20.02.07 08:42 Uhr
 1.395
 

Dallas/Texas: Neuer Film zeigt John F. Kennedy kurz vor seiner Ermordung

Am Montag wurde ein bislang unveröffentlichter Film publik gemacht. Der Film zeigt den Präsidenten John F. Kennedy 90 Sekunden vor seiner Ermordung und bringt eine neue Wendung in die Geschichte, die Amerika seit vier Jahrzehnten beschäftigt.

Der tonlose 8-mm-Film zeigt in lebendigen Farben eine Nahaufnahme einer strahlenden Jacqueline Kennedy. Auch ist, wenn nur kurz, die am Rücken gebauschte Jacke des Präsidenten zu sehen - ein Aspekt, der von Verschwörungstheoretiker diskutiert wird.

Der Film (40 Sekunden kurz) wurde dem "Sixth Floor Museum" in Dallas vom Amateurfotografen George Jefferies und seinem Schwiegersohn Wayne Graham geschenkt. Der Film wurde anlässlich des "Presidents Day" - eines nationalen Feiertags - veröffentlicht.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Film, Neuer, Texas, Dallas, Ermordung
Quelle: www.cnn.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2007 00:44 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was es alles noch mehr auf dem Film zu sehen gibt und wieso Verschwörungstheoretiker nun wieder Babbelstoff für die nächsten paar Jahre haben kann man der Quelle entnehmen.
Kommentar ansehen
20.02.2007 16:44 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bislang unveröffentlichter Film: So etwas gab es schonmal in einer Dokumentation zu sehen in der die letzten Sekunden im Leben JFK´s in Dallas rekonstruiert wurden.

Und für die am "Rücken gebauschte" Jacke gibt es auch eine Erklärung.
Kennedy hatte Zeitlebens Schmerzen im Rücken.
Er hatte 2 unterschiedlich lange Beine.
Deswegen nahm er auch ständig Schmerzmittel und war auch davon abhängig.

Als er in Dallas sitzens im Auto unterwegs war hatte er eine Holzplatte direkt an seinem Rücken unter seinen Sachen.
Wenn man etwas aufgepasst hat dann sieht man nach den ersten Schuss wie Kennedy nach vorne und wieder zurück federt.
Ohne Platte wäre er nach vorne geklappt.

Eingeweihte sind auch der Meinung das JFK auf Grund seiner Medikamentenabhängigkeit keine zweite Amtszeit überlebt hätte.

Selbst seine "natürliche" Bräune war nicht natürlich.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?