22.02.07 15:32 Uhr
 11.537
 

USA: Porno für Vergewaltigung gehalten - Mann stürmte Wohnung seines Nachbarn

Weil er eine Vergewaltigung beenden wollte, hat ein Mann im US-Bundesstaat Wisconsin die Wohnung seines Nachbarn gestürmt. Peinlicherweise stellte sich jedoch dann heraus, dass sich der Nachbar lediglich einen Pornofilm angeschaut hatte.

Bewaffnet mit einem Schwert hatte der vermeintliche Retter die Wohnungstür aufgebrochen und den verdutzten Mieter des Apartments bedroht. Danach wollte der aggressiv auftretende Mann wissen, wo sich das Opfer befinden würde.

Die Aktion sei ihm mittlerweile peinlich, erklärte der Eindringling. Er habe eigentlich nur auf die Hilferufe einer Frau reagiert. Außerdem erklärte er, dass er den anderen Mann nicht bedroht hätte. Ihm drohen bis zu 33 Monate Gefängnis.


WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Porno, Vergewaltigung, Wohnung, Nachbar
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2007 15:38 Uhr von Kirifee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ok es ging daneben aber lieber einmal zu vorsichtig sein , als wenn jetzt
wirklich was passiert währe und niemand hätte geholfen ,
was ja nun auch schon sehr oft soger in der Öffentlichkeit
mitten in Einkaufszentren etc. passiert ist.

Also ich finde es löblich und hoffe das er keine Gefängsnisstrafe
erhält , vll Schadensersatz für die Kaputte Tür.

Ausserdem wer sich solche perversen sachen ansieht... naaaaaaaja.
Kommentar ansehen
22.02.2007 15:38 Uhr von Zap0xfce2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie geil ist das denn ? Tja pech wenn man beim Pr0n gugn den Fernseher zu laut aufdreht ....
Kommentar ansehen
22.02.2007 15:42 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zivilcourage: und dafür droht ihm eine strafe? find ich nicht ok.
Kommentar ansehen
22.02.2007 15:51 Uhr von burgbesetzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nokia1234 wer rechtschreibfehler findet, darf sie behalten...
Kommentar ansehen
22.02.2007 15:53 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht war "wenigstens" eine Eigenvergewaltigung im Gange.

Ne, aber eigentlich lobenswert.
Kommentar ansehen
22.02.2007 16:00 Uhr von Gumbex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
33 Monate Gefängnis. die haben doch echt einen knall k die tür ist im arsch und vielleicht noch ein wenig mehr denke mal wenn er dies bezahlt. wären sie doch quiet ich meine er wollte ja nur helfen. wenn jetzt wirklich was passiert wäre dann wäre er held der jahres.

nebenbei bemerkt mit einem schwert wo hat der das her ^^ ?? omg amis sind echt krank.
Kommentar ansehen
22.02.2007 16:06 Uhr von Kachido
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
33 Monate... ? ist ja krank. Sonst wird über mangelnde Zivilcourage berichtet und dann sowas. Da muss man sich nicht wundern, wenn sich keiner traut zu helfen, wenn Not am Mann ist.
Kommentar ansehen
22.02.2007 16:15 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gumbex: wo kriegt man bloß ein schwert her...?! hmmm...

http://www.egun.de/...
Kommentar ansehen
22.02.2007 16:20 Uhr von muli11111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nokia 1234: http://de.wikipedia.org/...

fir prauchen kainä lährer, fir sint selper schlauh!
Kommentar ansehen
22.02.2007 16:34 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenigstens hat er etwas unternommen und nicht: wie die meisten einfach weggehört/weggeschaut . ich finde das verhalten vorbildlich auch wenn es daneben ging .
Kommentar ansehen
22.02.2007 16:45 Uhr von El_Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ all: Das Schwert ist ein Erbstück, steht in der Quelle.

Zum anderen, die 33 Monate DROHEN ihm nur, er ist nicht verurteilt. Wenn du hier irgendetwas anstellst, droht dir auch eine Strafe, aber man wird nur sehr selten maximal bestraft...

Zum anderen, in Deutschland wäre der Mann genauso fällig gewesen, weil es IST ein Einbruch. Mit dem Schwert genauso, wenn du hier jemanden mit einem Schwert bedrohst bist du genauso fällig...

Komisch, normal schreien alle Leute wegen den "laschen" Ami-Waffengesetzen, aber jetzt ?

Für die nicht-Quellen Leser:

Er ist angeklagt wegen:

ungebührlichem Benehmen, Einbruchs (bzw. unerlaubten Betretens), Sachbeschädigung

Ob es ersteres in D gibt, weiß ich so nicht, aber wegen allen anderem wäre man hier auch angezeigt worden.
Kommentar ansehen
22.02.2007 16:52 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist doch,: dass er gleich reingestürmt ist und nicht vorher geklopft oder geklingelt hat.
Und wenn er nicht vorher negativ aufgefallen ist, wird er auch ganz bestimmt nicht für 33 Jahre, nicht einmal 33 Minuten, ins Gefängnis geschickt.
Das ist einfach nur die maximale Strafe für Einbruch mit Waffentragen und Bedrohung mit einer Waffe.
Kommentar ansehen
22.02.2007 17:15 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: und im prinzip nicht mal zu unrecht! immerhin ist er gewaltsam und bewaffnet in eine wohnung eingedrungen. da kann man in notwehr schon mal schiessen.
Kommentar ansehen
22.02.2007 17:36 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mathias: Klar, wäre ligitim und legal und ich hättesauch gemacht.. er wollte beim keulen mit Sicherheit nicht gestört werden.
Kommentar ansehen
22.02.2007 17:37 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bewaffnet mit einem Schwert: Sowas liebe ich.
Dumme und uneinsichtige menschen die sich irgendwas Zurecht gedacht haben und auch tatsächlich daran glauben.
Das der nachbar nur Porno guckt interessiert doch gar nicht.
Und überhaupt. Mit einem Schwert.
Tickt der noch richtig ?
Aber 33 Monate sind sehr lange. Da kann er jeden einzelnen Tag über seine Dummheit nachdenken.
Kommentar ansehen
22.02.2007 17:50 Uhr von Yunalesca
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol o.O: ich weiß gar nich ob ich eher lachen oda heulen soll o.O an sich hat er ja total richtig gehandelt und 33 monate find ich schon derbe übertrieben, er hat den mann ja nich angegriffen oder verletzt ... aber lol das mit dem schwert is irgendwie lustig ^^
Kommentar ansehen
22.02.2007 17:53 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strafe: RICHTIG SO! Dieser "möchtegern" Held sollte froh sein, dass ihn der Nachbar nicht erschossen hat!
Wenn ein Irrer mit einem Schwert meine Tür aufbricht und reinstürmt würden wahrscheinlich die wenigsten lange zögern und in Notwehr schießen. Und das ist richtig so! Der Mann hätte auch die Polizei rufen können die in einem solchen Notfall innerhalb kürzester Zeit da ist.

Sowas ist keine Zivilcourage sondern einfach nur Dummheit und außerdem illegal. Hoffentlich denkt er wenn er eine Haftstrafe bekommt und seinen Job verliert darüber nach was er da getan hat.

Dem Nachbarn würde ich eine Klage empfehlen ... wegen psychischer Folgen ... der kann sicher erstmal nicht mehr ruhig schlafen nach der Aktion.
Kommentar ansehen
22.02.2007 18:17 Uhr von Neger_Kalle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Julizka84: wenn man keine ahnung hat dann einfach mal die ...., ne weißt bescheid, halten.

so nen dämlichen scheiß den du da verzapfst.
Kommentar ansehen
22.02.2007 18:22 Uhr von shampoochan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das war ein bisschen übertrieben: er hats ja nur gut gemeint, aber deswegen muss er ja nicht gleich die tür aufbrechen und dem (wie sich herrausstellte unschuldigen) Nachbarn ein Schwert vor die Nase halten.

er hätte einfach die Polizei rufen sollen
Kommentar ansehen
22.02.2007 18:36 Uhr von SeeYa1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss ne super Anlage gewesen sein Nich schlecht wenn der Sound so laut ist das Nachbarn es hören. Ich hoffe mal der Mann bekommt keine weiteren Probleme außer die Reperationskosten für die Tür o.ä.
Kommentar ansehen
22.02.2007 18:41 Uhr von Delphinchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selber Schuld: wenn der Typ meint er müsse sich ein Porno mit voller Lautstärke reinziehen..klar das da Missverständnisse auftauchen...=)

MFG
Kommentar ansehen
22.02.2007 18:55 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Neger_Kalle: "wenn man keine ahnung hat dann einfach mal die ...., ne weißt bescheid, halten."

Dem Beispiel scheinst du ja zu folgen, denn außer deiner primitiven Beleidigung und dieses mehr als ausgelutschten Zitats hast du überhaupt nichts zu dem Thema gesagt.

"so nen dämlichen scheiß den du da verzapfst."

Der "dämliche scheiß" ist REALITÄT, auch wenn das in deinen Kopf nicht reingehen will.

1. Ist es aufgrund des Waffenrechts und der Mentalität eher normal, dass Amerikaner bewaffnet sind.

2. Ist es eindeutig Notwehr wenn man jemand erschießt der in bewaffnet in eine Wohnung eindringt und jemanden bedroht.

3. Wer sich als "Held" fühlt und statt der Polizei lieber selbst das Gesetz in die Hand nimmt, der muss --IN AMERIKA-- damit rechnen, dass er erschossen wird.
Kommentar ansehen
22.02.2007 19:35 Uhr von nissart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Julizka: Aaaaaaalsoo: Zuallererst war der gute Mann mit einem Porno beschäftigt, hatte also wohl kaum eine Waffe in der Hand :-D ,
und ich denke mal, dass Du vielleicht das Überraschungsmoment vergisst- so schnell kommen auch Profis nicht an ihre Wumme-es sei denn sie liegt griffbereit.
Zu dem "Schwertmann": Hut ab und Respekt vor der Zivilcourage dieses Herrn- jeder sollte sich so jemanden in seiner Nachbarschaft wünschen.....
Und von wegen illegal: Wenn Gefahr für Leib und Leben vorliegt ( auch für das Leben einer 3ten Person, was der "Einbrecher" ja auch annahm) ist es sogar in Deutschland meines Wissens nach nicht illegal, die Türe einzutreten und dem Opfer zu Hilfe zu kommen....
Kommentar ansehen
22.02.2007 20:19 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nissart: "Zuallererst war der gute Mann mit einem Porno beschäftigt, hatte also wohl kaum eine Waffe in der Hand :-D"

Das denkst du! In den meisten Fällen wird man öfter als einmal gegen eine Tür treten müssen. Desweiteren bewahren viele ihre Waffen im Nachtkästchen bzw. in der Nähe des Bettes auf um im Falle eines Einbruchs schnell reagieren zu können.

"so schnell kommen auch Profis nicht an ihre Wumme-es sei denn sie liegt griffbereit."

Generell soetwas zu sagen ist Quatsch ... das hängt vom Schnitt der Wohnung, der Lage der Waffe, der Art und Qualität der Tür bzw. der Einbruchsweise etc. etc. ab. Generelle Aussagen kann man hier definitiv nicht treffen.

"Zu dem "Schwertmann": Hut ab und Respekt vor der Zivilcourage dieses Herrn- jeder sollte sich so jemanden in seiner Nachbarschaft wünschen....."

Also ich wünsche mir niemand, der mal eben auf Verdacht meine Türe aufbricht und mich mit einem Schwert bedroht, weil er vermutet es könnte eine Straftat geschehen sein! Da sind mir die lieben Omis und Opis die gleich die Polizei rufen viel lieber.

"Und von wegen illegal: Wenn Gefahr für Leib und Leben vorliegt "

Wie du siehst ist es illegal sonst würden den Mann keine 33 Monate Gefägnis drohen. Er hätte die Polizei rufen müssen und die "vermutliche" Vergewaltigung durch "Klingeln, Schreien und treten gegen die Türe" stören bzw. unterbrechen sollen bis die Polizei eintrifft. Das wäre Zivilcourage!
Das was der Mann gemacht hat, war krank und illegal.

Und an die Leute die das so toll finden ... wenn sowas straffrei wäre, dann könnte ich mir ja einen Spaß machen und sobald jemand den Fernseher laut aufdreht dessen Tür eintreten mit der Begründung "Ich dachte immerhin da wäre jemand in Gefahr" SO EIN QUATSCH
Kommentar ansehen
22.02.2007 20:22 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat der aber Glück gehabt! Ein anderer hätte sein Apartment auf die klassische US-Weise verteidigt und ihn dafür über den Haufen geschossen...

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?