19.02.07 15:37 Uhr
 641
 

Touareg contra M-Klasse - Wer hat die Nase vorn?

VW hat den Touareg mit einer veränderten Frontpartie und neuer Technik versehen, um gegen die M-Klasse von Mercedes bestehen zu können. Auto-Bild hat jeweils die Dreiliter-Diesel-Varianten beider Modelle miteinander verglichen.

Der Touareg ist im Innenraum mit sehr hochwertigen Materialien ausgestattet und glänzt durch gute Verarbeitung. Bei dem Mercedes ML ist das Geländewagen-Feeling deutlicher ausgeprägt. Die Motoren hat VW nicht verändert.

Lediglich eine kürzere Achsübersetzung sorgt beim Touareg für temperamentvollere Fahreigenschaften. Der ML hat einen Verbrauch von 10,8 l auf 100 Kilometer, der Touareg benötigt für dieselbe Strecke immerhin 12,1 l.


WebReporter: toddie1965
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Klasse, Nase, VW Touareg, M-Klasse
Quelle: www.autobild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2007 15:48 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"VW hat den Touareg mit einer veränderten Frontpartie und neuer Technik versehen, um gegen die M-Klasse von Mercedes bestehen zu können."

Wurde das Auto speziell für diesen Vergleichstest optisch überarbeitet? Oder gibt es keine anderen Konkurrenten? Das war wohl kaum die Begründung für diese Entscheidung - steht auch nicht in der Quelle.
Kommentar ansehen
19.02.2007 15:50 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angesichts des Titels fällt der Vergleich in der News aber mager aus... und hat auch kein Fazit.
Kommentar ansehen
19.02.2007 15:54 Uhr von toddie1965
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein wirkliches Fazit wird in dem Bericht auch nicht gezogen. Wird aufgrund der technischen Details auch immer im Auge des Betrachters liegen. Während der eine den Verbrauch und den Preis als Argument heran zieht, wird der andere die Fahreigenschaften und das optische Erscheinungsbild favorisieren. Ist eben immer eine subjektive Geschichte.
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:01 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ toddie1965: Der Bericht geht über zwei Seiten... mit Fazit und Punktewertung am Ende. Auch in der Fotostrecke wird der Mercedes als eindeutiger Gewinner genannt.
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:06 Uhr von toddie1965
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich schon gesehen aber in meinen Augen ist das nach wie vor vollkommen subjektiv. Alleine das visuelle Erscheinungsbild kann man in meinen Augen unmöglich mit "Verlierer" oder "Gewinner" bewerten, oder?
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:10 Uhr von BILDungiswichtich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Bei diesem Titel haettest Du wirklich ein Fazit bringen sollen.
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:57 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1:0 für Mercedes: wenn man den Co²-Ausstoss als Maßstab nimmt.

ML
Abgas CO2 249 g/km

Touareg
CO2-Emission 294.0 g/km

Trotzdem nen glattes Eigentor in Punkto Umwelt!

Aber wenn interessiert das schon?


lg
Kommentar ansehen
19.02.2007 18:57 Uhr von confusing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ZUM KOTZEN: ich frage mich hier nachwievor warum verwöhnte millionärsmuschis solche mords teile brauchen um zum aldi und zurück zu fahren, am besten noch mit püdelchen und terrier aufm beifahrersitz, während unsereins von steuer und staat malträtiert wird?! warum wird sowas überhaupt produziert, wenn wir die klima-apokalypse schon im vorgarten stehen haben?
und kommt das nur mir so vor, oder sind es diese idioten in ihren city-SUVs die auf der überholspur spritverschwendend von hinten mit 200 sachen angeblasen kommen und einen mittels lichthupe in den nächsten graben drängeln? -.-
wenn ich solche leute seh würd ich.... ARGH scheißpack verdammtes *aufreg*
Kommentar ansehen
19.02.2007 20:04 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bescheuert: In Amiland steigen alle Menschen auf preiswerte spritsparende Japaner um, nur unsere ewiggestrigen Autobauer setzen immer noch auf Geländewagen mit großem Hubraum, die überhaupt nur für den Schickimicki-Stadtbetrieb taugen.
Kommentar ansehen
20.02.2007 15:52 Uhr von kaminholzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann so herzlich Lachen!! Ich kann so herzlich über die kranhaften NEIDER lachen!!

Ich selber fahre zwar einen SL 500, aber auch da ist der Neid gewiss!!

Da wird mit Schaum vor dem Mund auf die [...] geschimpft.. dabei ist es doch nur der Ärger über die eigene Unfähigkeit!!!!

Wenn das unterbemittelte Prekariat wüsste, wie teuer teure Autos sind und wer es ist, der dafür sorgt, daß die nicht im Stall leben müssen, dann würden sie sicher anders denken...
Kommentar ansehen
20.02.2007 18:41 Uhr von witwenmacher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL @ kaminholzer: typisch kann ich da nur sagen.
wer geld hat muss nicht pralen. es geht auch nicht mehr um geld oder nicht geld haben, es geht ganz klar um überleben oder nicht überleben! es muss ein KRASSES umdenken in der gesellschaft stattfinden, in allen bereichen die die verbrennung von ressourcen betreffen! die können sich mit dem geld gerne den hintern abwischen wenn es sich gut anfühlt, aber bitte nicht den kindern und enkeln den planeten vergasen!
Kommentar ansehen
20.02.2007 19:10 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kaminholzer: Millionärmuschi nicht Militärmuschi - das ist gaaanz was anderes.

Aber ernsthaft: Den ähem Muschi-Beitrag finde ich zwar auch etwas merkwürdig, aber wenn Du das, was Du schreibst, nicht überspitzt sondern wörtlich meinst, dann trifft das auf Deinen Beitrag genauso zu.
Kommentar ansehen
21.02.2007 09:03 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der verbrauch ist immer noch zu hoch....reine verschwendung.........
Kommentar ansehen
21.02.2007 09:05 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beide verloren: wer fährt so was freiwillig?
Kommentar ansehen
21.02.2007 11:03 Uhr von EddyBlitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich: kommen beide nicht in Frage, ich fahre einen Pajero von Mitsubishi, den 12 maligen Dakar Gewinner, das ist wenigstens ein echter Geländewagen.
Kommentar ansehen
21.02.2007 17:34 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beide autos: sind so richtig unnötig?? warum zur hölle braucht man geländewagen-feeling wenn man auf der straße (wie 99 prozent der fahrer solcher autos) unterwegs ist??
Kommentar ansehen
22.02.2007 13:03 Uhr von kaminholzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wann wird der erste Öko mit Gehirnzellen geboren? Es wäre so schön, wenn die Ökos auch denken könnten!! :-)

Dann könnte man Ihnen erklären, daß eine gesunde Wirtschaft, Wachstum und Wohlstand ZWINGENDE Voraussetzung für den Umweltschutz etc. ist!!

Arme Länder haben ganz andere Probleme!

Ein "Umdenken" der Gesellschaft zu fordern ist mehr als naiv!!!!! Wenn das Thema "Umwelt" von solch einem Umdenken abhängen soll, dann gute Nacht Erde. Dann wird nämlich gar nichts passieren.

Umweltforschung und -technolgie ist teuer und kann doch gerne von Besserverdienen oder Reichen bezahlt werden. ZB. über das Benzin, Bio-Produkte, etc.

dann soll der Liter 5 Euro kosten.. na und? Solange man damit Umweltforschung und -technolgie finanziert ist es doch ok!

Schade, daß der Neid (und damit der Hass auf das eigene Defizit) so blind macht! :-)))
Kommentar ansehen
24.02.2007 00:29 Uhr von Psychodad76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kaminholzer: Guter Beitrag. Stimme dir vollkommen zu.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?