21.02.07 17:09 Uhr
 3.892
 

Stoiber-Anekdote: Putin habe russischen Geheimdienst erfolglos auf ihn angesetzt

Bei der Veranstaltung der CSU zum Politischen Aschermittwoch erzählte der scheidende Ministerpräsident Edmund Stoiber eine Anekdote zum Wirbel um seinen Rücktritt.

So habe ihn kürzlich der russische Präsident Vladimir Putin darum gebeten, ihm die Beweggründe seines Rücktritts mitzuteilen. Zwar habe Putin schon den russischen Geheimdienst mit der Recherche beauftragt, doch die Ermittlungen verliefen erfolglos.

Daher fragte Putin Stoiber persönlich nach den Rücktrittsgründen, doch Stoiber hat eigenen Angaben zufolge nur geantwortet, dass er nicht zurückblicke, sondern nur nach vorn.


WebReporter: speednews
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Wladimir Putin, Geheimdienst
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin bezeichnet Kim Jong Un als "kompetenten und reifen Politiker"
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an
Russland: Wladimir Putin kündigt erneute Kandidatur für das Präsidentenamt an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2007 17:29 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super stoibär: ist der mensch langweilig.

heute kamen im radio mehrere ausschnitte seiner versprecher im radio.

teilweise noch besser als damals als er den flughafen an den hauptbahnhof legte.

gut dass man ihn nicht mehr lange hören muss
Kommentar ansehen
21.02.2007 17:37 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: DIE Anekdote finde ich ausnahmsweise mal wirklich witzig. Ansonsten hat er ja eher begrenzten Unterhaltungswert. Echt gute Reden wie die Eröffnung der Pinakothek der Moderne oder zum 60. Jahrestag der Bayerischen Verfassung gab´s ja leider nicht so oft...
Kommentar ansehen
21.02.2007 18:06 Uhr von kirsten_sux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ranzig: sehr sehr ranzig. wie stoiber selbst und alles um ihn.
Kommentar ansehen
21.02.2007 18:43 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht bringen die neuen: (be)herrscher von unserem Bayernland mal was ganz anderes ???
Da wird es mal wieder mehr "hubern" und `ne rauhe Hoffnung von See her blasen (see`nhofern mal).
In ein paar Jahren werden die Vettern dann ihre Messer am Wetzstein ähhh Beckstein schärfen :-))
Kommentar ansehen
21.02.2007 18:52 Uhr von Der dritte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum müssen alle immer den Stoiber: schlecht machen? Ihr versprecht Euch sicher nie. ne. Wie auch Ihr seid perfekt!!!
Mir ist ein Mensch der er selbst ist lieber, als son Medienmensch wie Schröder es war. Ist vergleichbar mit münte (medien) und unserer Kanzlerin (mensch).
[willst du denn eine? Hesekiel25]
Kommentar ansehen
21.02.2007 19:05 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der dritte Versuch: Man kann niemanden schlecht machen, der schon schlecht ist.
Kommentar ansehen
21.02.2007 19:53 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Rede Stoibers: Habe sie mir fast komplett auf Phoenix angeschaut. Stoiber ist halt nicht der Showmensch, aber die Inhalte seiner Rede entsprechen auch meiner politischen Meinung. Stimme mit ihm in fast allen Punkten überein. Lediglich bei den Killerspielen und der aktiven Sterbehilfe bin ich anderer Meinung. Und seine Standpunkt bei Abtreibungen ist mir zu lasch.
Kommentar ansehen
21.02.2007 20:22 Uhr von coeztuer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@reziprok: quadrier dich doch auch gleich mit und den stoiber,
dann seid ihr den rest der welt los und dieser euch...
Kommentar ansehen
21.02.2007 20:43 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stoiber - hat massiv Wahlversprechen gebrochen
- Stoiber hat soviele irren Forderungen aufgestellt wenn die alle Durchgegangen wären, dann hätten wir jetzt das 4. Reich
- Stoiber hat sich mit seiner Bayern-Berlin-Bayern Tour total lächerlich gemacht und sich als unfähig herausgestellt.
- Stoiber wäre beim Irak Krieg dabei gewesen
- Stoiber will "Killerspiele" verbieten
- Stoiber will mit seiner Politik defacto einen Überwachungsstaat

etc. etc.

@reziprok

Und da hast du die gleiche Einstellung ^^
Kommentar ansehen
22.02.2007 00:18 Uhr von Kabawicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geheimdienst von Putin arbeitet schlecht. Stoiber hat eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung gekriegt, noch vor der Pauli-Affäre. Genau das ist der Grund, die EU will deswegen stärker gegen solche Brandstifter vorgehen.

Aber unsere Medien trauen sich das nicht zu sagen, komische Demokratie.

Siehe Link

http://www.presseportal.de/...


Ende der Durchsage.
Kommentar ansehen
22.02.2007 00:59 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kabawicht: Du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann. Stoiber hat schon vor Jahren vor einer durchrassten Gesellschaft gewarnt. Das hat damals hohe Wellen geschlagen. Aber über die "ausländischen Sozialschmarotzer" berichtet kaum einer, weil die Anzeige eh keine Aussicht auf Erfolg hat.
Kommentar ansehen
22.02.2007 07:29 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gemeine Hetze: Der Herr kann wirklich froh sein, daß eher seine Versprecher und nicht seine wirklichen Entgleisungen ständig lächerlich gemacht werden.

Übrigens: er verspricht sich so oft, weil er eben NICHT sagt, was er denkt, und er beendet seine Sätze oft nicht, weil er Angst hat, sie zuende auszusprechen. Der Kerl sagt nur, was seine Wähler hören wollen. Da ist der Kerl keinen Deut besser als der Rest der Herrschaften.

Und jemand, der Breschnew mit Bush und die Christiansen mit der Merkel verwechselt, offenbart eine Senilität, die selbst in der deutschen Politik ihresgleichen erst noch finden muß.

Aber so ist das halt hier: markige Reden und völkisches Flair machen in diesem Land aus jedem rückständigen Spinner einen "ehrlichen Menschen, der nur die Wahrheit sagt". Goebbels wurde ja schon lobend erwähnt.
Kommentar ansehen
22.02.2007 08:32 Uhr von killerspielespieler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja ja, wer´s glaubt wird seelig: ich glaub die anekdote nicht.
kann ja jeder sagen um sich aufzuspielen und wichtig zu machen.
putin hat mich auch eben angerufen und wollt wissen, was ich dazu meine. sein geheimdienst hat nichts herausbekommen.
danach hat mich bush angerufen und das selbe gefragt.

ich hab beiden gesagt, dass ich das ganze für ein ablenkungsmanöver vom stoi-bär halte und sie sich keine sorgen machen müssen.
Kommentar ansehen
22.02.2007 12:57 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
durchrasst? >Stoiber hat schon vor Jahren vor einer durchrassten Gesellschaft gewarnt.<
klar. dem stinkt es, dass in bayern nicht nur bayern leben, sondern auch andere "rassen"
schwaben, franken .....

armer stoibär
Kommentar ansehen
22.02.2007 16:53 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja, klar: Na da hat der Stoiber aber einen Scherz gemacht am Aschermittwoch.
Und das mit einer sehr schlechten und natürlich nur von ihm erfundenen Geschichte.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin bezeichnet Kim Jong Un als "kompetenten und reifen Politiker"
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an
Russland: Wladimir Putin kündigt erneute Kandidatur für das Präsidentenamt an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?