20.02.07 14:06 Uhr
 1.014
 

Nützlichkeit der Computerspiele soll wissenschaftlich noch mehr erforscht werden

Amerikanische Wissenschaftler wollen jetzt Forschungen darüber anstellen, wie nützlich sich Computerspiele bei den Anwendern auswirken könnten.

"Wir können in diese Spiele echte wissenschaftliche Daten einbetten und der Spieler löst echte wissenschaftliche statt fiktiver Aufgaben", sagte McGonigal von der University of California (Berkley/USA).

McGonigal ist der Meinung, dass Computerspiele-Programmierer durchaus innerhalb der nächsten 25 Jahre für den Nobelpreis nominiert werden sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Computerspiel
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2007 15:52 Uhr von rip_tupac_rip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: und in D wird rumdiskutiert wie sinnlos und gewaltfördernd sie sind^^ ausnahmsweise darf man die ammis nu auch mal loben *gg*
Kommentar ansehen
20.02.2007 20:15 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Wissenschaftler sagen dann den Spielemachern (nachdem sie viel Geld und Zeit verbraucht haben), wie es weiterzugehen hat.

Das muß ich mir merken. Wenn ich mal Selbstmordabsichten habe. Totlachen muß schön sein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?