20.02.07 19:07 Uhr
 1.785
 

Starker Euro und starkes britisches Pfund lassen Schweizer Franken fallen

Die Schweizerische Nationalbank hat in ihrer Monatszeitung von Februar 2007 veröffentlicht, dass der Wechselkursindex von 100 Punkten im Januar 1999 auf 94,6 Punkte im Januar 2007 gefallen ist.

Damit sank der Wechselkursindex um 1,6 Prozent im Vergleich zum Monat Dezember 2006 und um 3,1 Prozent im Vergleich zum gesamten Vorjahr.

Die Ursachen für den Fall des Schweizer Franken werden vor allem in der Stärke des Euro und des britischen Pfund gesehen.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Schweiz, Pfund, Franke
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2007 19:18 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das die Schweiz noch kein: Mitglied in der EU und Euro-Land ist, wird schon einen Grund haben.
Nationalökonomen was meint Ihr dazu??
Kommentar ansehen
20.02.2007 19:25 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schweizer sind halt schlau, deswegen sind die in diesem Verein nie eingetreten und werden es, wenn sie weiterhin schlau sind auch nie machen!
Kommentar ansehen
20.02.2007 22:39 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: die politiker machen das was das volk ihnen sagt (die theorie). in der praxis ist es oft ähnlich.

das volk hat darüber abgestimmt, dass wir nid in die EU wollen. tja, das volk hat gesprochen :P...

zur news:
der tiefe schweizer franken wird zum teil auch künstlich tief gehalten. der schweizer export profitiert extrem von einem schachen franken. dann können die leute im ausland mehr fürs geld kaufen, also wird mehr produziert und ja, den rest könnt ihr euch denken ^^
Kommentar ansehen
20.02.2007 22:39 Uhr von wyatt.cx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Aquirre: ich hoffe doch das meinst du nich ernst, zumal die schweiz dazu erstmal der EU beitreten muesste.
Und da mein Bruder in der schweiz lebt, weiss ich das es den schweizern ohne EU besser geht
Kommentar ansehen
21.02.2007 04:51 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: Selbst wenn der Schweizer Franken etwas an Wert verliert, verlieren "Schumacher und Co" nicht so viel an Geld. Innerhalb der Schweiz kriegste immer noch das gleiche für dein Geld, nur die Importprodukte werden ein wenig teurer.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?