17.02.07 17:55 Uhr
 781
 

Politiker überlegen, das Rauchen hinter dem Steuer zu verbieten

Derzeit ist in der Diskussion, das Rauchen nicht nur in öffentlichen Gebäuden zu verbieten sondern auch hinter dem Steuer. Bisher gibt es nur einen Beschluss der Regierung, dass Rauchen in öffentlichen Verkehrsmitteln und Bundesbehörden untersagt.

"Wir prüfen gerade, ob und wie es möglich ist, Rauchen beim Autofahren zu verbieten", gab die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing (SPD), zur Auskunft. Ein solches Verbot sei "dringend erforderlich", meinte sie.

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) ist jedoch gegen ein solches Verbot. Bayerns Wirtschaftsminister Erwin Huber (CSU) sprach sich ebenfalls dagegen aus, weil man den Bürger zu sehr in seinen Freiheiten beschneiden würde.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Steuer, Politiker, Rauch, Rauchen
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen
Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2007 18:50 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wäre dafür das dieses Gesetz kommt. Wenn ich mir die ganzen Ärsche anschaue, welche ihre Kippen aus dem Auto werfen, als hätte ihre dumme Karre keinen Aschenbecher - die Umwelt würde Danke sagen.
Darüberhinaus - lenkt auch die Kippe die Aufmerksamkeit ab - beim Anzünden, beim Wegwerfen usw.... also nicht mehr als richtig - wer meint er müsse unbedingt Rauchen - sollte mal überlegen ob er sich nicht nur zum Affen der Tabak-Industrie macht :)
Kommentar ansehen
17.02.2007 19:07 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin: auch dafür. Vor Jahren hat meine Tante eine Motoradtour gemacht, und an einer roten Ampel ist ihr so ein Blödmann, der gerade im Fahrerraum seine runterfallene Zigarette gesucht hat, ungebremst reingefahren.
Kommentar ansehen
17.02.2007 19:47 Uhr von racoon_vo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nichtraucherschutz / Sicherheit vs. Privatssphäre: Generell halte ich die Kampagne zum Nichtraucherschutz in öffentlichen Gebäuden ür sinnvoll.
Jedoch stößt der Vorschlag, das Rauchen im Privat- PKW zu verbieten, zu tief in die Privatsspähre ein. Zum Glück ist es in Deutschland noch jedem freigestellt, zu tun und lassen, was ihm / ihr gefällt, solange dies nicht rechtswidrig ist.

Dieses Privileg muss aufrecht erhalten werden und darf nicht einem Pseudo- Argument wie einer angeblich erhöhten Verkehrssicherheit zum Opfer fallen.
Kommentar ansehen
17.02.2007 20:17 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstbestimmungsrecht, ade? Unsere Politiker testen gerade mal wieder an, wie weit sie gehen und uns bevormunden können. Umweltschutz und Raucherschutz sind dazu willkomende Argumente.

Doch was kommt nach diesem Vorspiel? Nun, wir werden es erfahren. Sicher etwas, das unser Einkommen belastet, wie schon zuvor auch die Reformen, und Mehrwertsteuer.
Kommentar ansehen
17.02.2007 20:26 Uhr von mcmurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super Idee! Das wird wohl mal wieder ein "Gesetzversuchsballon", das vom Bundesverfassungsgericht ganz fix gestoppt wird. Ist ja nichts neues in letzter Zeit.
Das kommt halt davon wenn Politiker die Gesetze selbst ausarbeiten und dies nicht, wie sonst üblich, den Lobbygruppen überlassen ;)

Was kommt als nächstes? Verbot von Radios und Beifahrern (sehr gefährliche Ablenkung!) im eigenen Auto? Das Gebot immer 2 Hände am Lenkrad zu haben (= Tod des Schaltgetriebes)?

An die Zukunft muß man ja auch denken. So ein KfZ-Terrorist könnte sein Auto als Waffe mißbrauchen. Also ist das nachrüsten einer Blackbox, Kamera und ferngesteuerter Selbstzerstörung dringend erforderlich. Das letzte würde besonders dem Schäuble gefallen...
Kommentar ansehen
17.02.2007 20:36 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich qualm dann trotzdem weiter ........ jezt erst recht !!!!

auch werde ich dann meine Kippen zum Fenster rauswerfen .... und den vollen Aschenbecher auf einem Kinderspielplatz regelmässig entsorgen ......

dann werde ich meinen Hausmüll dann nur noch sortieren, um alle "Hinweise" auf meine Person zu verheimlichen und mir die Mühe machen das ganze in das nächste Naturschutzgebiet zu kippen ... oder in den nächsten Fluss oder See .....

und natürlich anfangen ... überall wo es verboten ist zu qalmen - wenn ich gerade unbeobachtet bin ...... möglichst nur noch da ! ....

warum das Ganze ? ! ? .....

ganz einfach - weil ich es satt habe mich von unserer Regierung weiter bevormunden zu lassen. Für mich wollen die einfach nur "antesten" wie weit Sie mit dem Volk gehen können.

Wenn sie es richtig machen wollen !!!! ALLE DROGEN abschaffen die nicht der Heilung und Gesund-bleiben von Menschen da sind ....... also auch Alkohol das zum SPASS getrunken wird ....AUCH wenn dadurch Millionen Arbeitplätze auf der Strecke bleiben .... und Steuergelder wegfallen !!

Autofreihe Städte !! ... Es gibt "Elektro-Autos" - rassen kann man/darf man in der Stadt eh nicht!! ...

Wenn Sie ernsthaft für unsere Gesundheit interessiert wären - hätten wir eine bessere Umwelt ...
.. Lebensmittel (z.B. MC-Donald .... etc.) wären verboten
..... Arbeiter in Lohn - würden einen besseren Schutz geniessen ... z.B. durch Arbeit mit gefährlichen Stoffen ..... oder "zu-viel" - zu stressig .... zu lange !! ......... die Mittagsruhe - die eigentich sehr wichtig ist wieder einführen .... !! ... Im Grossen und Ganzen einen Arbeitsplatz "auf Menschen" zugeschnitten und nicht auf "Gewinn" !!

nur "Raucher" zu bestrafen aber die wirklichen "Ursachen" nicht anzugehen, macht das scheinheilige Gesundheitsgetuhe nur zu einer Propaganda-"Lüge"

*** und nicht falsch verstehen !!!!
Ich bin einer der wenigen - die auf meine nichtrauchenden Mitmenschen schon immer viel Rücksicht nehme ..... z.B. wenn ich weis es kommt ein Nichtraucher mich besuchen - wird gelüftet und wenn denn schon unbedingt sein müsste auf dem Balkon geraucht .... aber das fällt dann auch weg ....
Kommentar ansehen
17.02.2007 21:57 Uhr von killa_mav
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bpd_oliver und den rest: @ bpd_oliver tragisches schicksal, das tut mir leid. aber es gibt genügend andere sachen bei dem das auch passieren kann. was ist wenn jemand im auto isst oder trinkt und was runter fällt. jeder wird instinktiv..oder fast jeder..nach unten greifen und genauso abgelenkt sein.

ein freund von mir hat morgends auf dem arbeitsweg das radio angemacht und nen sender eingestellt. dabei ist er von der straße abgekommen und gegen einen baum geprallt..glücklicherweise hat er überlebt.

sollte das rauchen im auto verboten werden, kann man gleich trinken und essen im auto verbieten und im autoradio ne sperre einbaun, damit mans nur noch bedienen kann wenn das auto steht.

mich wudnerts aber, dass bisher hier keine anderen meinungen von nichtrauchern sind, die das natürlich total befürworten, so wie sonst immer.
Kommentar ansehen
17.02.2007 23:35 Uhr von markus1701
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute idee !!! das muss echt mal gesagt werden. ich merke das selbst an mir. wenn ich morgens im auto ne kippe anmache bin ich so abgelenkt, dass ich manchmal wieder vor der tür stehe, statt vor der arbeit....ablenkung pur !!! das passiert mir aber auch wenn ich das radio oder die klimaanlage bediene oder wenn ich nen beifahrer hab, der nicht die klappe halten kann. also bitte verbietet rauchen am steuer, radio, alle knöpfchen, rädchen, auch das essen und trinken (auch kaugummi) und beifahrer. dann gäbe es bestimmt keine unfälle mehr auf deutschen straßen. mal abgesehen von denen, die von angetrunkenen verursacht werden.

absolut dämliche hühner******. das ist reine bevormundung, mehr nicht. wären sie konsequent müssten sie auch alles andere verbieten. also los, bitte noch mehr gesetze. früher oder später werden wir alle zu straftätern. man muss nur alles per gesetz regulieren. ich warte noch auf ein gesetz, dass mir verbietet im stehen zu pinkeln! ups, hab ich mich jetzt geoutet ?
Kommentar ansehen
18.02.2007 00:35 Uhr von killa_mav
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: der kommentar von aguirre regt mich zu nem nachtrag an ;)
ich bin zwar raucher, aber in meinem auto rauch ich nicht, ist mir zu schade. in meinem alten auto wiederum hab ich geraucht. sollte jedem selbst überlassen sein.
ich wart schon drauf das es ins gespräch kommt, das man in seiner eigenen wohnung nicht mehr rauchen darf...das fehlte noch

der staat will am tabak verdienen..und das ziemlich gut, andererseits schränkt er den raucher immer weiter ein

@ maestro

im gegensatz zu anderen ländern geht es uns durchaus gut. aber wenn nicht langsam was gemacht wird sieht das irgendwann anders aus. fängt schon bei steuern und zinsen an. jeder der n bissel ahnung von finanzen hat...dem sollts einleuchten, dass man in einer zeit, in der das geld der bürger knapp ist, die steuern senken muss statt sie zu heben. die steuern gehören rauf wenns den leuten und der wirtschaft gut geht. des weiteren müssen zinsen in so na zeit runter gehn damit sich die wirtschaft kapital zur erweiterung leisten kann..aber die banken sind ja momentan bei der kreditvergabe eh sehr streng...
Kommentar ansehen
18.02.2007 01:10 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Politiker: Ich bin für Sportverbot. Schließlich sind diese die größten Sozialschmarotzer.
Kommentar ansehen
18.02.2007 12:41 Uhr von Ulan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recht so: Quäkenden Kindern /Ehegatten wird das Maul mit Gaffa verklebt und sie müssen im Wagen fixiert werden.
Allgemein genervte Fahrzeugführer müssen zur Therapie bevor Sie sich an das Steuer setzten.
Jeder der ein Fahrzeug führen will muss zuerst in Afghanistan unter Beschuss beweisen das Er sich nicht ablenken lässt.
Er gibt überhaupt nur noch einen Führerschein,schliesslich sollte sich jeder Pkwführer in die Situation eines LKW- oder Motorradfahrers hineinversetzen können und sich seiner reaktiven Möglichkeiten bewusst sein.
Und Politikern mit Scheuklappen die auf solche Ideen kommen denen sollte von vornherein der Führerschein verwehrt sein, den wer sich derartigen Unsinn ausdenkt dem fehlt irgendwie der Überblick.
Kommentar ansehen
18.02.2007 13:29 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Politiker ? Es ist nur eine: von den Bekloppten die das fordert.Kennt sonst kein
Schwein,die will sich nur wichtig tun und nachdenken
kann sie auch nicht.Wenn die 15 millarden Steuerein-
namen auf die Hälfte sinken,kriegt sie auch nichts mehr
für ihre Drogenprojekte.Und wenn irgendwann keiner
mehr raucht,der Staat dann wieder alles teurer macht
werden die Nichtraucher die ersten sein die sich aufregen.
Denn der Raucher hat ja dann mehr Geld zu Verfügung,
weil er dann auch nicht mehr raucht
Kommentar ansehen
18.02.2007 16:29 Uhr von Thomas Baierle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin dafür: Viele rauchen rücksichtslos und haben Kinder auf den Rücksitzen.

Das Auto stinkt, die Zähne werden gelb und der Kopf wird blöd. Raucher müssen bevormundet werden, weil Sie selber nicht die nötige Intelligenz besitzen. Daher ist es schon in Ordnung (oder ist Rauchen etwa schlau?)
Kommentar ansehen
18.02.2007 16:40 Uhr von Luzifers Hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thomas Baierle: Ist der Autofahrer an sich, schlau ?
Ich dachte immer Alkohol macht blöde oder Privatfernsehen.
Kommentar ansehen
20.02.2007 11:10 Uhr von Luzifers Hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok! @Also wenn ich nicht mehr am Steuer telefonieren darf (nicht mal wenn ich vor einer roten Ampel stehe), dann sollen die süchtigen auch nicht mehr während der Fahrt im Handschuhfach nach Kippen und Feuerzeug kramen dürfen.

Typisch Nichtraucher.
Wer hat denn seine Kippen im Handschuhfach ?
Wenn, hab ich alles in griffnähe da muss ich nicht mal gucken.

@ Unfälle wegen heruntergefallener Zigaretten etc. sind ja auch nicht gerade selten.

Woher weisst du das ?

@Und wenn ich sehe, dass Eltern ihr Kind im Auto einräuchern möchte ich denen sowieso am liebsten eins auf die Nuss geben....

Da muss ich dir allerdings recht geben.

@ gesunder Menschenverstand ist in Deutschland ja Mangelware.

Genau.
Dazu gehöhrt auch das Auto fahren an sich.
Und der gesunde Menschenverstand ist, was dieses Thema betrifft extrem unterentwickelt in Deutschland.
Kommentar ansehen
24.02.2007 13:21 Uhr von Mattusch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autofahren gehört verboten! Das Autofahren gehört an sich verboten, wenn man den neu eingeschlagenen Weg konsequent weiterdenkt. Und das Saufen ebenso! Und auch Fernsehen, Computer, das Internet. Alles Dinge, die gesundheitliche Spätfolgen verursachen können und das in immer größerem Maße tun.

Ach ja, Bushido muss natürlich auch komplett entsorgt werden. Hahaha....

Nee, kein Witz. Schafft die scheiß Autos ab und wir haben bald eine bessere Lebensqualität. Dann stört auch das Rauchen keinen mehr!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?