21.02.07 19:23 Uhr
 57
 

Deutscher Aktienindex kurzfristig über 7.000 Punkte, danach ging es abwärts

An der Frankfurter Börse hat der Deutsche Aktienindex am Mittwochmorgen kurzfristig über der 7.000-Punkte-Marke notiert. Zum Handelsende gab der DAX jedoch 0,59 Prozent ab und stand zum Schluss bei 6.941,66 Zählern.

Zu den Tagesgewinnern zählten u. a. der Wert der Deutschen Börse, hier ging es um 2,8 Prozent nach oben. Auch die Titel von FMC (plus 1,3 Prozent), Allianz und Commerzbank notierten im Plus.

Der MDAX verlor 0,37 Prozent auf 10.162,88 Punkte. Hier stand die Aktie von Vossloh an der Spitze mit einem Plus von über fünf Prozent. Tagesverlierer war der Wert der Aareal Bank mit minus 3,1 Prozent.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Aktie, 7, Punkt, Aktienindex
Quelle: boerse1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden
Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?