16.02.07 08:46 Uhr
 949
 

USA: Lehrer stellt Matheaufgabe mit Drogenhändler-Beispiel - Eltern verärgert

Ein Lehrer an der Moriarty High School im US-Bundesstaat New Mexico gab seinen Schülern eine ungewöhnlich formulierte Matheaufgabe. Die Lokalpresse druckte verärgert die Aufgabenstellung ab, welche Geschäfte eines Drogenhändlers thematisiert.

"Methamphetamin-Verkäufer Smoky J. soll bis Ende des Monats Stoff für 1000 Dollar verkauft haben. In der ersten Woche nahm er 240 Dollar, in der zweiten 532 Dollar ein. Wie viel braucht er noch, um nicht zusammengeschlagen zu werden", so der Wortlaut.

Methamphetamin kennt man in Europa auch als "Crystal" oder "Crystal Speed". Einige Eltern waren wegen der Fragenstellung empört. Auch der Schuldirektor zeigte kein Verständnis, betonte aber den Fleiß und die Einsichtigkeit des Lehrers.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Droge, Eltern, Lehrer, Beispiel
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Mann legt Polizei mit Auto aus Schnee herein
"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2007 22:42 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DAS soll 'ne Highschool-Matheaufgabe sein? Das ist Grundschul-Niveau 3. Klasse! Was hat denn das mit Algebra (siehe Quelle) zu tun? Wahrscheinlich haben sich schon einige so das Hirn weggekokst, daß angemessene Schwierigkeitsgrade nicht mehr möglich sein.
Kommentar ansehen
16.02.2007 08:56 Uhr von zottelhaar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum die Aufregung ??? Ist doch klar,

hätte der Lehrer Äpfel und Birnen oder Hammer und Nägel in die Aufgabe gepackt, dann hätten die Blagen nicht gewusst, was das ist. So können sie noch etwas für Ihr späteres Leben auf der Strasse lernen. Dieses Wissen sorgt dann dafür, dass sie als Crystal-Händler nicht zusammengeschlagen werden.


:-)))))
Kommentar ansehen
16.02.2007 08:59 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besser wäre gewesen: "The soldier John Doe has to kill 1000 civilians. In the first week he killed 240 and in the second he killed 532. How many civilians must John kill to earn a medal?"

Dafür hätten die Eltern weniger Empörung zur Schau gestellt.
Kommentar ansehen
16.02.2007 09:16 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ no_tres -->DAS soll ´ne Highschool-Matheaufgabe sein?<---
Nur mal als Info - die Amis nennen das was bei uns als Gesamtschule rüberkommt - Highschool :) bei uns heist die Aufgabe wohl - Um die Goldene Ur-Pils Gürtelschnalle zu bekommen - muss Bernd 1000 Dosen Bier saufen ....

Der Lehrer wollte seinen Kindern doch nur lebensnahe beispiele vermitteln *g so können sie das wenigstens direkt umsetzen -- is ned jeder ami nen dealer ?
Kommentar ansehen
16.02.2007 09:16 Uhr von Yunalesca
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: ey ich mein wo fand dieser unterricht statt ?! in Harlem ??!! dann würde mich das net wundern xD immerhin versuchte der lehrer dann nur die kinder auf ihr späteres leben dort vorzubereiten ^^ ne aber mal im ernst, also würde das jemand meinem kind im unterricht beibringen wär ich sicherlich auch sauer
Kommentar ansehen
16.02.2007 10:25 Uhr von Grevioux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verstehe die aufregung: nicht wirklich ich mein war doch eine gute aufgabe und ich Wette jeder der Kids in der Klasse hat die Aufgabe Richtig gelöst was mit einem anderen Beispiel wohl nicht so gewesen wäre.
Kommentar ansehen
16.02.2007 10:33 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das nennte man Realsituationen ;-): Aber im Ernst Aufgabenstellungen wie
240 + 532 + X =1000 sind nun wirklich nicht gerade anspruchsvoll.

Und ehrlich gesagt, ich verstehe die Aufregerei der Amis hier auch nicht. ;-)
Kommentar ansehen
16.02.2007 11:03 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wohl zuviel: Ali G In Da House gekuckt der gute :D
Kommentar ansehen
16.02.2007 13:04 Uhr von Siwy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland: Bei uns hatten wir auch solch einen Lehrer.
Wir hatten viel Spaß mit seinen Aufgaben. Als wir mit Promille gerechnet haben durften wir alle eine Leere Flasche Alcohol mitbringen. Genauso wie er uns in Erdkunde unterricht hat: Beispiel: Ehy guckst du... Türkei verkaufen Oliven an Deutschland. Du brauchen Auto = kosten... Staat sagt... nix hier... Steuern.... Arbeiter wollen auch Geld... Denkst du Oliven teuer... jetzt weisst du warum. "! Sooo und durch so eine witzige Art bringst du es auch den Kindern bei... so habe ich es auch gelernt und hab dann den Test mit einer 1 abgeschlossen.
Es ist einfach eine Art wie du den Stoff vermittelst....
Trocken reden kann jeder aber wenn man lustig macht freuen sich die Kids
Kommentar ansehen
16.02.2007 15:03 Uhr von killerspielespieler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die antwort: egal: denn er wird auf jeden fall zusammengschlagen

der lehr muss bei einer so blöden frage glaub ich jede antwort gelten lassen.

naja, wer weiß, warum er die frage so formulierte ;-)
Kommentar ansehen
16.02.2007 15:06 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geil: Der Lehrer hatte recht. Ob er auch schon Erfahrungen als Crystal-Dealer gesammelt hat? ROFLMAO Geile Aufgabe!
Kommentar ansehen
16.02.2007 16:13 Uhr von kirsten_sux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
antwort Schüler: "Kommt drauf an ob er noch ne Nutte besucht..."

Lehre: "Und das nennt man eine Variable!"
Kommentar ansehen
16.02.2007 18:27 Uhr von bollerikson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: hat unser chemielehrer auch mal gemacht hat uns erklärt wie man beim koks kaufen erkennt ob mehl drunter gemischt is fand ich lustig
Kommentar ansehen
17.02.2007 23:47 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also die Matheaufgabe ist nunmal wirklich Lebensnahe gestellt worden. Was aber fehlt, ist die Berücksichtigung das der Dealer den Stoff gestreckt hat und somit die Aufgabe schon wieder im anderen Licht erscheinen läst.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erster Fanbrief an Natalie Portman im Alter von 13 war "Vergewaltigungsfantasie"
Hannover: Kurdische Demonstranten legen sich mit türkischen Fluggästen an
Oldenburg: Ex-Pfleger wegen 97 Morden angeklagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?