15.02.07 16:59 Uhr
 679
 

Nach Auffahrunfall durch Polizisten fiel auf, dass Mann keinen Führerschein hatte

32 Jahre lang ist ein 64-jähriger Mann ohne Führerschein unterwegs gewesen, nachdem ihm dieser abgenommen wurde, und wäre es möglicherweise auch heute noch, wenn es nicht zu einem Auffahrunfall gekommen wäre.

Allerdings verursachte nicht der Mann den Unfall, sondern ein Polizist, der hinter dem 64-Jährigen an einer Ampel stand. Als diese auf Grün sprang, musste der Mann dennoch warten und der Polizist verursachte den leichten Unfall.

Obwohl der Polizist den Unfall sofort zugab, wollte sein Kollege den Führerschein des Mannes sehen. Dieser legte ihn auch nach Wochen nicht vor, so dass eine Information bei der Führerscheinstelle ergab, dass der Mann keinen Führerschein besitzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizist, Führerschein, Führer
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik
Richterbund klagt: Flut von Asylverfahren sind kaum zu bewältigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2007 17:22 Uhr von Maniac Cop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armer Kerl: ober die Polizei noch mag ?
Kommentar ansehen
16.02.2007 00:02 Uhr von Saloucious
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Schon tolle Sache...aber mit so viel Fahrpraxis sollte er die Fahrschule doch locker schaffen...blos nen bußgeld gibts jetzt bestimmt nen kräftiges.
Kommentar ansehen
16.02.2007 03:14 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitter: armer kerl. wegen so einer dummen sache aufgeflogen....dumm gelaufen kann man da nur sagen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?