19.02.07 10:02 Uhr
 494
 

Angeblich sollen bei Airbus bis zu 12.000 Arbeitsplätze wegfallen

Wie die französische Zeitung "Les Echos" berichtet, wird Airbus am Montag angeblich mitteilen, dass zwischen 10.000 und 12.000 Arbeitsplätze wegfallen - davon jeweils bis zu 4.000 in Deutschland und in Frankreich.

"La Tribune" berichtet von der Entlassung von bis zu 10.000 Arbeitnehmern. Weiter heißt es, dass der französische Standort Méaulte und die deutschen Standorte in Varel und Nordenham geschlossen werden sollen.

Zudem soll der A350 und der A380 in Toulouse gefertigt werden, während der Nachfolger des A320 in Hamburg gebaut wird.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Arbeitsplatz, Airbus
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen
Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2007 10:17 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
A380 doch nicht so toll? Wozu dann dieses Medienspektaktel um den A380 der doch so toll und zukunftsweisend sein sollte..... paar Monate später werden die Arbeitsplätze gestrichen.....
Kommentar ansehen
19.02.2007 10:49 Uhr von Hammond24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie immer jeder spricht von -> es werden zich tausende jobs geschaffen, **freuu** und 6 monate später werden diese wieder geschtrichen - was soll das denn bewirken - da hat man (als Firma) nur ausgaben... naja ich würd damit wohl ehh nicht fliegen wollen weil der flug preis ehh viel zu hoch wär - man muss ja irgendwie die kosten für schlamperei und Co wieder rein kriegen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?