19.02.07 15:07 Uhr
 917
 

Berlin: Zwei Brüder prügeln Mann krankenhausreif

Die Brüder Holger (27) und Norman T. (24) aus Berlin haben am Wochenende einen Mann aus Berlin ins Koma geprügelt.

Die beiden Täter waren alkoholisiert, zuvor hatte Holger Ts. Freundin die Beziehung beendet. Scheinbar gefrustet und voller Wut trafen sie dann auf Jörg K. und pöbelten ihn an. Im Verlauf einer Prügelei schlug das Opfer dann mit dem Kopf an eine Wand.

Nachdem das Opfer das Bewusstsein verlor, rief einer der Täter den Notarzt und flüchtete. Jörg K. liegt nun mit lebensgefährlichen Verletzungen im Krankenhaus. Die Täter wurden später verhaftet.


WebReporter: berlinNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Berlin, Bruder
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2007 15:28 Uhr von DTrox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin haben sie es nicht wie so viele andere asoziale Deppen übertrieben, die auf ihre Opfer eintreten, auch wenn diese schon (bewusstlos) am Boden liegen. Bei diesen hat immerhin der gesunde Menschenverstand eingesetzt, als sie merkten, dass das zu weit geht, leider einen Tick zu spät. Da rettet der herbeigerufene Rettungswagen auch nichts mehr, auch wenn ich es gut finde, dass sie immerhin so viel Verstand hatten.
Kommentar ansehen
19.02.2007 15:32 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was nützen die namen @autor: wieso hast du die namen anonymisiert, wenn du sie in der news als eindeutig schuldig darstellst? und warum muss man das opfer mit namen nennen? bringt einem das irgendwas?
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:01 Uhr von Lovemachine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wegsperren [Wortwahl is ja wohl unter aller Kanone, hesekiel25]
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:11 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ terrordave: Die Namen hat er doch nicht anonymisiert - das ist so aus der Quelle entnommen.

Und auch wenn die Täter schuldig sind - soll man dann den vollen Namen erwähnen?!
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:13 Uhr von *50Cent*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
finds gut, dass die namen erwähnt wurden, weil die meisten bei Berlin+Brüder+prügeln auf andere gedanken kommen würden ;)
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:22 Uhr von Psyman2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lovemaschine: genau, wegsperren, am Besten noch die englischen Gesetzte ausm 17. Jhdt. einführen (Todesstrafe für Taschendiebstahl) und warum nicht gleich noch Foltern damit sie mal Schmerzen spüren?

Spürt jemand einen Hauch von Ironie...?
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:26 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es denn mal Deutsche sind muß das natürlich sofort explizit aufgeführt werden. Man will ja nicht den Eindruck erwecken wir haben hier in D ein Problem mit kriminellen Ausländern. Bei uns in Ulm gab es eine Brandserie. Die wurde aufgeklärt mit der Überschrift.:

"Brandstifter gefaßt. Es sind Deutsche"

Das das 2 Russen mit dt.Schäferhund waren hat man klein im Artikel versteckt.
Kommentar ansehen
19.02.2007 16:36 Uhr von berlinNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach christian: noch immer in sachen missionierung unterwegs? Ob es nun Ausländer, Deutsche, Grüne oder Rote sind - Wer so nen Scheiß macht gehört gaaaanz lange in den Knast...und wenn er kein Deutscher ist, mehrfach schwere Verbrechen begeht und der gesellschaft hier nix gutes bringt, darf er meinetwegen aus zurück ins Heimatland...also tue nicht so als würde ich hier explizit Deutsche an den Pranger stellen.
Kommentar ansehen
22.02.2007 18:13 Uhr von MonkeyPunch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Glück: das es keine Türken waren, sonst wäre das Geschrei wieder groß.......

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?