16.02.07 09:58 Uhr
 388
 

Angeblicher Hackerangriff auf PayPal - Phisher wollen Kundendaten ausspähen

Zurzeit befinden sich PayPal-Nutzer im Visier von Phishern. Per E-Mail geht den Nutzern eine Nachricht zu, dass Hacker die PayPal-Server angreifen würden. Der Nutzer solle sich bei PayPal einloggen und sein Konto beobachten.

Per Link aus der Mail kommt das Opfer auf eine gefälschte Internetseite, auf der er dann seine Login-Daten eingeben soll. So gelangen die Phisher an die geheimen PayPal-Daten ihrer Opfer.

Die E-Mails gehen alle von der Adresse "support@paypal.com" aus und enthalten, für Phishing-Mails typisch, sehr viele Schreibfehler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Kunde, Kundendaten
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2007 13:12 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst waren die Banken: bei den Fischern Angriffspunkte, jetzt halt Pay-Pal.
Da mögen in der Anfangszeit noch die Proxy-Server warm gelaufen sein; die Banken warnen ja sowieso jeden Online-Nutzer. Anscheinend haben sie genug abgefischt und jetzt kommt der nächste
Teich dran. Wer.....?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?