22.02.07 18:24 Uhr
 470
 

Google erweitert Angebot - Neue Software für Firmen erhältlich

Google hat seine Internet-Bürosoftware "Google Apps" erweitert - sie enthält jetzt noch mehr Programme und ist im Umfang und mit den Möglichkeiten vergleichbar mit der Office-Produktgruppe von Microsoft.

Die Dienste werden online verfügbar sein und sollen garantiert zuverlässig arbeiten. Für den Preis von 50 Dollar pro Mitarbeiter können Firmen diese Onlinedienste nutzen.

Momentan benutzen über 100.000 kleine Firmen und hunderte von Universitäten eine ältere Version. Für die Universitäten ist die Nutzung kostenlos. Google hofft, mit der neuen Software Millionen neuer Kunden zu gewinnen.


WebReporter: Inspektor
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Software, Angebot, Firma
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei warnt vor dieser Betrüger-WhatsApp
Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2007 18:04 Uhr von Inspektor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr schön! das sollte den markt mal wieder beleben und microsoft aufwecken. in der hoffnung, dass MS auch mal wieder mehr auf die privatkunden schaut (vor allem auch in bezug auf die preise).
Kommentar ansehen
22.02.2007 18:38 Uhr von ichaufklebstoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und so kann Google noch mehr: Daten sammelnd als bisher. Und die neue Applikaiton kann Daten bestimmt noch gezielter filtern und verarbeiten.

ich zahl doch keine 50 Euro um Firmendokumente an Google weiterzureichen. pfft

Nennt mich paranoid, aber ich finde es gibt genug Gründe Google nicht so blind zu vertrauen.
Kommentar ansehen
22.02.2007 19:23 Uhr von Skalli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Der erste Absatz ist klasse. Dieser aufgepeppte Texteditor soll also die Funktionen eines MS Office oder OpenOffice Paket ersetzen?
Für 70% der Nutzer, die nicht mal 10% der Funktionalitäten von MS Office kennen, mag das stimmen. Aber niemand der MS Office oder auch OpenOffice wirklich umfangreich nutzt, wird sein Paket gegen die Google Apps tauschen. Das sind zwei völlig verschiedene Applikationen, die völlig unterschiedliche Nutzergruppen ansprechen wollen.

Ich würde mir eher die Hand abhacken als meine private/oder berufliche Korrespondenz mit diesem Google Tool zu verfassen (Google Account ist Voraussetzung).
Kommentar ansehen
23.02.2007 12:43 Uhr von Novae7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GoogleZon: http://media.aperto.de/...

ich empfehle das hier mal anzuschauen ;)
irgendwie machts mir ja etwas mulmig ^^
Kommentar ansehen
25.02.2007 12:26 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit Anbeginn arbeite ich: mit MS Office und mir -und für meine Zwecke- reicht das voll aus.
Zu den Vorredner:Unterschiedliche Meinungen sind ja das Salz jedes Forums. Aber sobald ich nur einen Fuß in Netz setze, wirst du (von wem auch immer) "beobachtet" und entsprechend ausgewertet.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?