21.02.07 16:21 Uhr
 328
 

Japan: Frau auf Bewährung verurteilt - Sie hatte einen Hund vom Balkon geworfen

Ein Gericht im japanischen Sapporo hat die 39-jährige Akemi T. zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt. Die Frau hatte eine Bulldogge gestohlen und diese vom Balkon geworfen.

Auf einem Parkplatz hatte T. die preisgekrönte Bulldogge gestohlen, doch sie geriet in Panik, nachdem der Besitzer sie in ihrer Wohnung aufgespürt hatte. Anschließend warf sie den Hund aus der sechsten Etage, wodurch das Tier starb.

Das Gericht urteilte milde, da sich die Frau nicht nur reuig zeigte, sondern auch ein Kind hat. Der Hund hatte einen Wert von etwa 1.200 Euro.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Japan, Hund, Bewährung, Balkon
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizei stürmt wegen Vermummungsverbot Lego-Laden
Hamburg: Zweijährigem Mädchen die Kehle durchgeschnitten
Po Grapscher nach Tat verprügelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2007 16:35 Uhr von Moritz111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was? Aus der 6. Etage? Iiih!
Den Hund möcht ich nicht sehen!
*brech*
Kommentar ansehen
21.02.2007 17:04 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dürfte: etwa so ausgesehen haben:

http://img175.imageshack.us/...

Keine Sorge, ist kein rotten- oder ogrish-pic. *g*
Kommentar ansehen
21.02.2007 19:57 Uhr von Gurke 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hirnriß? Wie blöde und lebensverachtend ist diese Zeitgenossin denn?

Hätte sie vorher wissen können, daß das Werfen des Hundes vom Balkon, ihre Tat nicht unentdeckt bleiben lassen würde.
Da hätte sie das arme Tier auch am Leben lassen können.

Nicht daß sie eines Tages auch noch ihr Kind aus Jux und Dollerei vom Balkon wirft ...
Kommentar ansehen
21.02.2007 20:19 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: sollte sie? Oder ist das auch geklaut? ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin häufte täglich 1,5 Millionen Euro mehr an Schulden an
Trotz Polygamieverbot: Partnervermittlung "secondwife.com" für Muslime online
Ungarn: Viktor Orban will Ost-Mitteleuropa zu "migrantenfreier Zone" machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?