21.02.07 14:09 Uhr
 444
 

Österreich: Firma zahlt Mitarbeitern Prämie für Rauchverzicht

Eine Firma in Österreich möchte ihre Mitarbeiter über einen finanziellen Anreiz vom Zigarettenverzicht überzeugen. Die Firma zahlt den Mitarbeitern, die zukünftig nicht mehr rauchen, monatlich 100 Euro.

So errechnet die Firma einen jährlichen Gesamtbetrag von 2.000 Euro je Mitarbeiter. Dieser ergibt sich durch die Bonuszahlung und die Einsparung des Zigarettenkaufs. Eine weitere Bedingung ist auch der Verzicht des Rauchens im privaten Bereich.

Kontrolliert wird das aber nicht. Allerdings muss die Prämie rückwirkend für sechs Monate zurückgezahlt werden, wenn der Mitarbeiter wieder zur Zigarette greift. Das Geld geht dann an eine wohltätige Organisation.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Österreich, Mitarbeiter, Firma, Rauch, Prämie
Quelle: www.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen
USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2007 14:13 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm an sich eine gute Aktion! Aber was ist mit den Nichtrauchern? Bekommen die auch gernerell 100 € mehr?
Kommentar ansehen
21.02.2007 14:15 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
finde ich gut: 2000 euro mehr im jahr

wobei das bei mir nicht stimmt. ich habe nur 520 euro im jahr verqualmt

das wären dann 1750 euro.

besser wia end hos gschissa secht dr schwob.
Kommentar ansehen
21.02.2007 14:16 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer nicht verzichtet: bekommt auch nichts :-))
Kommentar ansehen
21.02.2007 14:57 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Klar, ich denke das gilt auch für Nichtraucher.
Sonst würden die damit ja noch mehr Leute zum Rauchen ermuntern - die jenigen nämlich, die dann einfach anfangen zu rauchen um dann aufzuhören.

Würde ich zumindest so machen dann. Natürlich nur paffen - nix auf Lunge. ;)

Gute Sache jedenfalls.
Kommentar ansehen
21.02.2007 16:48 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man es geschickt macht: Tja, wenn man es ganz geschickt anstellt bekommt man auch als Nichtraucher das Geld.
Sowas sollte aber im Allgemeinen Schule machen.
Kommentar ansehen
21.02.2007 17:37 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geil: allerdings sollte man das kontrollieren....und zwar streng und regelmäßig...
Kommentar ansehen
21.02.2007 18:35 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Deine Nachrichten sind eigentlich immer sehr interessant und auch gut geschrieben, aber hier ... das ist ein ganz alter Hut und wird von verschiedenen Firmen auch in Deutschland SEIT JAHREN praktiziert und ging auch schon sehr oft durch die Medien. So zum Beispiel in der Berliner Firma Laserline. Ein Artikel von vielen findest Du hier:

http://www.laser-line.de/...

LG
Kommentar ansehen
26.02.2007 19:53 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schon die Vorredner schreiben, soll das ja schon bei uns in D schon praktiziert
werden. Tolle Idee.
Als BWL-kundiger möchte ich nur an die eingesparte Arbeitszeit erinnern. Wenn schon Rauchverbot am Arbeitsplatz, dann heiit es:
"Geh mal schnell zur Toilette..."
Bin zwar - l e i d e r - Raucher und würde das
wahrscheinlich nicht schaffen- trotz des finanziellen Anreizes.
13 Monante Abstinenz hatte ich schon mal, aber danch nach die Erste, ist töd........, wie bei einem Alkoholiker der Alk. Es ist eine Sucht!!!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?