17.02.07 19:35 Uhr
 866
 

Blähende Wirkung von Bohnen beruht auf für Menschen unverdaulichem Zucker

Andreas Richter von der Universität Wien und sein Team begaben sich ans Werk, die Ursachen für die blähende Wirkung von Bohnen zu ergründen. Sie stießen bei ihrer Arbeit auf Zucker als einen verantwortlichen Auslöser.

Es handelt sich um einen für Menschen unverdaulichen Zucker, der zur sog. Raffinose zählt und zum einen als Energiereserve, zum anderen als Auslöser für die Keimung fungiert. Diese Zuckervariante ist bei Bohnen und Erbsen in großen Mengen zu finden.

Für den raschen Abbau der Zuckermixtur aus Galaktose und Saccharose sorgen Enzyme, die zu den sauren alpha-Galaktosidasen gehören. Sobald die Zellen Wasser aufnehmen, starten sie ihr Werk und trennen Galaktose von der Saccharose.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Wirkung, Zucker
Quelle: www.scienceticker.info

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2007 20:34 Uhr von Teufelsgott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kanidaten für den diesjährigen Ig-Nobelpreis würd ich sagen. ^^
Kommentar ansehen
17.02.2007 20:52 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also daher der FURZ...... :D lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
17.02.2007 21:08 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mann: Eine Studie zum furtzen lol

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Zucker für die ganzen Gase verantworlich ist.
Kommentar ansehen
17.02.2007 21:32 Uhr von arclite01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ganz: einfach! unsere darmbakterien können den zucker verwerten. dabei entsteht gas das wir abflatulieren. ist als nebenwirkung bei behandlung von diabetes aber schon lange bekannt.
Kommentar ansehen
18.02.2007 00:33 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut: und was macht man dagegen? wenn die jetzt noch ein mittel entwickeln das dem entgegenwirkt würden sie was gegen das ozonloch tun.
Kommentar ansehen
18.02.2007 08:18 Uhr von ticarcillin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine Güte: "die Ursachen für die blähende Wirkung von Bohnen zu ergründen"

.... äh... gibt´s nichts Wichtigeres?

LOL!
Kommentar ansehen
18.02.2007 10:05 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleiner Tip für die Köche unter uns Beim kochen einfach pro 1/2 Kilo Bohnen / Erbsen einen Teelöffel Natron mit zugeben, das macht die Bohnen verträglicher und "Abgasfreundlicher".
Kommentar ansehen
19.02.2007 12:21 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klaus: was der bauer nicht kennt, das frisst er nicht.

ein weiteres mittel gegen bohnenblähungen.
das zeugs nicht essen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?