22.02.07 11:57 Uhr
 956
 

Ungarn: Zwei Männer sitzen irrtümlich im Gefängnis

Eine Justizpanne hat sich in Ungarn ereignet. Wie die Polizei am gestrigen Mittwoch mitteilte, hat man irrtümlich zwei unschuldige Männer ins Gefängnis gesteckt. Ihnen würde fälschlicherweise ein brutaler Banküberfall im Jahr 2002 vorgeworfen.

Bei diesem Überfall starben damals acht Menschen. Bereits im Prozess hatten beide Männer ihre Unschuld beteuert. Beide Männer wurden damals zu lebenslänglichen Haftstrafen verurteilt.

Die Polizei stieß nun bei Ermittlungen zu einem anderen Fall auf die richtigen Täter. Die beiden jetzt Inhaftierten gaben zu, damals an der Tat beteiligt gewesen zu sein. Allerdings wollen die mit den Morden nichts zu tun haben.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Gefängnis, Ungarn
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2007 12:10 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
übel: stellt euch vor, ihr werdet einfach so wegen was falschem verhaftet und verurteilt. da bricht doch eine ganze welt zusammen. die beiden hatten sogar glück gehabt, dass man die wahren täter gefunden hat. da darf sich polizei und justiz aber auf eine gegenklage gefasst machen!
Kommentar ansehen
22.02.2007 12:27 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: "stellt euch vor, ihr werdet einfach so wegen was falschem verhaftet und verurteilt."

...und dann vielleicht noch zum Tode!

;-(((

lg
Kommentar ansehen
22.02.2007 12:46 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Übel? >>stellt euch vor, ihr werdet einfach so wegen was falschem verhaftet und verurteilt.<<

>>>Die beiden jetzt Inhaftierten gaben zu, damals an der Tat beteiligt gewesen zu sein.<<<

Nun, sie müssen vielleicht nicht mehr "lebenslang" sitzen, aber sitzen müssen sie.
Unschuldig sind sie auch nicht...

mfg
MidB
Kommentar ansehen
22.02.2007 13:11 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mannistderblond: ich glaube, mit den beiden "jetzt inhaftierten" sind die wahren täter gemeint, die jetzt erst inhaftiert werden konnten.
Kommentar ansehen
22.02.2007 13:57 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie waren ja damals: an der Tat mitbeteiligt, wollen aber mit den Morden nichts zu tun haben. Mal sehen, was beim 2. Prozeß rauskommt.
Wie heißt es doch: "Mitgefangen-mitgehangen"
Kommentar ansehen
22.02.2007 14:50 Uhr von Savina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man ..........: würde erstmal die Quelle lesen (und versuchen zu verstehen):

>>>>Beide waren jedoch, wie sich jetzt erwies, nie am Tatort gewesen.<<<<<

Keine Mittäterschaft! Unschuldig im Gefängnis.
Kommentar ansehen
22.02.2007 15:00 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irrtümlich ??? unschuldig ??? Hätten sie beim Prozess die Namen der Tatgenossen
genannt, wäre wohl ein anderes Urteil rausgekommen.
Aber sie waren beim Überfall mitbeteiligt und wußten,das
ihre Mittäter logischer Weise bei einem Bankraub bewaff-
net sind.Also ist alles gemeinschftlich passiert und die
Strafe gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
22.02.2007 15:01 Uhr von Michigras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso: Quelle lesen? Dann könnte man hier auch gleich nur Links reinstellen. Unklar formuliert einfach...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?