20.02.07 11:23 Uhr
 1.017
 

Durch Fernsehen werden Krankheiten bei Kindern hervorgerufen

Wissenschaftler unter der Leitung des britischen Psychologen Aric Sigman haben in einer Studie herausgefunden, dass Fernsehen für Kinder noch gefährlicher ist als bislang vermutet.

Durch Fernsehkonsum wird bei den Kindern das Hormon Melatonin nicht ausreichend produziert, wodurch unter anderem Augenschäden eintreten und die Kinder unter Fettleibigkeit leiden. Zudem könnte Krebs hervorgerufen werden.

Weiter zeigte die Studie, dass bei Menschen zwischen 20 und 60 Jahren mit jeder Stunde, die vor dem Fernseher verbracht wird, das Alzheimer-Risiko steigt.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kind, Fernsehen, Krank, Krankheit
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2007 11:45 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht zu vergessen daß Masturbation zu Rückenmarksschwund und Erblindung führt...
Kommentar ansehen
20.02.2007 11:47 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm, was ist mit arbeiten vorm PC-Moniter usw...? ist die studie nicht auf beruflich bedinget arbeiten vor dem pc übertragbar?

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
20.02.2007 11:51 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ccwm: vor allem wachsen haare auf den handflächen.
Kommentar ansehen
20.02.2007 12:03 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Aric Sigman ist schon früher durch schwachsinnige Studien aufgefallen, z.B.
http://joerg.antville.org/...
http://www.faz.net/...~E9AC71268DBA34048848E23A2AC4D7F97~ATpl~Ecommon~Scontent.html
http://www.aerztezeitung.de/...
u.v.a.

Der Mann wäre wohl der perfekte "Bild"-Experte....
Kommentar ansehen
20.02.2007 12:03 Uhr von Neuer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Lösungsmöglichkeiten: Kann man doch ganz einfach lösen. Entweder die Sendezeit bei allen deutschen Sendern auf 1-2 Stunden verkürzen, oder da wir doch schon so schön beim Verbieten sind, muss eben ein Gesetz her, das die TV-Zeit auf 1-2 Stunden täglich begrenzt. Bei Zuwiderhandlung mind. 10 Jahre Knast, schliesslich belasten diese Krankheiten die Krankenkassen. :-)
Kommentar ansehen
20.02.2007 12:16 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist nichts neues dass z.B. viel Fernsehen zu Fettleibigkeit führt...

wenn man viel fernsieht, kann man sich nicht bewegen... ich kenne zumindest kaum jemanden der vor dem Fernseher Sport macht...

Früher... - mein Gott, bin ich wirklich schon so alt... ;) - hatten wir nur 4 Programme, da kam nachmittags nicht so viel für Kinder... also waren wir draußen und das bei fast jedem Wetter... und heute? heute können die Kinder ja fast 24 Stunden am Tag Sendungen schauen, die auch für sie geeignet sind... und wenn nicht, kommt eben eine DVD rein oder es wird die Playstation angeworfen...

Ist doch keine Wunder, dass die Jugend immer dicker wird...

Kommentar ansehen
20.02.2007 14:20 Uhr von Miem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Melatonin: wird auch durch Tageslicht gehemmt. Sollen wir jetzt alle nicht mehr rausgehen?

Wenn man unter http://de.wikipedia.org/... nachliest, ist klar, was da los ist. Fernsehen stört den Schlafrhythmus - exzessives Computerspielen, Lesen, Klavierspielen etc. übrigens auch - und das hat tatsächlich die beschriebenen Folgen.

Da gab´s doch mal ´ne Studie, die bewies, dass Müsli-Esser sexuell aktiver seien. Wobei man fröhlich dieTatsache mißachtete, dass die Müsli-Esser im Schnitt um die 25 Jahre, die Nicht-Müsli-Esser um die 60 Jahre waren - war das auch dieser Schlaukopf?
Kommentar ansehen
20.02.2007 19:30 Uhr von darkboarder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Miem: oder auch das Krankenschwestern die Nachtdienst haben ein höheres Krebsrisiko haben als diese die am Tag haben.
Kommentar ansehen
20.02.2007 21:14 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ich hätte jetzt eher an Verblödung, Vermittlung von falschen Werten und dadurch resultierende psychische Störungen gedacht.

Bei dem gequirltem Mist, der heutzutage nur noch gezeigt wird..
Kommentar ansehen
21.02.2007 16:25 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ccwm: Wobei an der Sache mit der Pubertät durchaus was dran ist, man braucht sich doch bloß mal die jungen mädels von heute angucken.
Kommentar ansehen
21.02.2007 23:02 Uhr von Inspektor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich verklag die tv-anstalten wegen versuchter krankmachung und suchtherbeiführung.
das wär doch mal was
Kommentar ansehen
22.02.2007 14:51 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann wissen wir ja nun bescheid....aber ob alles stimmt ist eine andere sache.........

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München
Copacabana: Fahrer erleidet epileptischen Anfall und rast in Menge - Baby stirbt
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?