20.02.07 12:01 Uhr
 3.320
 

Mehrere russische Airlines dürfen nicht mehr in die EU fliegen

Mehreren russischen Fluggesellschaften wird der Flug in die EU bis auf Weiteres untersagt sein. Das gab das russische Transportministerium bekannt. Unter den betroffenen Airlines sind mehrere, die durch Erdölkonzerne wie Gazprom kontrolliert werden.

Gründe für das Verbot sind der miserable Zustand der Flotte mit dem damit verbundenen Sicherheitsrisiko sowie der Imageschaden für die russische Luftfahrt. Große Mängel lagen u. a. in der Ausstattung der Cockpits und den Sicherheitsgurten der Piloten vor.

Dennoch dürfen die Fluggesellschaften in Russland weiterhin fliegen.


WebReporter: Hampelbambel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Airline
Quelle: news.de.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bietet FDP Zusammenarbeit an: Man habe "gleichgerichtete Ziele"
FDP-Chef Christian Lindner: Autorität von Martin Schulz ist "stark angegriffen"
"Shutdown" legt in USA öffentliche Einrichtungen lahm: Keine Einigung in Sicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2007 13:04 Uhr von MonkeyPunch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dat geht schon in Ordnung: Bei den Russen ist es immer Marode, hey aber schließlich hatten sie die MIR mehrere Jahre da oben und das teil war überschrott.
Kommentar ansehen
20.02.2007 13:16 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbot geht in Ordnung: Aber seit wann sind Sicherheitsmängel Politik? Rubrik nicht ganz richtig, würd ich sagen.
Kommentar ansehen
20.02.2007 13:30 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von Gazprom kontrolliert!? Brauchhen die das Geld um Schröder zu bezahlen?

Ich finde, es wäre in der Wartung der Flugzeuge besser angelegt!
Kommentar ansehen
20.02.2007 13:41 Uhr von Trollcollect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MonkeyPunch: Dat Ding kann auch schlecht runterfallen. xD
Kommentar ansehen
20.02.2007 14:07 Uhr von schaltzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Darum wollen die Russen ja auch bei Airbus einsteigen, damit sie Zugang zu günstigem Fluggeräte haben, was "auf dem Stand der Technik" ist. Putins Iljuschin IL96 hatte ja auch schon unter dem Typenverbot zu leiden.
Kommentar ansehen
20.02.2007 14:21 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verständlich, aber ich hab dafür durchaus verständnis, ein kumpel von mir musste letztens mit ner tupolev fliegen und meinte die wäre innen lauter als aussen... aber trotzdem muss man zur verteidigung sagen dass mir kein bekannter absturz der letzten jahre einer russischen airline bekannt ist (bis auf die eine kollision die aber von fluglotsen verschuldet wurde und nichts mit der technik zu tun hatte)
Kommentar ansehen
20.02.2007 21:04 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Trollcollect: "Dat Ding kann auch schlecht runterfallen. xD"

Da hättest du dich aber gewaltig geirrt.

Denn wenn eine Raumstation und das war die MIR außer Kontrolle gerät dann tritt das Teil auch unkontrollierbar in die Erdatmosphäre ein und wird dank seiner Größe nicht verglühen und könnte somit gott weiß wo aufschlagen.
Kommentar ansehen
21.02.2007 08:59 Uhr von TriLoGuE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: was sie aber nicht ist! also schon ein wunder der technik :)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Transformers" gleich neunmal für "Goldene Himbeere" nominiert
Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?