20.02.07 08:30 Uhr
 5.220
 

Leipzig: Zwölfjähriger von einem Clown verprügelt - Der Junge warf mit Konfetti

In Leipzig hat ein als Clown verkleideter Mann einen zwölfjährigen Jungen verprügelt, weil dieser mit Konfetti nach dem 47-Jährigen warf. Der am Boden liegende Junge versuchte sich mit seinen Armen zu schützen.

Passanten, die den Vorfall beobachteten, griffen aber nicht ein. Erst nach Einschreiten der Polizei ließ der Mann von dem Jungen ab. Der Mann sagte danach aus, dass der Junge ihn geschlagen habe, nachdem er bat, mit dem Konfettiwerfen aufzuhören.

Der elfjährige Freund des Jungen bestätigte aber, dass der Zwölfjährige nicht zugeschlagen hat. Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurde gegen den Mann eingeleitet.


WebReporter: Sepp Seppel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Leipzig, Clown
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2007 08:55 Uhr von DTrox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so: Immer drauf auf den kleinen Rotzlöffel.
Kommentar ansehen
20.02.2007 09:00 Uhr von JohaGle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so lernt die Jugend schon früh
... das Fasching kein Spass ist!


Kommentar ansehen
20.02.2007 09:35 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Konfetti fängt das an.

Dann kommen Raubkopieren, Diebstähle, Vergewaltigung und Amoklauf.

Gut das hier ein beherzter Mitbürger durch Zivilcourage schlimmeres Verhindert hat.

Einsperren, Bootcamp, Ausweisen!!!
Den Kumpel gleich mit.


+++ironie off+++

Na mal Spaß bei Seite, was war denn das für´n Clown?

;-))





Kommentar ansehen
20.02.2007 09:37 Uhr von Universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wir jetzt in den USA waeren, könnte MC Donalds den Clown noch verklagen, da dieser Junge wohl nie mehr in seinem Leben in einen MC Donalds gehen wird, aus Angst Ronald McDonald zu begegnen.

Nein mal im Ernst Armseelig sich an einem kleinem Kind zu vergreifen, selbst wenn er Ihn geschlagen hat haette nen wegschubsen oder so gereicht.
Kommentar ansehen
20.02.2007 09:37 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Böser Clown Naja übertriebene Bildnews.

Die Passanten die nicht eingegriffen haben sollten Angezeigt werden wegen unterlassenener Hilfeleistung.

Oder sah der Clown so Brutal aus......ein Clown hahahaha

Immer die Betrunkene Kinder die Clowns anpöppeln.

*Helau an der stelle*
Kommentar ansehen
20.02.2007 09:44 Uhr von zottelhaar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbst schuld ! Selbst schuld !

Hätte der Kleine doch nur ES von Stephen King im Kino geschaut, dann wüsste er, wie böse ein Clown sein kann.
Selbst schuld, wenn er zu klein für den Film war.
Kommentar ansehen
20.02.2007 09:56 Uhr von DJCray
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild solte angezeigt werden oder genauer gesagt der Fotograf, der die Bilder gemacht hat.

Unterlassung von Hilfeleistung wie "miefwolke" schon richtig erwähnt hat.

tststs....

Aber manche Kinder wissen auch nicht, wann sie es sein sollen und verstehen ein "Aufhören" nicht.

Verzogene Gören...

Gereizte Erwachsene.....

Tolle Mischung...
Kommentar ansehen
20.02.2007 10:25 Uhr von fumpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn der Bengel "zuerst geschlagen" hat ... na und? Ein 47jähriger sollte sich doch wohl mit weniger brutalen Mitteln gegen einen 12jährigen durchsetzen.

Wo waren eigentlich die Eltern von dem Bengel? Unterlassene Aussichtspflicht? Die sollte man gleich mit anzeigen, wenn der 47jährige dran ist.

Bei uns liegen sogar die Weihnachtsmänner beim Weihnachtsmarkt betrunken in der Ecke. Warum dann nicht ein prügelnder Clown? So ein Clown ist doch auch nur ein Mensch ;) Aber mal im Ernst ... der sollte echt den Beruf wechseln, wenn er mit sowas nicht umgehen kann.
Kommentar ansehen
20.02.2007 10:52 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fumpi: Es is Fasching......denk mal drüber nach :o)
Kommentar ansehen
20.02.2007 11:15 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War´s Krusty? Nee so böse ist der auch nicht.... hätte ich das gesehen, hätte ich mich als Superman verkleidet und dem Clown
ordentlich Kontra gegeben.
Kommentar ansehen
20.02.2007 11:19 Uhr von DTrox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur so feige sein: Dieses ganze feige und asoziale Pack das einfach nur vorbeimaschiert und dumm glotzt. Wo ist das Problem da mal zwischen zu gehen und dem Clown mal eine Schelle zu geben ... man man
Kommentar ansehen
20.02.2007 11:45 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ne backpfeife: häts alle mal getan ,,, also ver prügeln ... und wenn man sich das bild2 bei bild (lach) anschaut .... da sind nicht NUR arme im einsatzt !!!!!

also gewalt gegen kinder ist schon was bösartiges mit füssen noch schlimmer ...



anderer seits kann ich vllt den clown auch verstehen, da hier nur noch rotzlöfel rangezogen werden - wenn ich mir den grundschulhof bei mir vorm fenster anschau (bloss gut das ferien sind) boar das ist nicht normal - meine oma sagt das und meine mutter auch -> keine pädagoken aufm hof, bei uns damals (10 jahre) gabs andauernd ermahnung ruhig zu sein hier in der nähe wohnen leute(!)

ok der jung is 12 jahre - 4 jahre später hatte er den clownverprügelt ... also ne ohrfeige ist alle mal drinne bei den wenstern!

PS das er ihn nicht geschlagen haben soll .... auf grund einer ausage eines 11 jährigen (kumpel) ist juristisch gesehen keine gute aussage (sind 100% freunde)

mal nen beispiel:
bei meiner mutter ham kleine wenster ca 8-10 jahre schneebälle ans fenster geschmissen - sie is raus und hat gesagt hört auf ... die kinder so "ja ja" ...meine mutter rum und zack bekommt se nen schneeball in den nacken -> ohrfeige und ab ins gebüsch was voll mit schnee war ... 100% richtig ... nur so wird autorität gegen über erwachsenen gelehrt! (was bei solchen wenstern wohl schon fast zu spät ist)
Kommentar ansehen
20.02.2007 11:56 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unterlassene Hilfeleistung ? Ihr wißt nicht was in Stasiland abgeht...

Der Clown brauch nur einen Bekannten bei der VOPO zu haben - schon ist es für die Helfer aus mit Lustig.

Oder was glaubt Ihr warum seit der Wende ein drittel der Ostbevölkerung Haus und Hof hat liegenlassen ?

Die Wiedervereinigung findet nur im Westen statt !!!
Kommentar ansehen
20.02.2007 13:58 Uhr von midhgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich seh das anders: wenn es keine bilder gäbe, dann könnte man die sache schlechter beweisen, weil dann wieder aussage gegen aussage stehen würde. es ist manchmal eben auch wichtig beweise zu sichern. es waren doch genug leute da, warum haben die nicht eingegriffen? der bildreporter war ja nicht allein da. ich lasse keine ausreden gelten, die verhindern, dass man einem kind hilft, das von einem erwachsenen verprügelt wird. was der clown behauptet, das halte ich für ausflüchte, von wegen der junge hätte ihn geschlagen. was für ein schwachsinn! warum sollte er das wohl getan haben?

ja und an rosenmontag mit konfetti zu schmeissen, ja was für ein frevel! das ist ja wohl auch unverschämt, nicht? dafür jehört de jung normal abgemurkst! also echt, wer so bescheuert ist, dass er kein konfetti am rosenmontag abkann, der sollte daheim bleiben und tee trinken und nicht als clown im zoch spazieren! was für ein schwachmat.
Kommentar ansehen
20.02.2007 14:04 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
clowns: dieser clown http://www.prairieghosts.com/... hat 33 menschen auf dem gewissen...clowns sind nicht immer lieb...
Kommentar ansehen
20.02.2007 14:13 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rofl xD: wusste nicht dass der slipknot-clown in deutschland unterwegs ist xD rettet die kinder, die armen (konfetti schmeißenden) Kinder xD
Kommentar ansehen
20.02.2007 17:45 Uhr von cloud7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist wieder da. ;-)
Kommentar ansehen
20.02.2007 22:01 Uhr von Nothung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doch mit den Clowns kamen die Tränen: - passender Titel eines Buchs von
Johannes M. Simmel.
Kommentar ansehen
21.02.2007 13:52 Uhr von mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer: kindern die freude nimmt nimmt ihnen ihre Zukunft.

Natürlich alles inerhalb gewisser grenzen

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?