21.02.07 10:24 Uhr
 10.369
 

Neuseeland: Schüler sollten als Hausaufgabe Mord planen

In Neuseeland sollte eine Schulklasse als Hausaufgabe einen Mord mit anschließender Beseitigung der Leiche planen.

Im Unterricht behandelte die Klasse eine Kurzgeschichte des Schriftstellers Roald Dahl, in dem Polizisten eine Lammkeule von einer Frau serviert bekommen, die damit zuvor ihren Mann erschlagen hatte.

Die Schule hat sich nun bei den Eltern für diese ungewöhnliche Methode entschuldigt, betonte jedoch, dass die Unterrichtsformen immer ausgefallener werden müssten, um das Interesse der Kinder zu wecken.


WebReporter: sniper666
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mord, Schüler, Neuseeland
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße
Walsrode: Pizzabote begegnet mitten in der Innenstadt einem Wolf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2007 10:29 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neuseeland: darf man da seine arbeiten nicht auch in sms-englisch verfassen? Ð4 |{4nn m4n Ð0(h n1(h7$ m3hr £3$3n.
(ok das war jetz nich sms)^^
Kommentar ansehen
21.02.2007 10:41 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man die Schüler nicht: durch normalen Unterricht "bei der Stange" halten kann, warum so etwas ausgefallenes.
Auch wenn es Literatur-Unterricht geben sollte,
dann sollte man mal das Parfum von Süsskind
rezensieren und "nachspielen".??
Sehr makabere Methoden...
Kommentar ansehen
21.02.2007 10:58 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: auch nicht? Ich hätte da bestimmt ein paar Ideen dazu. Aber ich würds eher wie einen Unfall oder einen Selbstmord aussehen lassen, damit erspart man sich das Entsorgen der Leiche. *g*
Kommentar ansehen
21.02.2007 11:50 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht übel...sowas ähnliches hatten wir auch mal: Wir mußten in 30 Minuten so viele Synonyme für das Wort "töten" finden, wie möglich.

Dann bekamen wir die Aufgabe, für andere breitgefächerte Wörter ebenfalls Synonyme zu finden, sogar mit längerer Bearbeitungszeit.

Ergebnis war interessant: Nur beim Synonym für "umbringen" versuchten sich die Schüler in Ausgefallenheit, Einfallsreichtum und auch Brutalität zu übertreffen und wettzueifern.
Das Auffinden von Synonymen zu anderen Worten stieß dagegen mitunter auf Langeweile.
Kommentar ansehen
21.02.2007 13:43 Uhr von Grevioux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nette idee: genau wie die Rechenaufgabe mit Drogen (letztens hier irgendwo gelesen).
Kommentar ansehen
21.02.2007 13:52 Uhr von Kässrin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Sache Sowas könnte unseren Lehrern ruhig auch mal einfallen. Ich hätte damit kein Problem, wer kommt auch durch so eine Hausaufgaben auf die Idee jemanden umzubringen? Ich verstehe nicht, warum sich die Schule extra entschuldigen musste... In machen Kriminalkursen an der Uni gibt es ähnliche Aufgaben habe ich mal gehört.
Kommentar ansehen
21.02.2007 14:29 Uhr von gnom69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich: ne gute Idee, die Geschichte haben wir übrigens auch schon in der Schule gelesen.
Kommentar ansehen
21.02.2007 14:55 Uhr von nyla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Also ich bin selber noch Schüler und ich finde das eigentlich ganz gut. Mal was anderes ;)
Kommentar ansehen
21.02.2007 16:17 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverschämt, denn mal daruber nachzudenken, warum der Mensch eigentlich zum töten (aus Spaß) fähig ist(Etischer Sicht), wird eher ein Volkssport draus gemacht, wie mans am besten anstellt.

Aufgabe: Nach einem Atomaren Krieg werden 95% der Bevölkerung radiaktiv verseucht. 55% werden an den Folgen
der nächsten 5 Jahre sterben. Die Sterberate wird nach der Logarithmusfunktion s=lg(1-0.4)^t ,t=Jahre verstrichen,der noch existierenden lebenden Masse der Menschen angegeben. Frage: Wieviel Menschen sind nach 8 Jahren gestorben. Wieviel Gräber müssen die Lebenden Menschen pro Jahr (Tag) ausheben, damit die Seuchengefahr gering bleibt?
Super Sache! Da ist der Anreiz ja voll da......
Kommentar ansehen
21.02.2007 16:31 Uhr von Moritz111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was sind das für Kinder? Was sind das für Kinder?
Wenn man die schon anweisen muss, einen Mord zu planen um die bei Laune zu halten?
Kommentar ansehen
21.02.2007 17:09 Uhr von thinktank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ moritz111: es sind die kinder satans.

wie manche leute (du) bedeutung in bedeutungslosen sachen suchen ist viel schlimmer als jede imaginäre mordhausaufgabe oder was auch immer die da getan haben.
Kommentar ansehen
21.02.2007 17:27 Uhr von nissart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank ist ja wohl noch kein Ausdruck....
Eine Gesellschaft, die es nötig hat, Aufmerksamkeit bei Kindern durch Mordgeschichten zu erregen, sollte vielleicht einmal überdacht werden.Und an all diejenigen, die das "harmlos" oder aber "cool" finden: es nichts, aber auch gar nichts "cooles" daran, einen Mord zu planen-mal abgesehen davon, dass man Kindern die sowas so geil finden, mal einen Tag im Schlachthaus "spendieren" sollte-aber nicht nur da, wo die Wurst dann eingepackt wird. Die Geisteshaltung des Lehrers könnte man vielleicht auch mal überprüfen.....
Kommentar ansehen
21.02.2007 17:46 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nissart: Das mit dem Schlachthof ist eine sehr gute Idee - alternativ käme auch eine Geflügelfarm in Betracht...
Kommentar ansehen
21.02.2007 18:07 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Garviel,nissart: Da sind wir schonmal 3, die eine andere Meinung haben, von dieser eigentlich seltsamen news. Diejenigen die es COOL finden, würden es auf einmal besonders UNCOOL finden, stände ein Kind vor Ihnen, das sagt:"Wir haben da Hausaufgaben in Deutsch auf, und DU bist jetzt das Opfer!"

Zu dem Schlachthof: Als Alternative sollten Kinder mit so einer POSITIVEN Haltung, doch mal selber Metzger im besagten Gebäude "spielen" , ohne Ausrede !
Kommentar ansehen
21.02.2007 20:01 Uhr von Lezzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WILL AUCH!!!!!!!!! Das is eeeecht mal cool!!!!!
Sowas will ich auch im Deutsch-Unterricht als HÜ!!!
Wer interessiert sich bitte noch für Themen wie "Wie sieht eine gute Klassengemeinschaft aus?" oder "Sollten Schüler/innen beim Putz des Schulgebäudes mitwirken?", wenn man einen Mord planen kann!!!!
DA wird die Fantasie angeregt!!!
Is ja eh harmlos!
GReetz
Lezzy
Kommentar ansehen
21.02.2007 21:40 Uhr von 1kingpeter1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
suuuper: wenn des in amerika wär und jemand würde für seinen "mord" ein reales opfer nehmen und des an die öffentlichkeit käme.... KNAST
Kommentar ansehen
21.02.2007 22:50 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnere mich an meine eigene Schulzeit, in der 6. Klasse. Wir sollten als Aufgabe kleine Grüppchen bilden, und Zuhause als Hörspiel auf Kassette einen Banküberfall planen. Am nächsten Tag im Unterricht wurden die Kassetten abgespielt und wir hatten uns alle köstlich darüber amüsiert.
Kommentar ansehen
21.02.2007 23:13 Uhr von Mugen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lezzy / zum Thema: Ich glaube alleine deine übermäßigen Ausrufezeichen sagen schon viel zum Alter/IQ aus.

Ich finde sowas abartig. Weiß ja jetzt nicht in welcher Klasse das war, aber je nachdem gibt es sicher Kinder die naiv genug sind ihren Plan mal ausprobieren zu wollen. Und da will ich nicht das Opfer sein. Der Lehrer probiert zwar neue Lernmethoden aus, was ja recht gut ist, aber sowas ist übertrieben und abartig. Ich hoffe den Schülern wurde danach vermittelt, was sie von so etwas zu halten haben.
Kommentar ansehen
21.02.2007 23:14 Uhr von Mugen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mond-13: Wobei ein Banküberfall etwas anderes ist als ein Mord. Und selbst einen Banküberfall in der 6. Klasse zu planen ist meiner Meinung nach keine Wertevermittlung. Ist fast ne Anstiftung zu einer Straftat.
Kommentar ansehen
21.02.2007 23:44 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mugen: Klar ist diese Methode pädagogisch nicht wertvoll, aber wir hatten diese Sache damals nicht soo ernst genommen. Aus uns sind keine Kriminellen geworden...Also darin sehe ich keine Dramatik.
Kommentar ansehen
22.02.2007 01:40 Uhr von attack64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Hausaufgaben: Ich hätte auch gerne solche HA. Besser als z.B. zu schreiben was wir in den Ferien gemacht haben...
Kommentar ansehen
22.02.2007 11:50 Uhr von gen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Früher waren wir im Kolosseum: und haben uns angeguckt, wie andere Menschen sich gegenseitig getötet haben oder von irgendwelchen Tieren gefressen wurden, also bitte...macht mal hier keinen Wind.
Kommentar ansehen
22.02.2007 12:24 Uhr von vorgebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kreativität: Ich verstehe ehrlich gesagt die Aufregung nicht ganz. Ist doch eine ziemlich abstrakte und fantasiefördernde Aufgabe. So ein Mord ist alles andere als einfach zu vertuschen. Das können die Kinder dann selbst erkennen.

Ausserdem finde ich, dass man viel mehr unsere Kinder über Mord und den Tod aufklären sollte. Sonst bleibt das etwas was sie nur vom Fernseher kennen und mit dem sie nicht wirklich etwas anfangen können.

Und überhaupt... hey was ist denn das für eine News? Aus welcher Dorfzeitung in Neuseeland wurde denn das rausgelesen?
Kommentar ansehen
22.02.2007 13:33 Uhr von nissart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gen2: Das mit dem Kolosseum ist ja wohl schon eine ganze Weile her....mittlerweile sollten wir doch etwas weiter entwickelt sein-oder möchtest Du denn einer von denen sein die vor Löwen mit blosser Hand und ohne Chance stehen? Glaub ich jetzt nicht.
Die "normalisierung" eines Mordes durch TV und anderen Medien reicht wohl noch nicht? Man muss die Kinder auch noch in der Schule darauf trimmen?
Haben die kranken Befürworter dieser Art "Hausaufgaben" auch bei Massakern in der Schule gesagt "Macht mal nicht so´n Wind"?
Wieviele Tote hast Du denn schon gesehen? Und jetzt mal nicht die ausm Frensehen, sondern gewaltsam ums Leben gekommene, im richtigen Leben vor Dir?
Schwafler.....

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?