15.02.07 21:51 Uhr
 388
 

Musiksender Deluxe startet ab März mit neuen Sparten über t-home

Die Broadcastgruppe Deluxe ist zurzeit mit ihrem Sender Deluxe auf dem Markt. Jetzt will das Unternehmen einige Sender hinzufügen, welche jedoch zunächst nur über t-home erhältlich sein werden.

Zu dem bereits bestehenden Kanal sollen ab März Deluxe Rock, Deluxe Soul und Deluxe Groove hinzukommen.

Ziel der Deluxe-Gruppe ist es zum größten Musikfernsehen Deutschlands zu werden.


WebReporter: teledealer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, März
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2007 22:36 Uhr von Copykill*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super !!! Also wer nicht auf nervende Klingeltonwerbung steht, und ab 30 Jahre aufwärts ist, dem kann ich Deluxe Music nur empfehlen.

Wer Infos braucht kann auf deren Homepage nachsehen.
Kommentar ansehen
16.02.2007 11:29 Uhr von pokerass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich auch: deluxe music (nicht einfach nur deluxe) ist echt ein klasse sender. gute musik, wenig werbung, vor allem keine klingeltonwerbung. das radio-pendant dazu heißt deluxe radio, glaube ich.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?