22.02.07 11:13 Uhr
 1.737
 

Defizit im Haushalt der Bundesrepublik stärker als erwartet gesunken

Auf nur noch 1,7 Prozent ist die Defizitquote der Bundesrepublik Deutschland im abgelaufenen Jahr 2006 gesunken. Dies geht aus am Donnerstag veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden hervor.

Zuvor war das Wiesbadener Amt bei seinen vorläufigen Zahlen von zwei Prozent, die Bundesregierung in ihrer Einschätzung von 1,9 Prozent Haushaltsdefizit ausgegangen. Hauptgrund für die geringere Defizitquote sei die überraschend gute Konjunktur.

Insgesamt musste die öffentliche Hand 39,5 Milliarden Euro an neuen Schulden aufnehmen. Der Bund trägt hier mit 35 Milliarden Euro den größten Anteil. Die deutschen Kommunen sowie die Sozialversicherung schlossen 2006 mit einem Überschuss ab.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Haushalt, Defizit
Quelle: www.wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2007 10:16 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon wieder gute Nachrichten. Wenn das so weiter geht, kommt vielleicht auch der letzte Skeptiker auf den Trichter, dass dieser Aufschwung im Gegensatz zur künstlich herbeigerufenen Internet-Blase der Jahrtausendwende wirklich nachhaltig für Deutschland ist. Wir sind zwar ein älter werdendes aber keineswegs lethargisches Völkchen. Alaaf!
Kommentar ansehen
22.02.2007 11:22 Uhr von Schramml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi: Schon wieder gute Nachrichten. Ja, solange man alles glaubt.
Toll, nur 39,5 Mrd. € neue Schulden bei 1,5 Bill. € Gesamtschulden.
Die Arbeitslosen werden auch immer weniger.
Mann, haben wir, nach Inflation, ein Wirtschaftswachstum, toll !!
Ach ja, ich vergas, wir sind ja Exportweltmeister. Hört sich auch so toll an.

Der Aufschwung ist nachhaltig ! Kauf schnell noch deutsche Aktien, am besten welche wo der Staat seine Finger mit drin hat.
:-) :-) :-)
Kommentar ansehen
22.02.2007 12:21 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das es bald einen Aufwung gibt, war doch klar. Das ist der normale Konjunkturverlauf, nach Rezession gibt es irgendwann wieder nen Aufschwung.
Kommentar ansehen
22.02.2007 12:45 Uhr von Clemens1991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aufschwung!!! Wurde ja auch mal Zeit, das es wieder nach oben geht!
:-)))
Kommentar ansehen
22.02.2007 12:46 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja, POSITIV ist es erst, wenn wir Schulden ABBAUEN.
Und damit müsste schon nächstes Jahr angefangen werden!!!
Kommentar ansehen
22.02.2007 13:11 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schrammi: was soll der dumme kommentar? Schmälert die tatsache dass wir immer noch hohe schulden haben die guten nachrichten irgendwie?

Menschen wie du sind bedauernswert, wenn es schlechte nachrichten sind, freuen sie sich weil sie recht haben, wenn es gute nachrichten sind, erinnern sie einen dara, was immernoch schlecht läuft... wäre es dir lieber, wenns garkeine positiven nachrichten gäbe?

Traurig, such dir ein anderes hobby ausser meckern.
Kommentar ansehen
22.02.2007 13:18 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gregsen: Wir haben dennoch wieder mehr Schulden gemacht. Das heißt, das im nächsten Jahr auch wieder mehr Zinsen fällig werden, was heißt das wir damit nichts gewonnen haben, sondern nur nicht mehr so schnell am abstürzen sind. Die Frage ist, wie lange wird die Konjunktur so anziehen und was haben wir dann hinterher von diesem Konjunkturaufschwung gehabt? Nichts, außer das wir geringfügig weiter vom Boden entfernt sind auf den wir irgendwann stürzen. Erst wenn Schulden abgebaut wurden, können wir uns freuen, denn vorher wird die Zinslast weiter steigen und damit auch der Absturz beschleunigt. Auch dieses ahr wurde der Absturz beschleunigt, denn wir haben neue Schulden gemacht. Die Beschleunigung war nur geringer als in den letzten Jahren.

Bis dann
Kommentar ansehen
22.02.2007 13:57 Uhr von Schramml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Greg: Vielen Dank für die netten Worte. Ich will Deine Freude, die Du mit dem Rest des Mentalprekariats teilst, nicht trüben.
Alles läuft super. Carpe Diem..... und viel Spass im Alter.
Kommentar ansehen
22.02.2007 15:05 Uhr von Cpt.Max
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 2 Vorredner: Meines Erachtens muss man wenn man über die Staatsverschuldung der BRD spricht unser System im Zusammenhang mit allen anderen Ländern der Welt sehen.

Glaubt ihr wirklich wir (die BRD) werden irgendwann zahlungsunfähig? Dieser Schuldenberg, der zweifelslos vorhanden ist, ist für mich nur ein jonglieren mit Zahlen.
Die Schulden irgendwann zurückzahlen zu können ist für mit Utopie. Schuldenabbau? Never...
Anderen Ländern geht es auch so. Trotzdem wird es eben so wie es ist weiterlaufen.

Wenn ich mich als Privatperson bis über beide Ohren überschulde frisst mich irgendwann der Kuckkuck.

Ländern wie der BRD wird das jedoch meiner Meinung nach nie passieren.
Wer hätte denn was davon? Von wo kommt denn die Kohle, mit der sich die BRD immer wieder verschuldet?

Ergo werden die Zahlen weiterhin geführt, ohne wirkliche Folgen.
Aufpassen muss man natürlich wegen der EU. 3 % nicht überschreiten und gut is.

In diesem Sinne
mfg
Cpt.Max
Kommentar ansehen
22.02.2007 15:12 Uhr von MarcoRe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*Gregsen seiner meinung sei*: wenn du das nich geschrieben hättest hät ich es wahrscheinlich gepostet.
Kommentar ansehen
22.02.2007 16:58 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: es wurde auch langsam zeit. und es muss so weitergehen!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
Verdacht: Flüchtling soll vierjähriges Mädchen missbraucht haben
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?