18.02.07 20:20 Uhr
 2.300
 

Apple iPhone: Nur ein US-Mobilfunkunternehmen wird es vermarkten

Nach langen Verhandlungen mit den Mobilfunkunternehmen in den USA steht fest, dass nur der Anbieter Cingular bereit ist, das Apple iPhone zu vermarkten. Cingular besitzt nun die Exklusivrechte zum Vertrieb des Gerätes.

Grund dafür sind die harten Konditionen die Apple stellt. Unter anderem hatte das Mobilfunkunternehmen kaum Einfluss auf Gestaltung und Design des Gerätes. Techniker von Cingular durften nur an Dummies arbeiten. Das Gerät selbst sahen sie nicht.

Auch verpflichtet sich Cingular, einen Teil seines monatlichen Umsatzes an Apple abzutreten. Steve Jobs, Konzern-Chef bei Apple, verurteilte die Mobilfunkunternehmen als "Körperöffnungen" durch die man gehen müsse um den Kunden zu erreichen.


WebReporter: bartoy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Apple, iPhone, Mobil, Mobilfunk
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: Neuer Parfüm-Automat verspricht jeden Tag einen neuen Duft
Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin
Für zwei Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2007 20:28 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob da richtig investiert wird, wage ich zu bezweifeln. Was war damals für ein
Riesenwirbel um die UMTS-Lizenzen, wobei der
Fiskus mit ~ 100 Mrd. keinen schlechten Schnitt
gemacht haben dürfte!
Und wieviel Nutzer gibt es jetzt dafür??

Aber der Markt gibt schon die Antwort.
Kommentar ansehen
18.02.2007 20:33 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar: Apples Stategie ist es doch nun mal ihr Monopol zu behalten. Sie sorgen schon dafür, daß sie ihr Monopol nicht verlieren und werden auch nur die gewinnmaximale Menge vermarkten und nicht diejenige, bei denen die Grenzkosten dem Preis entspricht, wie es bei Konkurrenz der Fall wäre.
Kommentar ansehen
18.02.2007 21:19 Uhr von el_FaTaL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm Heist das das wir hier kein Iphone haben werden ?
Kommentar ansehen
18.02.2007 21:30 Uhr von katzenrubbl0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alt: Diese Meldung ist so alt wie das erste echte Bild vom iPhone, denn Mr. Jobs hat das persönlich zusammen mit dem CEO von Cingular auf der Macworld bei der Präsentation des iPhone bekanntgegeben.
Kommentar ansehen
18.02.2007 22:08 Uhr von SnOOp87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Uralt: Das Cingular das einzige Mobilfunkunternehmen ist das das iPhone vertreiben wird ist schon alt.
Der Vertrag wurde schon vor der Präsentation des iPhones abgeschlossen und auf der Präsentation wurde es bekannt gegeben.
Kommentar ansehen
18.02.2007 22:14 Uhr von Netsukka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ el_FaTaL: >Nach langen Verhandlungen mit den
>Mobilfunkunternehmen in den USA steht fest, dass nur
>der Anbieter Cingular bereit ist, das Apple iPhone zu >vermarkten.

Wenn die News nicht irreführend geschrieben ist, heißt das wohl, dass mit ausländischen Unternehmen noch gar nicht verhandelt wurde. Es kommt also darauf an, wer hier in D bereit ist, das Teil zu vermarkten. Außerdem geht es doch hier nur um Verträge, welche Unternehmen das Handy selber anbieten, ungebrandete Handys ohne Vertrag können sie ja selber vermarkten.
Kommentar ansehen
18.02.2007 22:46 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu den Kommentaren: Ihr kapiert den US Markt nicht: Der funktioniert völlig anders als der deutsche Markt.

Diese Verhandlungen sind normal, das geschieht mit jedem Handy, dass dort auf den Markt kommt.

Handy X wird nur von Anbieter Y angeboten.

Man kriegt nicht jedes Handy von jedem Anbieter.
Kommentar ansehen
18.02.2007 23:12 Uhr von T. Durden
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon lange bekannt also das war schon von anfang an bekannt...
@wounds
das is doch nicht nur in amiland so, in deutschland wird es nur von O2 verkauft....
Kommentar ansehen
19.02.2007 04:48 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ T. Durden: Es geht mir eher darum, dass viele denken, dass sei was besonderes. Was es aber nicht ist.
Hier in Deutschland kommt sowas eher selten vor. Und dann meist auch nur als "Exklusive zuerst bei uns" - nach ner gewissen Zeit sind dann die meisten Geräte auch bei anderen Anbietern zu kriegen (wobei dann aber auch nicht jeder Anbieter unbedingt jedes Gerät anbieten will).

Und soweit ich weiß, ist o2 nur die Firma, die am meisten Interesse bisher gezeigt hat.
Kommentar ansehen
19.02.2007 08:47 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@T. Durden: Ich bezweifle, dass sich Apple das in Deutschland leisten kann. Auch eine monatliche Beteiligung durch die Mobilfunkunternehmen dürfte nicht wirklich im Bereich des Möglichen liegen.
In Deutschland wäre es sogar denkbar, dass das iPhone floppt, wenn sich am Telefonmarkt bis zur geplanten Markteinführung noch viel tut.
Kommentar ansehen
19.02.2007 08:53 Uhr von haiyper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Netsukka: Du glaubst doch nicht, dass Steve Jobs so ein verschissenes Vodafone-Branding auf seinem iPhone erlaubt! Der Herr Jobs erlaubt ganz bestimmt keine Modifizierung an dem GEILEN Design.

Muss sich hier also in Deutschland ein Unternehmen finden das, dass Handy ohne optische Modifizierung vermarktet. Bin gespannt!
Kommentar ansehen
19.02.2007 09:10 Uhr von maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
iPhone überbewertet: Ich denke, dass das iPhone, so wie andere Produkte von Apple, total überbewertet wird.

Im Handymarkt gibt es schon feste und etablierte Größen, die sich nicht so einfach vom Tron stoßen lassen. Diese Konzerne haben genügend Geld, um Apple auszulöschen. Die müssen nur attraktive Konkurenzmodelle zu Dumpingpreisen anbieten.

Bis jetzt hat noch kein Außenstehender das iPhone testen können und ich frage mich, aus welchem Grund dieser MDA (was anderes ist es eigentlich nicht) so in den Himmel gelobt wird. Außer einem schönen Design hat es noch nichts gezeigt.

Das Problem wird für Apple die kürzen Produktzyklen im Handymarkt sein - sie haben jetzt vielleicht am Anfang einen gewissen Apple-Bonus, aber in einem Jahr erwartet die Kundschaft ein Nachfolgeprodukt bzw. eine breitere Modellpalette. Da werden die verwöhnten Handy-Kunden nicht mit minimalen Verbesserungen und Upgrades zufrieden sein, mit denen Aplle erfolgreich ihre iPods an den Mann bringt.

Ich denke der Handy-Markt ist eine Nummer zu groß für Apple - sie werden, wie auf dem PC-Markt, ein Nischenprodukt anbieten, mehr aber auch nicht.
Kommentar ansehen
19.02.2007 11:03 Uhr von katzenrubbl0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maglion: Hast du die Keynote gesehen? Das Ding ist allen "Smatphones" wirklich um Jahre voraus ("Echter" Browser, "echtes" e-mail Programm etc.). Außerdem kann man wohl davon ausgehen, dass das iPhone regelmäßig über iTunes um schöne Zusatzsoftware erweitert werden kann. Ich wüste nicht, dass es sowas bei mda´s gäbe.
Kommentar ansehen
19.02.2007 11:41 Uhr von maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@katzenrubbl0r: super geile Internetprogramme ohne schnellen Internetzugang? SUPER ! ;-)

Sorry, aber ich kenne eigentlich NIEMANDEN, der mit dem Handy seine E-Mails abruft oder im Intrnet surft. Selbst solche Features wie MP3-Funktion und Kamera (Foto/Video) verkümmern bei 90% der Handys, weil es so gut wie nie genutzt werden.

Und was das echte E-Mail und der echte Browser taugen, wird sich noch zeigen müssen.

Diese großen Geräte MDA oder Smartphone, in denen alles drin ist, waren bis jetzt kein Erfolg und werden auch kein Erfolg.

Für das Geld (ca. 1000,- € ohne Vertrag) bekommt man ein gutes Handy + ein guter MP3 Player + ein brauchbares Notebook. Ich denke von dieser Kombination hat manden größten Nutzen.

Das iPhone ist ein überteuertes Designspielzeug, so wie die iPods.

Aber es wird nicht lange dauern, bis andere Hersteller vergleichbare bzw. bessere Produkte auf den Markt bringen.
Kommentar ansehen
19.02.2007 12:47 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nee katzenrubbl0r, da liegst du falsch.
Auch mit meinem 4 Jahren alten MDA kann ich echt im Internet surfen, echte Mails verschicken und jederzeit neus Software instalieren, die es sogar legal und umsonst im Netz gibt.

Aber wie schon geschrieben, liegt es an der Kostenstruktur der Anbieter, dass man heutzutage noch immer selten per Handy ins Netz geht, es sei denn es handelt sich um Wlan.
Kommentar ansehen
19.02.2007 13:23 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Öhm... einige kapieren das iPhone scheinbar nicht: 1) UMTS: totaler Blödsinn und überbewertet da es, wie bei GSM, keinen einheitlichen Weltstandard gibt.(Hey, ich kann mein super UMTS in Japan nutzen aber nicht in den USA... super, oder?) Die anfänglichen Produktionskosten wären zu hoch, wenn man dir Geräte entsprechend dem Markt anpassen muss. Erstmal sehen, wie es überhaupt ankommt.
Ausserdem ist UMTS zu langsam, dafür gibt es WLAN.
Und WLAN löst UMTS immer weiter ab.
In den USA ist nicht grade so ein großer UMTS Boom wie hier.
Es hat EDGE. Das ist so schnell wie die langsamste UMTS-Verbindung. Das würd reichen. Aber kein deutscher Anbieter bietet EDGE an weil ja alle so scharf auf UMTS sind.
Und WLAN kriegt man an jedem Flughafen, in vielen Cafes und die meisten haben es Zuhause und im Büro.
Ich hab zwar auch UMTS in meinem Nokia E61, brauch es aber nie weil es WLAN mit eingebaut hat.

2) ein MDA kann mit dem Gerät nicht mithalten, da Windows Mobile nach wie vor grottenschlecht ist (oder wieso kann man nach wie vor viele Programme nicht schließen sondern muss sie im Hintergrund laufen lassen... ausser man killt sie mittels eines Taskmanagers den man sich erstmal besorgen muss).

3) Bedienung: das, was ich in der Keynote gesehen hat schlägt jedes aktuelle und vermutlich auch viele zukünftige Handys.
Ich hab mich schon oft mit mehreren Anrufern rumgeärgert, wenn ich mit den Tasten rumhantieren musste und vorher nicht genau wusste was passiert. Beim iPhone: gucken, drücken, fertig. Kein nerviges Menü wo ich mich durchfriemeln muss.
Visual Voicemail: wer hat das bitte?
SMS Sessions: endlich mal was brauchbares wo man sich nicht durch andere SMS hangeln muss, um den Zusammenhang nicht zu verlieren.

4) "echt": Ja, man kann mit anderen Geräten im Internet surfen und auch eMails verschicken... Aber nicht in dem Umfang wie es das iPhone kann. Nur einfache Text-Emails. Meistens nicht mal mit Anhängen.
Mein E61 kann das nichtmal annähernd so gut wie das iPhone in der Demonstration.
Kein mobiler Browser kann mit dem Safari vom iPhone mithalten, allerhöchsten Opera und selbst der nur annähernd und weit entfernt.

5) "ich nutz das nicht/ich brauch das nicht": warum? Weils bisher nur Schrott auf dem Markt gibt der nahezu unbrauchbar ist.
Mein Bruder fand eMails auf dem Handy seit Jahren für idiotisch. Bis er sich das 9300i holte und es seinen Laptop abgelöst hat, den er am Wochenende immer von der Arbeit aus nach Hause schleppte.
Brauchen tun Geschäftsleute viele dieser Features.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte
Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?