20.02.07 07:47 Uhr
 519
 

Iran: Attentäter erhielt Todesurteil und wurde am Ort des Verbrechens gehängt

Ein Bombenattentäter, der letzte Woche einen Anschlag auf einen Bus verübte, erhielt vom Gericht die Todesstrafe für sein Verbrechen. Bei dem Attentat starben elf Mitglieder der iranischen "Revolutionary Guards".

Die öffentliche Hinrichtung fand in Zahedan, dem Ort des Verbrechens, statt. Der Verurteilte wurde gehängt. Während der Hinrichtung riefen die Zuschauer Parolen und wünschten sowohl Amerika als auch Israel den Tod.

Vor der Hinrichtung hatte man das Geständnis des Attentäters im Fernsehen gezeigt. Die Hinrichtung wurde gefilmt und später im staatlichen Fernsehen ausgestrahlt.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Attentäter, Verbrechen, Ort, Todesurteil
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2007 08:38 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut gemacht ! Na dann ist doch alles gut...:-))

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karlsruher Terrorverdächtiger hatte seit Jahren Kontakt zu bekannten Islamisten
Tusk und Juncker bieten Briten Verbleib in EU an
Ex-Angeklagter fordert 410.000 Euro Entschädigung vom Land Nordrhein-Westfalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?