18.02.07 15:35 Uhr
 347
 

Kinder greifen wieder öfters zu Büchern

Der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest hat in seiner Studienreihe KIM - Kinder und Medien - herausgefunden, dass Kinder zwischen sechs und 13 Jahren wieder mehr lesen.

Gegenüber dem Jahr 2000 stieg die Zahl der Kinder, die mindestens einmal in der Woche zu einem Buch greifen, um neun Prozent auf 49 Prozent. Vor allem "Harry Potter"-Romane haben die Kinder zum Lesen animiert.

Obwohl wieder vermehrt gelesen wird, schauen rund 80 Prozent der Kinder mindestens fast jeden Tag fern. Zudem besitzt fast die Hälfte aller Kinder zwischen sechs und 13 Jahren ein Handy. Ingesamt wurden 1.203 Kinder befragt.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kind, Buch
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2007 15:45 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffe es: da lesen wirklich schoen un beruhigend ist...aber glaube eher das sie immer noch lieber psp2 oder andere computerspiele.....sich reinziehen.....
Kommentar ansehen
18.02.2007 16:50 Uhr von PeterSellers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
öfters? Müßte es nicht einfach "öfter" heissen:)? Glaube das Wort "öfters" gibt es offiziell gar nicht.
Kommentar ansehen
18.02.2007 17:42 Uhr von BitteBrigitte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Trend geht zum Zweitbuch *grins*

Aber der letzte Absatz in dem Artikel ist Erbsen und Bohnen. Was hat das Mobiltelefon mit Lesen zu tun?
Und auch ich habe als Kind jeden Tag ferngesehen. Na gut, ich war Kind, als noch auf ZDF um 17:50 Colt Seavers, Trio mit 4 Fäusten und Enterprise kam. Und am Freitag "Western von gestern" und "Väter der Klamotte" Und im Sommer Ferienkalender mit Anke Engelke.
Da war das noch nicht so üppig wie heute mit S-RTL und Nick und Kika...(Ja, ich kenn mich aus, ich habe auch ein Kind ;D) Aber trotzdem sie in der Schule noch nicht alle Buchstaben gelernt hat, kann sie schon sicher lesen. Es kommt eben darauf an, den Kindern die Freude am Lesen zu vermitteln und auch das Vorbild der Eltern ist wichtig. In einem Haushalt ohne Bücher wird wohl kaum ein Bücherwurm aufwachsen.

Danke Anke
Kommentar ansehen
18.02.2007 18:33 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaube: kaum das buecher alleine etwas nuetzen...wir kennen leute die haben buecher ...aber wie man so schoen sagt als fasade
Kommentar ansehen
18.02.2007 20:30 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz klar, und ganz bestimmt sind darunter :

- The Hackers Blackbook
- The anarchist cookbook
- Die Anleitung zur Schlossöffnung vom MIT
-
-
-


^^
Kommentar ansehen
18.02.2007 20:40 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor, zur 5er Bewertung: Kann ich User "PeterSellers" nur zustimmen, "öfters" ist einwandfreies Kindergartendeutsch, muss eigentlich doch eher "öfter" heissen.
Warum 5?
Habe mich für diese mittelmässig schlechte Bewertung entschieden, weil der Newstitel das Aushängeschild einer News ist, da dürfen solche Patzer eigentlich nicht passieren.
Kommentar ansehen
18.02.2007 20:45 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Aber es selber noch nicht fertig gebracht, in über sechs Jahren auch nur eine einzige News einzuliefern. Will nicht wissen, welche Patzer dir so passieren würden: "heissen" <-- na, was ist hier nicht korrekt?

Wegen so einer Sache gleich fünf Punkte von der Bewertung abzuziehen ist kleinkariert, sorry!
Kommentar ansehen
18.02.2007 21:20 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: WAS? WAS ist los?
Jetzt hör mal zu, ne 5 ist keine SAUSCHLECHTE Bewertung, und ich weigere mich eine News tendenziell gut zu bewerten wenn da so ein dämlicher Fehler im Titel steht.
Und ganz sicher muss ich mich N.I.C.H.T. für Rechtschreibfehler in meinen Kommentaren rechtfertigen.
Dafür bekomme ich im Gegensatz zum Autor keine Entlohnung.
Und desweiteren werden meine Kommentare auch nicht auf x Webseiten im Ticker erscheinen.
Und ich muss selbstverständlich keine News schreiben, um zu sehen wo andere nen Fehler gemacht haben.
Was ist denn das bitte für eine abgedroschenes und sinnfreie Argumentation?
Muss ich ein Bild malen können, um eins schlecht zu finden?
Muss ich kochen können damit ich sagen kann: Das Essen schmeckt nicht?
Kommentar ansehen
18.02.2007 22:40 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fanatiker: Das Wort "öfters" ist auch im Duden aufgeführt, und zwar als regionale Sonderform.

öf|ters <Adv.> (landsch.):? öfter. (Auschnitt von duden.de)

Und auch hier findest du dieses Wort : http://www.dwds.de/...

Und nun ?
Kommentar ansehen
19.02.2007 00:03 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dirkka: Wie: Und nu?
Wie Du schon selbst sagst, eine regionale(!) Sonderform.
Demnächst dürfen hier noch Titel auf Bayrisch oder Schweizerdeutsch verfasst werden?
Oder im Strassenjargon, weil da stehen ja auch einige Begriffe im Duden drin.
Es ist eine gewisse Form in solchen Überschriften zu wahren.
Und das ist nunmal klassisches reines Standarddeutsch!!! Und da gibt es KEINE rgionalen Besonderheiten. Dies ist überall(!) gleich, und wird auch so im Unterricht gelehrt.
Kommentar ansehen
19.02.2007 00:19 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und es gibt auch gute Gründe, warum in der Öffentlichkeit im Standarddeutsch geredet wird.
Weil regionale Besonderheiten eben NICHT gelehrt werden, auch nicht im Fremdsprachenunterricht im Ausland.
Sicher, ich gehe mit wenn jemand sagt: Es ist nur ein kleiner Fehler.
Aber es ist ein kleiner Fehler im TITEL.
Und es ist wohl nicht zuviel verlangt zu schauen, ob sich innerhalb von 6 Wörtern ein sprachlicher Fauxpas eingeschlichen hat.
Ich bin der Meinung dass man auch etwas für seine Shorties tun sollte. Und ein Fehler ist nun mal ein Fehler. Und wenn etwas vom Standarddeutsch in einer News abweicht, welches nicht als Zitat o.ä. gekennzeichnet ist, ist dies einfach falsch.
Würde dieser Fehler im Nachrichtentext auftreten hätte ich auch ne gute Bewertung mit leichten Abstrichen vergeben (8).
Kommentar ansehen
19.02.2007 00:20 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fanatiker: Es gab hier schon des öfteren Fälle, in denen Begriffe z.B. aus dem Schweizerischen im Titel verwendet wurden, welche uns Deutschen nicht geläufig waren. Nur wurden diese News nicht als mittelmäßig nur wegen solch einer Kleinigkeit bewertet.

Bei Unklarheiten kann man dem Autor immer noch eine kurze PM schicken um ihn auf sein Mißgeschick hinzuweisen.
Kommentar ansehen
19.02.2007 00:54 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dirkka: >>>Es gab hier schon des öfteren Fälle, in denen Begriffe z.B. aus dem Schweizerischen im Titel verwendet wurden, welche uns Deutschen nicht geläufig waren. Nur wurden diese News nicht als mittelmäßig nur wegen solch einer Kleinigkeit bewertet.<<<

Ehrlich gesagt habe ICH mittlerweile genug davon, mich für Bewertungen die unterhalb von 9 liegen zu rechtfertigen.
Schön für den Autor, wenn das jemand so handhabt.
Aber entschuldige bitte, wenn ich das noch für mich selbst entscheiden möchte.
Wenn hier andere News mit Wörtern verwendet werden die regionale Bezüge haben, ist dies kein Aushängeschild für den Autor und erst recht nicht für eine Nachrichtenplattform.
Es geht in einer Nachricht nicht darum besonders "cool" zu sein, sondern darum Informationen zu vermitteln. Und wenn sprachliche Besonderheiten verwendet werden, hat der Autor einer News dahinter auch eine kurze Erklärung in Klammern zu schreiben.
Wenn dies nicht passiert, und ich als Deutscher, der in seiner Sprache auch etwas versiert ist, bei solchen Dingen erst NACHSCHLAGEN muß um den Inhalt zu begreifen, gibt es nicht nur eine mittelmässige Bewertung, da gibts was weit unter "5".
Wenn andere dies nicht so sehen, bitte.
Ihre Meinung, nicht meine.

Das dies bei dieser News ein Ausrutscher war und der Autor es vielleicht auch nicht besser wusste in dem Augenblick, kann ich einsehen.
Niemand ist perfekt und sicherlich würde ich bei einer News ab und zu auch solche Fehler machen.
Ich würde mich aber nicht darüber beklagen, wenn dann User keine "Super Klasse Toll" Bewertung abgeben und mich im Kommentar darüber belehren. Vielleicht war ich auch im Kommentar beleidigend, aber meine kleinen Geschwister sprachen so als sie in den Kindergarten gingen (ich gehe öfters da und dahin, das hab ich öfters gemacht usw.), es hat mich gleich daran erinnert. Darum schrieb ich Kindergartendeutsch. Werde versuchen das nächste mal etwas vorsichtiger zu urteilen und nicht gleich mit der Keule ausholen, ich versprechs...
Kommentar ansehen
19.02.2007 07:58 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow: @fanatiker:

Da hat wohl jmd. echt zuviel Zeit. 5 Komments (einer davon n halber Roman) wegen "öfters". (Ich weiss selbst, daß man öfters eigentlich net benutzt, aber wenn es andere tun, ist mir das halt egal; die News ist verständlich)

Würds blicken, wenn SSN dir gehören würde, aber einfach nur so....
Kommentar ansehen
19.02.2007 08:09 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr.Gato: Naja, ich schreibe lieber ausführlicher als dass mir jemand ungesagtes versucht von hinten reinzudrehen.
Außerdem hatte ich gerade die Muße gehabt mich ausführlich zu erklären. :o)
Die Diskussion ist eigentlich weniger wegen "öfters", sondern eher wegen der Meinung von dirkka dass solche Formulierungen schon in Ordnung gehen.
Mag anderen vorkommen wie ein Streit um des Kaisers Bart, aber mich ärgert es wenn mir vorgeworfen wird ich würde eine ungerechte Bewertung abgeben.
Kommentar ansehen
19.02.2007 09:53 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fanatiker: Du bist wirklich drollig... Wenn du keine Lust hast, dich für Bewertungen zu rechtfertigen, dann lass es halt einfach bleiben?!

Abgesehen davon ist deine Behauptung:
"...warum in der Öffentlichkeit im Standarddeutsch geredet wird."
ziemlicher Nonsens, denn
1.) GEREDET wird außerhalb offizieller Anlässe ganz sicher nur höchst selten in Standarddeutsch
2.) GESCHRIEBEN werden regionale Besonderheiten durchaus auch in seriösen Zeitungen - gar nicht zu reden von österreichischen und/oder Schweizer Printmedien, wobei gerade bei letzteren der "Normaldeutsche" manchmal tatsächlich Verständnisprobleme bekommt - ohne dass aber deswegen z.B. die "Neue Zürcher" der falschen Rechtschreibung beschuldigt würde...

Tja, und trotzdem bin ich sogar insofern mit dir einer Meinung, als ich "öfters" im Titel auch wenig gelungen finde.
Kommentar ansehen
19.02.2007 12:21 Uhr von peterauswhv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder lesen mehr: darüber freut man sich natürlich als jemand, der selbst geschichten schreibt :-)
Kommentar ansehen
19.02.2007 12:24 Uhr von savra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einmal pro Woche: Mindestens einmal pro Woche? Und wenn es zweimal
oder dreimal pro Woche ist, so ist das doch keine gute
Nachricht. Als erstes fiel mir dazu ein: so wenig?
Kommentar ansehen
19.02.2007 12:50 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Mist.
Nun hatte ich so eine schöne Antwort an dich verfasst, die ist durch nen Shortnewsfehler nun im Datennirvana gelandet.
*seufz*
Ist ja auch egal, hab ja jetzt schon mehr als genug dazu geschrieben.
Kommentar ansehen
19.02.2007 13:32 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fanatiker: Macht nichts. Vielleicht treffen wir uns ja andernorts bei SSN mal wieder. Cu :-)
Kommentar ansehen
19.02.2007 21:40 Uhr von SSN-Wunder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Bücher: [bitte keine Schleichwerbung, hesekiel25]

Wir merken es auch - die Kids lesen gern.

SSN
Kommentar ansehen
19.02.2007 21:43 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ SSN-Wunder: Nanana.....

Heute frisch angemeldet, dann die Bemerkung "Wir merken es auch - die Kids lesen gern." und gleich einen Link geposted ?

Sieht arg nach Schleichwerbung aus.......
Kommentar ansehen
23.02.2007 06:40 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffe es: denn lesen ist bestimmt besser als fernsehen oder computerspiele..........

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?