16.02.07 11:15 Uhr
 10.220
 

USA: Drei Jahre Haft für 84-jährige Frau - sie missbrauchte Elfjährigen

In Oregon (USA) ist eine 84-jährige Frau zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Sie hatte 2004 ein elfjähriges Kind sexuell missbraucht. Der Junge war als Pflegekind bei ihr untergebracht.

Zunächst waren acht Jahre Haft für die Greisin im Gespräch. Sie war jedoch geständig und hatte keine Vorstrafen. So kam es zu einer Absprache mit der Anklage, die zu dem verhältnismäßig milden Urteil führte.

Zudem wurde sie verurteilt dem Kind eine Entschädigung in Höhe von 5.000 Dollar zu zahlen. Darüber hinaus muss sie Kosten für die psychologische Beratung des Kindes bis zu einer Höhe von 7.500 Dollar tragen.


WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, Jahr, Haft
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2007 11:09 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine sehr sehr gruselige vorstellung. der kleine hat keine lustige zeit vor sich. das urteil ist übrigens auch aufgrund des alters der frau so niedrig ausgefallen.
Kommentar ansehen
16.02.2007 11:27 Uhr von ika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
8 Jahre Haft bei 84 jahre: och, 92 kann man schaffen. Und dann bitte direkt beim freikommen vorm gefängnis den Löfel abgeben...
Kommentar ansehen
16.02.2007 11:28 Uhr von MaxeL0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ich nicht verstehe: Was ich nun aber mal garnicht verstehe is die milde geldstrafe ?

Also normal kann man in USA ja soziemlich bei allem klagen aber dann gleich in millionen höhe komisch komisch
Kommentar ansehen
16.02.2007 11:42 Uhr von up to date
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat sie denn gemacht? Ich finde es wäre wichtig zu wissen, was die Frau in etwa getan hat. Sexueller Missbrauch ist ja ein weit gefasster begriff. Das geht von Anfassen bis GV.
Kommentar ansehen
16.02.2007 11:47 Uhr von pumuckl82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein haste mal die quelle gelesen???? wohl eher nicht, was? da steht nix von gewaschen... sie hatte gv mit dem knirps....
Kommentar ansehen
16.02.2007 11:54 Uhr von Kirifee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pumuckl82: Vom GV steht aber auch nichts in der Quelle.
Dort steht das sie zugab in Sexuell missbraucht
zuhaben und das sie wegen versuchter Vergewaltigung
8Jahre bekommen sollte. Was genau es nun war
ob wirklicher GV oder irgend was davor steht nicht
drinne.
Kommentar ansehen
16.02.2007 12:00 Uhr von pumuckl82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirifee: hier ein zitat aus der quelle.... "Die Frau hatte gestanden, 2004 sexuellen Verkehr mit dem Jungen gehabt zu haben."... also wenn sexueller verkehr kein sex ist... dann bin ich wohl der osterhase....
Kommentar ansehen
16.02.2007 12:07 Uhr von LordCaitiff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo: Osterhase :D
Kommentar ansehen
16.02.2007 12:11 Uhr von Michelangelo45
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwerer sexueller missbrauch wäre es nach deutschem recht, wenn die frau mit dem 11j geschlechtsverker hatte - mindestrafe 2 jahre, bis zu 10 jahren.
sie hatte laut bericht sexuellen verkehr (heisst doch wohl GV) mit dem jungen. was mir nicht klar ist: warum droht ihr wegen versuchter(!) vergewaltigung 8 jahre haft? das wort rape ist nicht deckungsgleich mit dem wort vergewaltigung, als das es meist bei uns übersetzt wird. wieso bekannte sie sich versuchten(!) sexuellen missbrauchs, wenn sie doch zugab, dass sie mit ihm geschlechtsverkehr hatte?
Kommentar ansehen
16.02.2007 12:32 Uhr von ika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MaxeL0815: Ist ja kein Messbarer wirtschaftlicher Schaden entstanden, deshalb wohl.
Kommentar ansehen
16.02.2007 13:18 Uhr von oralke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll denn das gehen ? ???
Kommentar ansehen
16.02.2007 13:29 Uhr von ticarcillin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
obwohl in der Süddeutschen: dachte ich zuerst: das ist ´ne Ente!

- wohl leider nicht -

http://www.ktvb.com/...
Kommentar ansehen
16.02.2007 16:01 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maxel0815 @ika: mehr wird die wohl nicht haben ;)

wenn jetzt zB ein firmenboss sowas macht der mehrfacher millionär is (wie zB m. jackson) dann ert geht es auch in die millionen (ganz nach der logik reiche leute muss man viel wegnehemen um sie zu treffern und nicht so reichen weniger ... is also ganz oK (stellt euch vor mit 84 jahren noch mal 10 millionen abzuzahlen ... wiviel werden davon offen bleiben ? ;))

aber mit 84 eine solche straftat ???????
wenn da war es nicht das einzigste oder es war gar nicht so! also für mich klingt das alles nicht so passend
Kommentar ansehen
16.02.2007 16:28 Uhr von botcherO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibts nur eins und zwar konsequent sein! Wenn ein Mann sich an einem jungen Mädchen vergeht, sollte der auch lebenslang weggesperrt werden. Und diese pädophile Oma in meinen Augen genauso!!!
Kommentar ansehen
16.02.2007 16:30 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ekelhaft der arme Junge ist doch gezeichnet fürs Leben. Ich meine, nicht dass ich den sexuellen Missbrauch herunterspielen will, aber wärs ne 20 jährige gewesen, wäre es sicher nicht so traumatisch für den Jungen ausgegangen wie bei ner 84 Jährigen - widerlich. Strafe ist gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
16.02.2007 17:26 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Junge wird sicher darüber hinwegkommen: aber 3 Jahre Haft für so eine alte Frau finde ich viel zu hart. Eine Art "Hausarrest" hätte wohl auch gereicht.
Kommentar ansehen
16.02.2007 17:46 Uhr von skytho1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
farce Ich mag mir gar nicht vorstellen, was hier wieder für Kommentare gestanden hätten, wenn es ein 84-jähriger Mann und ein 11-jähriges Mädchen gewesen wären.

Wieso schreit denn hier niemand, dass man sie kastrieren (Totaloperation) sollte? Wieso kommen hier nicht die Forderungen, dass sie mit anderen Straftätern weggesperrt werden sollten, die ihr dann mal zeigen, wie es ist als Kinderschänderin im Knast zu sein?

Letztendlich fidne ich es ja gut, dass hier in diesem Fall sachlich geblieben werden kann, gleiches würde ich mir aber auch im umgekehrten Falle wünschen, denn ansonsten ist es eine Doppelmoral, die unter jeder Würde wäre.

Auch hier bleibe ich bei meiner Meinung, wenn Ihr die Schuld bewiesen werden kann sollte sie nach voller Härte des Gesetzes bestraft werden, aber auch ihr müssen natürlich weiterhin die unveräußerlichen Menschenrechte zustehen.

Kommentar ansehen
16.02.2007 20:37 Uhr von Michelangelo45
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@skytho1: sachlich nennst du, was da hier abläuft? ich reibe mir die augen. wo soll denn hier die sachlichkeit sein?
botcher0 fordert lebenslanges wegsperren: welch unsachlicher schwachfug. du kannst bei uns einen menschen töten, ohne dafür dein ganzes leben hinter gittern zu verbringen.
und dann die menschenverachtenden kommentare über alte leute, wie sie netcrack, besonders aber judas II loslassen:
84jährige widerlich, leichenfledderei -das soll sachlich sein?
so reden dumme kiddies, denen beim gedanken übel wird, papa und mama könnten sex haben und bei oppa und omma - igittigitt.
ein richter würde sich wohl bei der vorstellung eines altersrabaates beim missbrauch totlachen: 80j höchststrafe 10j, 70j 15 % rabatt, 60j 30%, 50j 45%, 40j 60%, 30j 75%. und die 20j, die judas nicht so schlimm findet, kriegt 90% nachlass, 1jahr, die hälfte der mindeststrafe. fazit: die strafe an der anzahl der der hautfalten des täters/der täterin festzumachen ist idiotisch.
wer mal so sehen will, was man bei uns so für schweren sexuellen missbrauch kassiert, braucht janur bei der suche das stichwort missbrauch einzugeben.
garnicht soweit weg von mir hat ein 51j, der die 11j tochter seiner bekannten geschwängert hat 5jahre bekommen -etwas unter dem antrag des staatsanwalts, weil er durch ein umfassendes geständnis dem mädchen den auftritt vor gericht erspart hat.
( es schüttelt mich immer noch . wäre der täter 60j, hätte man ihm 6,5 j geben sollen, mit 70j 8 jahre und mit 8oj, wegen der falten, höchststrafe 10 jahre. was für hirnis laufen hier eigentlich rum?)
Kommentar ansehen
16.02.2007 20:49 Uhr von skytho1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@michelangelo: Sicherlich ist das nicht das Paradebeispiel für Sachlichkeit, aber im Gegensatz zu den sonstigen Kommentaren, die abgelassen werden, wenn der Täter ein Mann ist finde ich die hier veröffentlichten Kommentare noch recht harmlos.

Über die Strafzumessung insbesondere bei Sexualstrafdelikten lässt sich streiten, auch wenn ich die Meinung vertrete, dass das Strafmaß für derartige Verbrechen hier in Deutschland hochgesetzt werden müsste unter der Vorgabe, dass auch die Strafen für Mord in der Verhältnismäßigkeit angehoben werden müssen.

Eine Strafzumessung nach Alter des Täters ist natürlich absolut lächerlich, da stimme ich Dir zu, es spielt keine Rolle, ob der/die TäterIn 21 oder 80 Jahre alt ist, es handelt sich um sexuellen Mißbrauch und der gehört in beiden Fällen nach geltendem Recht, sofern die Schuld nachweisbar ist, bestraft.

Ich vertrete die Meinung, dass wenn bspw. 10 Jahre als Strafmaß angesetzt sind, diese sowohl für 20, als auch für 80 Jährige gelten soltlen, auch wenn ein Strafrahmen von 10 Jahren im Falles eines 80jährigen Menschen vermutlich lebenslänglich bedeuten würde, dies ist in diesem Zusammenhang, dann jedoch ein unvermeindliches Übel , welches sich aus der Überzeugung ergibt, dass vor dem Gesetz alle Menschen Gleich zu sein haben.

Desweiteren möchte ich mich selbstverständlich von sämtlichen Äußerungen, die die Herabwürdigung eines Menschen, gleich welchen Alters mit sich bringen, distanzieren.

Aber um es nochmals deutlich zu sagen, die Kommentare unter dieser Nachricht wurden von mir sachlich eingestuft, da ich von anderen Meldungen zu dieser Thematik, wenn es um Männer als Täter geht, anderes gewohnt bin.

Dies ist übrigens der Punkt der mich dabei am meisten stört, da er eine Doppelmoral offenbart, die ich weder gutheißen kann noch will, denn das Gesetz MUSS sowohl für Männer, als auch für Frauen im gleichen Maße gelten und ebenso soltle hierbei auch die ethische und moralische Würdigung einer Tat für Männer und Frauen im gleichen Maße getätigt werden.

Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt, aber weiss gerade nicht, wie ich es anders Ausdrücken sollte.
Kommentar ansehen
17.02.2007 00:58 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
skytho michelangelo: ich glaube der grund für die etwas wirren kommentare ist die "fassungslosigkeit". denn ganz ehrlich kann ich den ganzen fall auch nicht verstehen.

zum einen nicht weil nirgends ersichtlich ist was denn nun genau passiert ist,

zum anderen nicht, weil ich (was hier aber glaube ich noch nicht erwähnt wurde) auch gar nicht verstehen kann wie man einer über 80jährigen ein pflegekind anvertrauen kann, das alleine ist ja schon verantwortungslos.

dann wie ein junge mit 11 jahren geschlechtsverkehr haben kann (wenn es denn so war) (was ich als frau auch nicht beurteilen kann).

wie diese alte frau mit 84 jahren oder 82 jahren auch die idee kommt jetzt mal mit einem kleinen jungen sex zu haben.

das alles will mir nicht in den kopf.

was ist unsachlich daran eine höhere strafe zu fordern?
es ging noch, finde ich, soweit ich die kommentare überflogen habe. denn mal ehrlich 5000 dollar und 2 jahre oder was das war sind lächerlich. und ich glaube nicht, dass der junge drüber wegkommt, weil sie seine schutzbefohlene war - ausserdem wird der schon anderes in seinem leben durchgemacht haben. denn im endeffekt ist sie ja nur so "glimpflich" davongekommen, weil sie vorher noch nichts angestellt hat und sie so alt ist.
(ich bin im denkprozess, deswegen alles ein bißchen wirr:) wenn ihr euch darauf bezieht, dass jemand schrieb bei einer zwanzigjährigen wärs nicht so schlimm gewesen. ja, das denke ich auch. könnt ihr euch vorstellen mit eurer oma GV zu haben? es geht um das verarbeiten, und genau das wird umso schwieriger je älter die person ist von der man zum sex gezwungen wurde, da bin ich mir sehr sicher.
wobei man glaube ich auch sowieso unterscheiden muss zwischen vergewaltigung mann - mädchen und frau - junge. und bei einer schwangerschaft sowieso - ich finde man kann das alles nicht wirklich vergleichen.
Kommentar ansehen
17.02.2007 09:12 Uhr von skytho1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@machisma: Also als erstes möchte ich Dir schreiben, dass
auch ein 11-jähriger Junge durchaus fähig ist Geschlechtsverkehr zu haben, vielelicht nicht alle, aber teilweise ist es möglich, in diesem Falle kann ich ja nur aus meiner eigenen Erfrahrung schreiben.

SIcherlich verstehe ich die Fassungslosigkeit, aber ein Mißbrauch ist ein Mißbrauch und dabei ist es egal wie alt der/die TäterIn ist, denn das Schlimme an einem Mißbrauch ist ja nicht der Fakt, wie groß der ALtersunterschied ist, sondern das das Opfer kognitiv manipuliert wurde und oft etwas für normal und einer Form der Liebe präsentiert wird, die absolut normal sei, aber dem natürlichen Schamgefühl 100% entgegenläuft, daher sehe ich keinen Unterschied im Alter des Täters.

Nun würde mich aber doch schon sehr interessieren, wo der Unterschied zwischen Frau-Junge,Mann-Mädchen liegen sollte, ein Mißbrauch egal, ob es ein Mädchen oder einen Jungen trifft ist schlimm und ich bin der Meinung, dass man weder bei einem mißbrauchten Mädchen, als auch bei einem mißbrauchten Jungen irgendwelche Relativierungen vornehmen sollte, wie sie im Zweiteren von vielen, gerade wenn es sich bei der Täterin um junge und gutaussehende Lehrerinnen handelt getätigt werden.

Entweder ich habe eine strikte Meinung in beiden Fällen, oder ich habe eine relativierte Meinung zu beiden Geschehnissen, aber einmal Hott und einmal Hüh erscheint mir diesbezüglich etwas unausgeglichen.

Also soll keine Kritik an Deiner Einstellung sein, sondern nur der Versuch meinen Standpunkt noch etwas klarer deutlicher zu positionieren.
Kommentar ansehen
17.02.2007 14:22 Uhr von Michelangelo45
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@skytho1: danke für deinen beitrag. ich könnte ihn so wie er ist unterschreiben. mit deiner antwort auf machisma. hast du in der sache fast alles vorweggenommen, was ich - sicher in anderen worten - geschrieben hätte.
Kommentar ansehen
17.02.2007 14:24 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
skytho: seelisch ist es zwar auf der einen seite das gleiche, aber körperlich wird es für den jungen wohl nicht schmerzhaft sein,w enn er von einer frau vergewaltigt wird (wenn von einem mann, dann ja). zudem kommt, dass er sich wohl sein leben lang stückweit selbt die schuld für den missbrauch geben wird, denn er "hat ihn ja hochgekriegt" - ich denke das ist schon eine etwas andere situation.

ansonsten waren wir selber meinung ;)
Kommentar ansehen
17.02.2007 14:28 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: stimmt, in einem punkt sind wir immer noch uneins.
sicher, missbrauch ist missbrauch, aber das alter des täters spielt eine rolle - und zwar in der verarbeitung des ganzen.

und: bitte vergesst das nicht, michelangelo und sky..


die frau hat mildernde umstände AUFGRUND IHRES HOHEN ALTERS bekommen. insofern hat das ja bei dem urteil sehr wohl eine rolle gespielt, und insofern sind die forderungen nach einenr höheren strafe die ihr anprangert ja eigentlich in eurem sinne, oder nicht?

lesen, denken, antworten ;)

wobei ich diese goldenen regeln auch gerade ein bißchen missachtet habe und deswegen zweimal gepostet habe.
Kommentar ansehen
17.02.2007 14:59 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wovor schützt Alter? Auch nicht gegen so eine Dummheit.
Ohne die Quelle nachzulesen: Wozu hat sie den
Heranwachsenden missbraucht??
Ohne nähere Details zu wissen, ist schon ein Hammer (84J. versus 11 J.) :-)(

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?