21.02.07 19:14 Uhr
 356
 

Deal zwischen London und Venezuela: Bustickets für Öl

Eine Idee der eher ungewöhnlichen Art hatte Venezuelas Staatschef Hugo Chavez, um Bedürftigen in der britischen Metropole London zu helfen. Chavez verbilligt das von seinem Land gelieferte Erdöl, um Preise für Bustickets zu reduzieren.

Venezuela ist der achtgrößte Lieferant für Erdöl weltweit. Für London gewährt Chavez jetzt 20 Prozent Rabatt auf seine Lieferung. Im Gegenzug sollen die Busticket-Preise für ungefähr 250.000 Bedürftige in London fallen.

Ähnliche Vereinbarungen hat Venezuela bereits mit anderen Städten, auch in den USA, geschlossen. Für den London-Deal erhält Venezuela im Gegenzug Hilfe von britischen Experten im Stadtbau.


WebReporter: teledealer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: London, Öl, Deal, Venezuela
Quelle: www.wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2007 19:20 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde an und für sich: nicht schlecht, was der venezul. Regierungschef vor hat.
Dann lieber know how gegen billigeres Öl, als von den USA Bomben versus Öl...
Kommentar ansehen
22.02.2007 01:35 Uhr von Simon_Dredd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chavez hat es echt drauf, sich positiv in den medien zu presentieren. verbilligt sein öl, um wildfremden menschen in "wildfremden" ländern zu helfen. eine gute sache, aber ich kann mir nicht helfen: auch wenn ich auf seiner seite stand wärend dem putschversuch kann ich ihn mir trotzdem nicht so recht als selbstlosen menschenfreund vorstellen. er war in der letzten zeit häufiger positiv in den medien, obwohl er vor ein/zwei jahren noch als böser diktator galt und (meines wissens) auch immernoch zur achse des bösen gehört. Er hat aber auch einige sehr umstrittene Dinge auf den Weg gebracht, die sagen wir mal etwas ausserhalb der Demokratie liegen.
Ich musste dabei immer an Matrix denken. Agent Smith erklärt Neo, daß Morpheus der gefährlichste Terrorist der Welt sei.
Man weiß, es ist gelogen, da man ja Morpheus als den Guten gesehen hat der Neo helfen und alle Menschen befreien will.
In der Realität hat man dieses Hintergrundwissen nicht. Als "normaler" Mensch in der Matrix ist Mr. Smith die Regierung und Morpheus, sagen wir zB Bin Laden oder Chavez oder so. Die Regierung (Mr. Smith/Mr.Bush) sagt, Chavez (Morpheus) ist gefährlich und böse und wir können das glauben oder hinterfragen. Die richtige Antwort bekommen wir leider nicht.
Kommentar ansehen
22.02.2007 12:08 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse News: Unabhängig vom Inhalt ist in den 3 KAs alles drin, was eine gute, kurze und knackige Nachricht so braucht.

Zur Sache selbst:
Chavez is m.E. so etwas wie ein "rising star" unter den Potentaten dieser Welt. Die Strategie, die er im Falle Großbritanniens anwendet, ist außerordentlich gerissen und verdient absoluten Respekt. So schafft man sich Freunde und Unterstützer.

Hoffentlich bleibt sein Ansehen zu Hause genau so hoch. An dieser Stelle sei nur auf den unglücklichen Michail Gorbatschow verwiesen, der die Sowjetunion über Perestroika und Glasnost über den Ost-West-Konflikt führte, aber am 21. Dezember 1991 (offizielle Auflösung der Sowjetunion, danach lockerer Staatenbund...) als "König ohne Land" und bei der Bevölkerung ziemlich unbeliebt dastand.

Ich gönne Herrn Chavez noch ein paar schöne Jahre.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?