16.02.07 18:34 Uhr
 619
 

Nizza: Rap-Konzert abgesagt - Rechtsextreme bedrohten Veranstalter

Konzertveranstalter Seif Ben Amar hat ein Rap-Konzert in Nizza wegen Drohungen aus der rechtsextremen Szene abgesagt. Der Regionalzeitung "Nice Matin" sagte er, dass er Angst hatte, dass etwas passieren könnte.

Die rechtsextreme Organisation Jeunesses Identitaires hatte zuvor Flugblätter verteilt. Die Organisation wirft dem Rapper vor, Geld mit dem Hass auf Frankreich zu verdienen.

Darüber hinaus wurde der Veranstalter von Drohanrufen belästigt. Jeunesses Identitaires verschickte außerdem SMS an den Veranstalter.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Recht, Konzert, Veranstalter, Rap
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Polizei schießt auf Messer-Mann
Nordrhein-Westfalen: Schüsse bei Geiselnahme in Asylheim
Doppelmörder von Herne könnte lebenslange Haft erwarten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2007 18:24 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin kein Rap-Fan, aber jetzt ist es in Europa schon so weit, dass dieses brauen Pack es schafft, Veranstaltungen die ihnen nicht passen abzusetzen. Wenn man sich von solchen Drohungen einschüchtern lässt, wird das immer größere Ausmaße annehmen. Ich als Veranstalter hätte eben für Polizeipräsenz gesorgt und das Konzert stattfinden lassen. Wo kommen wird denn da hin, wenn wegen solchen Leuten Veranstaltungen abgesagt werden müssen.
Kommentar ansehen
16.02.2007 18:57 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: "Ich als Veranstalter hätte eben für Polizeipräsenz gesorgt und das Konzert stattfinden lassen. "
Ey, yo, man.
Is tooootal easy.
Das die Veranstalter vielleicht um ihr Leib und Leben fürchteten ist da ja auch eher nebensächlich, nicht wahr? ;o)
Kommentar ansehen
16.02.2007 19:07 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Werden ja auch regelmäßig braune Veranstaltungen abgesetzt...

So führt das eine zum anderen.

Menschen sind blind - hassen können sie trotzdem...
Kommentar ansehen
16.02.2007 23:17 Uhr von schlupfloch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hm @borgir: also haben die gangstaz ihre veranstaltung abgesagt?
ich denk mal die wollte auch keine polizei da, also wär das mitm polizeischutz nicht gegangen. vielleicht.
und wenn se mit hass auf frankreich geld verdienen, also auf andere. dann müsste dir ach so toleranten(nur nicht gegen andersdenkende) borgir doch ganz recht sein, wenn eine truppe mit hass dafür sorgt dass ne andere truppe mit hass nix veranstaltet.
dann müsstest du ja auch gruppen schei**e finden, die hass auf deutschland haben. oder reicht für die spitzbuben deine toleranz wieder? leider bist du nicht gerade ein einzelfall.
immer diese leute die sich hinter angeblicher toleranz verstecken und anderen intolerant gegenüber zu treten. entweder oder. so sieht das aus. kotzt mich an diese falsche gesellschaft.
Kommentar ansehen
17.02.2007 11:34 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viele Franzosen haben eben "die Schnauze voll": von Multi-Kulti, seit den Ghettounruhen im November 2005 , und deren ständigen Aufflammen.

Siehe auch Thread zu


Fünf Jungen vergewaltigten eine 14-Jährige - Zwei wurden verurteilt

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Militäreinsatz an Grenze: Syrien droht Türkei mit Abschuss von Jets
Fußball/Borussia Dortmund: BVB ohne Aubameyang nach Berlin
Ludwigshafen: Polizei schießt auf Messer-Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?