19.02.07 21:43 Uhr
 216
 

China soll Chrysler aus der Absatzkrise helfen

In einer E-Mail hat der Autobauer Chrysler mitgeteilt, dass der chinesische Markt dem Autobauer aus der Absatzkrise helfen soll.

Weiter hieß es, dass allein in diesem Jahr fünf neue Modelle in China erscheinen sollen. Die Käufer in China können sich auf ein Dogde-Modell, drei Jeep-Modelle und ein Chrysler-Modell freuen.

Insgesamt 1,5 Milliarden Euro sollen zusätzlich in den Chrysler-Standort in Peking investiert werden.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Auto
Schlagworte: China, Chrysler, Absatz
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Japanische Bank investiert ebenfalls in das Startup-Projekt "Auto1"
Förderung von Elektro-Autos: Kaufprämie kaum ausgeschöpft
Köln: "Blitzer-Posse" - Stadt zahlt 1,3 Millionen Euro an Autofahrer zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2007 21:37 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für Chrysler kann man momentan wirklich nur schwarz sehen. Ich denke auch, dass diese Expansion dem Autobauer nicht helfen wird.
Kommentar ansehen
19.02.2007 22:26 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chrysler: ist Mist!!!!!

diese Autos sind rein auf den Geschmack der Amerikaner zugeschnitten..... also werden die Autos auch von keinem sonst gekauft:-(
Kommentar ansehen
21.02.2007 09:17 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausgerechnet aber glaube kaum das es helfen wird......aber der markt in china ist ja noch offen fuer ein paar modelle...aber was ist danach
Kommentar ansehen
21.02.2007 17:31 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei einer solchen: investition wird es schwer, die wieder reinzufahren. vor allem warum sollten chinesen die autos fahren die sonst keiner will.....komische idee.
Kommentar ansehen
21.02.2007 21:56 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
E-Mail? "In einer E-Mail hat der Autobauer Chrysler mitgeteilt"????? E-Mail an wen? Seit wann kommen bedeutende Meldungen nur als E-mail?
Kommentar ansehen
25.02.2007 19:00 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urxl: vielleicht sind die schon blank das sie das porto nicht mehr bezahlen koennen und haben im internetkaffee das e mail abgeschickt......

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?