22.02.07 13:41 Uhr
 997
 

Formel 1: BMW kämpft mit der Unzuverlässigkeit des Autos

Dieses Jahr zählt BMW Sauber mit zu den Titelfavoriten der Formel 1, dieser Meinung sind auch Felipe Massa (Ferrari) und Fernando Alonso (McLaren-Mercedes). Doch das Team hat mit der Unzuverlässigkeit des Autos zu kämpfen.

Die Hauptprobleme bei den Tests waren, dass der BMW F1.07 öfter am Haken hing, als es BWM lieb sein könnte. Auch die Mindestdistanz von ca. 300 km wurde nicht immer geschafft. Dazu kommen noch Hydraulik- und Getriebeprobleme.

"Wir hatten Probleme", sagte Technik-Chef Willy Rampf. Doch Nick Heidfeld hofft nun auf die Bahrain-Tests um das Auto doch noch zuverlässiger zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Auto, Formel 1, Formel, BMW
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2007 13:03 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist man doch schon gespannt, wer jetzt diese Saison die Nase vorne haben wird. Diesmal liegen einige Autos auf ziemlich gleichem Niveau, das verspricht Spannung pur.
Kommentar ansehen
22.02.2007 13:47 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Kalauer aus den: 50er Jahren sagte doch: BMW, steig ab und geh"
Aber die Saison hat ja noch nicht einmal begonnen; was soll man zum heutigen Zeitpunkt
da schon aus der Kristall-Kugel lesen können??
Es gab doch auch mal Krisenjahre zu Anfang bei Schumi als Ferrarista und am Ende war es doch ok!!
Kommentar ansehen
22.02.2007 14:37 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja, die ersten drei jahre ging bei den roten auch rein gar nichts :)
Bin mal gespannt, BMW wird die Probleme schon in den Griff bekommen, der Titel wird aber trotzdem zwischen Ferrari und Mercedes ausgefahren nehme ich an.
Kommentar ansehen
22.02.2007 18:15 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Langsam wirds Zeit: Es gibt für BMW zwei Möglichkeiten: Entweder sie kriegen das Schnellschaltgetriebe in den Griff oder sie werden wohl oder übel das alte in den ersten Rennen nehmen müssen, was sie aber ein paar Zehntelsekunden kosten würde. Bahrain ist schon fast die letzte Chance.
Kommentar ansehen
22.02.2007 22:21 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Titel: beseutet schlechte Werbung für BMW; hoffentlich wird der Autor jetzt nicht von BMW verklagt (auf Schadensersatz in unbekannter Shortiehöhe...)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?