16.02.07 09:22 Uhr
 381
 

Weltweites Konzert wegen Klimakrise angekündigt

Am 7. Juli 2007 soll das Konzert "Live Earth" stattfinden. Dazu haben sich mehr als 100 Künstler zusammengeschlossen. Die Konzerte werden in den USA, Brasilien, China, Südafrika, Australien, Japan und in London ausgetragen.

Mit dabei sein werden unter anderem Red Hot Chili Peppers, Foo Fighters, Snoop Dogg, Black Eyed Peas, Bon Jovi, Sheryl Crow, Melissa Etheridge, John Mayer und Faith Hill.

Der ehemalige US-Vizepräsident und Umweltschützer Al Gore sagte: "Um die Klimakrise in den Griff zu bekommen müssen wir Milliarden von Menschen ansprechen."


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Konzert, Klima
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet
Nach Trump-Aussage: Namibia lädt mit sarkastischem Video in sein "Shithole" ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2007 23:31 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine tolle Sache. Es wird höchste Zeit, dass auf die globale Klimaerwärmung umfassend aufmerksam gemacht wird.
Kommentar ansehen
16.02.2007 09:31 Uhr von Animal Farm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
al gore: ist höchstens noch EX-Vizepräsi...

was die thematik angeht bin ich eher pessimistisch. es ist sehr gut, auf den klimawandel aufmerksam zu machen, aber ich befürchte das zu schluss die dummheit und faulheit der menschen immer noch überwiegt...

wir gehen mit der erde um als hätten wir noch ne zweite im keller...
Kommentar ansehen
16.02.2007 10:03 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quote animalFarm: "wir gehen mit der erde um als hätten wir noch ne zweite im keller..."

mal sehen, was sich in zukunft mit dem mars anstellen lässt. :D
Kommentar ansehen
16.02.2007 10:12 Uhr von maria49
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem Mars Den kriegen wir auch noch kaputt.

Aber es gibt ja noch die Jupitermonde...
Kommentar ansehen
16.02.2007 10:33 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Klimakatastrophe interessiert sich einen Dreck: für das Konzert.

Und wegen was werden die Menschen wohl zu solch einem großen Spektakel gehen ?

Weil sie die Künstler über das Klima reden hören wollen oder weil sie die Musik der Bands hören wollen ?

Werden das kostenlose Veranstaltungen sein und somit nicht mal Geld einbringen um etwas gegen den Klimawandel finanzieren zu können ?!?

Ich hoffe die betreiben alle Anlagen auf den Konzerten mit Strom aus erneuerbaren Ernergiequellen, sonst heißt es am Ende noch:

Antiklimawandelkonzert sponsored by Öl, Kohle, Gas und Atomstrom !!!

Und das wäre der Reinfall schlechthin !
Kommentar ansehen
16.02.2007 11:19 Uhr von Animal Farm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse_james: und die menschen interessieren sich einen dreck um die klimakatastrophe, wenn man sie nicht darauf aufmerksam macht. und so ein "kollektiver arschtritt" geht halt am besten mit nem rock konzert bzw. einem film, den es ja schon gibt.
Kommentar ansehen
16.02.2007 17:19 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Sache, aber ich fürchte, ein Strohfeuereffekt. Genau wie damals beim Live-Aid-Konzert. Für kurze Zeit wird den Menschen etwas bewusst gemacht, und in den nächsten Wochen wird der größte Teil wieder in Vergessenheit geraten.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?