20.02.07 09:24 Uhr
 511
 

Zürich/Schweiz: Bezirksgericht verurteilte Frau wegen Fensterprostitution

In Zürich wurde eine 41-jährige Fensterprostituierte am gestrigen Montag vom Bezirksgericht zu einer Geldstrafe von 250 Schweizer Franken verurteilt.

Vor etwa zwei Jahren hatte die Frau in Zürich in einem Fenster gesessen. Nur mit Reizwäsche bekleidet, machte sie einen Freier durch Winken auf sich aufmerksam.

Ein Polizist hatte diese Szene von der Straße aus beobachtet und daraufhin eine Anzeige gestellt. In der Schweiz ist es nicht erlaubt, auf diese Art und Weise der Prostitution nachzugehen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Schweiz, Zürich, Fenster
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform
Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2007 17:12 Uhr von Michelangelo45
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein gott haben die keine anderen sorgen?
die spinnen dochm die schweizer.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?