19.02.07 16:07 Uhr
 913
 

Schöneberg: Flüchtiger Straftäter überfährt rote Ampel - Ein Mensch stirbt

Der gerade auf Bewährung entlassene, drogensüchtige Intensivstraftäter Levent U., der über 200 Straftaten begangen hat, stand am Sonntag erneut vor dem Strafrichter. Vor einer Woche wurde er entlassen, aber gleich wieder bei einem Einbruch erwischt.

Kurz darauf wurde er wieder entlassen und flüchtete in der Nacht zum Samstag mit einem PKW vor der Polizei. Er überfuhr mit hoher Geschwindigkeit eine rote Ampel und stieß mit einem anderen Fahrzeug zusammen.

Der Lenker des getroffenen Fahrzeuges überlebte den Unfall nicht. Levent U. wurde im Alter von zwölf Jahren zum ersten Mal aktenkundig, als er einen Straßenraub beging. Seine Bewährung für gefährliche Körperverletzung läuft noch bis 2009.


WebReporter: Schramml
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Ampel, Straftäter
Quelle: www.tagesspiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2007 16:01 Uhr von Schramml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Beileid für die Hinterbliebenen.
[ Aber sonst?; gimmick]
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:12 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: hä?

wieviel hast du intus?

gruss
ows
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:21 Uhr von BILDungiswichtich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor - Gratulation, dies: ist der mit Abstand beknackteste Comment, den ich je gelesen habe.
Au weia ...
*kopfschuettel*
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:24 Uhr von DTrox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Hast du Drogen genommern oder bist du wirklich so saublöd ? :D
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:27 Uhr von Striker_rebirth012
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
problem: wie sag ich das jetzt ohne geltendes Recht zu verstoßen?
ach, egal.
Dieser Typ ist meiner Meinung nach ein
HURENSOHN!
(der Richter und der Täter)
[Zitat]„Im Einzelfall kann das für die Bevölkerung schwer nachzuvollziehen sein“, räumte sie ein, vor allem, „wenn dann noch ein Mensch zu Tode kommt.“[/Zitat]
Das ist für mich wirklich unbegreiflich... man merkt doch das diese Person keinen Anspruch auf eine Bewährung nach der (vor-)letzten Tat hatte.... aber nö, son Raubüberfall ist ja kein Grund die Bewährung aufzuheben.

Ich habe da wirklich keinerlei Verständnis für und Vermisse manchmal Zeiten, in denen der Täter für sowas "entsorgt" wurde und der Richter gleich mit.

Das Leid des Opfers bzw. der Angehöriogen sollte immernoch über dem Leid des Täters bzw. dessen Angehörigen stehen. In diesem Sinne (ich bin gegen die Todesstrafe).
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:27 Uhr von DTrox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum darf so ein Spacken überhaupt noch frei rumlaufen.
200 Straftaten und nun noch ein Menschenleben, den sollte man lebenslang einsperren.
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:30 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: Das gefährliche daran ist das der Schramml wohl nüchtern ist.

Bei Besoffenen kann man ja hoffen, das sie wieder klar denken wenn die Wirkung nachlässt, aber so?

lg
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:37 Uhr von BILDungiswichtich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sr.Locke & oneWhiteStripe: Auch wenn der Kommentar geistiger Duennpfiff ist, solltet Ihr aber ausschliesslich die News selbst bewerten...
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:57 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News ist ja ok, aber Kommentar ist wohl das verrückteste was ich seit langem bei SSN gelesen habe.
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:58 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Dein Kommentar ist in Ordnung und richtig. Toleranz gegenüber Verbrecher darf es nicht geben, denn dann wird Toleranz zu Unrecht
Kommentar ansehen
19.02.2007 17:42 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirov: Werden solche Verbrechen von UNS, wie der Autor es ja meinte, toleriert? Sicherlich nicht!
Kommentar ansehen
19.02.2007 17:54 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Fall für die Klappsmühle? da hilft nur noch die unterbringung in eine anstalt.

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
19.02.2007 18:24 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirov: Man darf doch wohl mal ein bissel schimpfen, wenn man in sippenhaftähnlicher Manier aus heiterem Himmel für eine Tat mitverantwortlich gemacht wird?

Oder möchte der, nun ja, Autor daß wir hätten rechtzeitig die Regierung ausräuchern sollen, die sowas zuläßt? Ja freilich, einmal ging ein ähnlicher Vorgang glimpflich ab. Aber....jetzt sind die Bedingungen anders. Ungünstiger. Blutfrei war einmal....
Kommentar ansehen
19.02.2007 18:28 Uhr von Noquest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...Kommentar: Warum sollte der Autor mit seinem Kommentar so falsch liegen?

Wer von den Kommentatoren geht denn auf die Straße um gegen solche Zustände zu protestieren? Was unternimmt denn jeder Einzelne um diese Zustände zu ändern? Wer bringt sich denn in Vereinen oder Gruppen ein und versucht etwas gemeinschaftlich an dieser Situation zu ändern?

Tja anscheinend können die Leute, die sich hier vom Kommentar des Autoren auf den Schlips getreten fühlen nur "REDEN" und heiße Luft verpulvern!

Natürlich hat der Autor Recht mit seinem Kommentar!!
Jeder der nur herumsitzt und einen auf "Laut" macht, macht sich an diesen Umständen mitschuldig.
Erst wer auch tatkräftig versucht etwas an solchen Zuständen zu ändern darf sich meiner Meinung nach zum Kommentar berechtigt (verärgert) äußern.
Kommentar ansehen
19.02.2007 18:37 Uhr von Schramml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bekommt: ein besoffener Schwarzer während einer Streiterei einen Fauschlag wird das zur Schlagzeile und beschäftigt die Nation über Monate hinweg. Lichterketten, Demos usw. usw. Der Generalbundesanwalt schaltet sich ein. Betroffenheit wird gezeigt, schärfere Gesetze gegen "Nazis" werden gefordert. Das ganze Programm halt.
Irgendjemand hier, der in diesem Fall ähnliches tut ? Wahrscheinlich keiner. Schuld hat in meinen Augen jeder, der sich nicht gegen solche Zustände auflehnt, egal in welcher Form, ausser Gewalt.
Kommentar ansehen
19.02.2007 18:43 Uhr von Schramml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kleiner Nachtrag: Schuldige sind z.B. diejenigen die gefordert haben, dass der Münchner Intensivstraftäter "Mehmet" nicht ausgewiesen werden darf, bzw. heute unterstützen, dass er wieder einreisen kann.
Kommentar ansehen
19.02.2007 18:49 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@noquest und schramml jadoch - richtig.

Aber dann kann er doch das genauso schreiben : "....alle die zuhause rumsitzen...."

Kennt der meinen Verein? Alle Vereine Deutschlands? Alle einzelnen Menschen, die was tun? Kann er also sagen: "Alles nicht das Richtige?"

Dann darf man auch fragen: "Was tut der selbst? Den Nachweis bitte!"

Kommentar ansehen
19.02.2007 19:09 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schramml: Der Ton macht die Musik!

Und Deine Töne, besonders die Untertöne, gefallen mir überhaupt nicht.

lg
Kommentar ansehen
19.02.2007 19:25 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armutszeugnis für SSN: Wieviel User haben sich den beschwerdt, famit der Kommentar gelöscht wird.
Nachdem es schon durch den Newsprüfer gegeangen war.
Kommentar ansehen
19.02.2007 19:28 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ist schon ulkig hier: Schnepfe wird bemängelt, aber Sch**** und Fi***** geht hier voll ausgeschrieben durch.
Kommentar ansehen
19.02.2007 20:37 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schramml: Zitat : ----> "Schuld hat in meinen Augen jeder, der sich nicht gegen solche Zustände auflehnt, egal in welcher Form, ausser Gewalt."

Und nun meine Frage an dich : Was tust DU denn dagegen ? Kannst du irgendwelche Beispiele vorweisen, was du mehr dagegen unternimmst als wir ?
Kommentar ansehen
19.02.2007 20:42 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schramml Mehmet´s Angelegenheit war ein politisches kalkül der bayerischen regierung.

man hat ihne abgeschoben, um dann per gerichtsbeschluss wieder einreisen zu lassen, weil die abschiebung nicht rechtens war. wo ist der sinn in der ganzen sache?

warum sollen türkischen straftäter

1. die in deutschland geboren/aufgewachsen sind

2. die türkei bloss aus dem urlaub und dem tv her kennt

3. in der türkei straffrei rumlaufen?

laut eu-recht dürfen türkische staatsbürger die hier geboren und aufgewachsen sind nicht abgeschoben werden.

dem steuerzahler/innen in deutschland hat der fall mehmet einiges an kosten verursacht, nähmlich durch die willkürliche abschiebung auf veranlassung der bayerischen regierung.

mfg

Deniz1008

Kommentar ansehen
19.02.2007 22:10 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte als Mord gewertet werden und lebenslänglich weg mit dem Spacken! Wer den Tod eines Menschen billigend in Kauf nimmt (ist beim absichtlichen Überfahren einer roten Ampel imho gegeben), kann und sollte wegen vorsätzlicher Tötung belangt werden.
Kommentar ansehen
19.02.2007 22:36 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstaunlich, dass der Autor den Vornamen: nennen durfte. Wer sich ein bißchen auskennt, weiß schliesslich aus welchem Land dieser Name stammt.

Erstaunlich deshalb, denn wenn ich News einliefern will, dann werde ich immer aufgefordert, Begriffe wie "Russlanddeutscher", "Aussiedler", "Sinti-und Roma" , "Eingebürgerter" , "Staatsbürger aus Ex-Jugoslawien" , "türkischstämmiger Bürger" usw. zu entfernen. Obwohl diese Begriffe in der Quelle MEHRFACH deutlich erwähnt werden.

Also wenn das keine Zensur ist, na dann weiß ich nicht, was man sonst unter Zensur versteht.
Kommentar ansehen
19.02.2007 22:51 Uhr von annabell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1. News, trotzdem Gratulation, ist ja beim Checker: schon mal durchgekommen. Viel Spass weiterhin, Schrammi, hier, bei dieser Bande ;-))

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?