18.02.07 15:57 Uhr
 277
 

Ratlam/Indien: Tasche mit Skelettresten von mindestens sechs Babys entdeckt

Die Polizei teilte mit, dass man am Sonntag eine Tragetasche mit den Skelettresten von mindestens sechs Neugeborenen und Föten auf dem Grundstück eines christlichen missionarischen Krankenhauses entdeckt hat.

In der Tasche befanden sich 390 Knochenfragmente. Man geht davon aus, dass es sich um die Überbleibsel von Geschlechtsauswahlabtreibungen oder Fötustötungen handeln könnte. Diese wurden 1984 verboten, werden aber noch praktiziert.

Die Polizei in Ratlam hat die Überreste zu einem Regierungslaboratorium für gerichtliche Prüfungen geschickt. Die Veröffentlichung der gerichtlichen Ergebnisse könnte zwischen einer Woche und einem Monat dauern.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Entdeckung, Indien, Tasche, Skelett
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?