Katz und Mausspiel bei welchem die Rollen ständig tauschen. Ende vom lied wird sein das der Iran die Atombombe hat und sich entgültig zur Katze entwickelt. Die ganzen Spielchen bringen ihm die Zeit die er braucht. Jetzt an dieser Stelle sind mal die Europäischen Staaten gefragt sich mal wie ein Mann vor die Amerikaner zu stellen und den Mut zu zeigen den die Amerikaner seid vielen Jahren an den Tag legen in dem sie sich Problemen in anderen Staaten annehmen. Wir müssen endlich die Militärische Stärke zeigen die wir haben und wir müssen klar machen das wir sie auch einsetzten werden wenn weiterhin nicht auf unsere Forderungen eingegangen wird. Der gefährlichste Feind ist der der nix zu verlieren hat.

Wenn endlich mal die Europäischen Politiker für die freiheitlichen Werte einstehen würden und, genau wie die USA, diese auch zu verteidigen und verbreiten anstatt ständig ausgerechnet auf dem stärksten Bündnisspartner rumzuhacken oder Israel zu beschimpfen die sich seit Jahren lediglich einer permanenten Bedrohung erwehren dann würde wir viele Aussenpolitische Probleme heutzutage nicht haben.
Kommentar ansehen
23.02.2007 11:15 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison @PruegelJoschka @Iceman05: Der Iran ist nunmal ein Land das für die Welt gefährlich ist, so ein Land darf keine Atomwaffen haben.
Das scheinen hier einige nicht zu begreifen, sie sehen speziell in der Person Achmadinejad einen Heilsbringer es den "Amis und Israel mal so richtig zeigt".

Das solche Ansichten kurzsichtig und hirnverbrannt sind brauche ich euch nicht zu sagen, der Rest hält uns hier ohnehin für fanatisch.

Wie unberechenbar Moslems sind hat man ja bei diesem Idiotischen Karikaturenstreit gesehen.
Auch diese obszöne Holocaust-Konferenz (sic!) ist ein gutes Beispiel für den moslemischen Fanatismus.

Warten wir noch ein paar Jahre, dann werden wir eines Tages durch Sirenen geweckt weil atomar bestückte Raketen im Anflug sind, dann ist es leider zu spät.

Dann hat wieder keiner was gewusst.
Kommentar ansehen
23.02.2007 11:46 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lonezealot: Sag ich ja. Aber gerade die Linken hier fallen ja immer wieder durch bedingungslosen opportunismus aus. Gegen Atomenergie, aber für das Recht des Irans "Atomenergie nutzen zu dürfen". (wofür auch wirklich!?!). Sowas muss man mal verstehen.
Kommentar ansehen
23.02.2007 12:55 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bushisten: wenn ihr so strikt für die Bestrafung Irans seid, dann wird am Ende der Kette von Resolutionen KRIEG stehen.
Und zwar wieder ein Angriffskrieg, und auch der letzte Moslem wird das als Krieg gegen ihre Religion auffassen.
Kommentar ansehen
23.02.2007 13:17 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
herzlich willkommen und: einen wunderschönen gruß an die versammelten islamophobisten auf ssn.

auch einen wunderschönen gruß an die busharschkriecher

und auch noch einen schönen gruß an die armen user die wegen uns linken und alt-68ern geschädigt durch die weltgeschichte tapsen.

mein mitleid wird euch immer folgen.
Kommentar ansehen
23.02.2007 14:55 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Nur so zur info. Wer hat den diesmal was vom Islam erwähnt? Oh komisch das warst ja du? Aber wenn man keine Argumente hat oder keine Ahnung von Aussenpolitik muss man versuchen den anderen auf das eigene Niveuau runterzuziehen und dort dann mit Erfahrung zu schlagen richtig?

Kenn ihr den Witz mit den Elefanten?
Wie tötet man einen blauen Elefanten? – Mit dem Blauen-Elefanten-Gewehr.
Wie tötet man einen roten Elefanten? – Man würgt ihn bis er blau wird und erschießt ihn mit dem Blauen-Elefanten-Gewehr.
Wie tötet man einen weißen Elefanten? – Man macht ihm Komplimente bis er rot wird, würgt ihn bis er blau wird und erschießt ihn mit dem Blauen-Elefanten-Gewehr.
...

Bei den Linken funktioniert das ahnlich:
Wie diffamiert man einen Kritiker am Islam? Man behauptet er wäre (in dem Fall) Islamophob (oder Rechtsradikal oder Xenophob)
Wie diffamiert man einen Kritiker am iranischen Atomprogramm? Man behauptet er würde nur kritisieren weil es ein Islamisches Land ist wodurch er zum Kritiker am Islam wird und behauptet dann er ist Islamophob.
Und wie diffamiert man einen Kritiker am Iranischen Atomprogramm mit guten Argumenten? Man behauptet er hätte keine Argumente sagt dann das er nur kritisieren würde weil es ein Islamisches Land ist wodurch er zum Kritiker am Islam wird und behauptet dann er ist Islamophob.
Kommentar ansehen
23.02.2007 15:08 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonezealot: Du hast ja schon richtig angst, das spürt man.

Aber wilde Theorien aufzustellen bringt uns eh nicht weiter. Amerikas Geschichte ist nun mal befleckt. Kriege im Namen der Demokratie oder auch im Namen Gottes..

Irak hatte weder Amerika angegriffen nohc bedroht. Aber wieso wurde Irak trotzdem angegriffen? Ganz einfach. Erst muss ein Grund gefunden werden. Beispiel Irak: Bush braucht nur zu sagen, dass Saddam für den Westen gefährliche Waffen besitzt. Und schon passierts mit Hilfe der Medien. Und jeder sieht den Irak als potentielles Gefahr. Typisch Amrikanisch.

Und hier findet das selbe statt. Iran isoll gefährlich für den Westen sein. Ist Amerika nicht gefährlcih für den Osten? Schon das sie so grundlose Angriffe gemacht haben ist für den Osten gefährlich genug...

Ich spiel hier nicht den Fanatiker. Nein, ich bin gegen Atomwaffen überhaupt. Amerika sollte auch keins haben und Israel auch nicht.

Die Kraikaturen als Beispiel hierfür zu nehmen ist schon unlogisch genug. Und wenn du dich besser informiert hättest, waren es nicht alle die Agressiv gehandelt haben.

Solange der Westen den Iran droht, wird Iran weiter machen. Und ich glaube nicht, dass sie Irgendwann mal einen Atomaren Angriff machen werden. Das glauben nur die Leute, die im Einfluss Medien stecken. Ich bin gegen Bushs Ideologie und das ist gut so.

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?