20.02.07 11:40 Uhr
 504
 

Essen: Streit um Zigaretten - 38-Jähriger wird angeschossen

In der Nacht von Montag auf Dienstag wollten zwei Männer von einem alkoholisierten 38-Jährigen Zigaretten haben. Der Mann hatte jedoch keine Zigaretten dabei und es gab eine kleine Auseinandersetzung.

Bei dem Handgemenge löste sich dann aus einer Waffe ein Schuss. Der Betrunkene erlitt dabei einen Armdurchschuss.

Die zwei Männer machten sich daraufhin aus dem Staub. Der 38-Jährige ging danach selbst in eine Klinik, weil die Schmerzen nicht sehr groß waren. Dort wurde er dann medizinisch betreut.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Essen, Zigarette
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2007 11:53 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das heißt es gibt keine Zeugen....

Und es hätte sich auch alles ganz anders zugetragen haben können...

sehr seltsame Geschichte...
...finde ich zumindest...
Kommentar ansehen
20.02.2007 11:54 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das kommt davon: man raucht nicht beim essen
:-))
Kommentar ansehen
20.02.2007 12:16 Uhr von Lenny-On
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rauchen: Rauchen schadet Ihrer Gesundheit oder wie sagt man?

Aber da keine Zeugen etc. kann es sich sehr gut anders zugetragen haben :)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?