15.02.07 18:01 Uhr
 896
 

New York: Briefe von Anne Franks Vater veröffentlicht (Update)

Das YIVO-Institut, welches sich auf die Geschichte und die Kultur der osteuropäischen Juden konzentriert, entdeckte vor etwa 18 Monaten eine Akte mit Briefen von Otto Frank (ssn berichtete) zwischen über 100.000 anderen Dokumenten über den Holocaust.

Die Briefe, Dokumente und Aufzeichnungen wurden nun vom YIVO-Institut für jüdische Forschung veröffentlicht. Das New Yorker Institut enthüllte den Fund nicht sofort, weil gesetzliche Fragen geklärt werden mussten, so eine Sprecherin für YIVO.

Anne Franks Vater schickte verzweifelte Briefe an Freunde und Familie in den Vereinigten Staaten mit der Bitte um finanzielle Hilfe. Er bemühte sich außerdem zwischen 30. April 1941 und 11. Dezember 1941 US-Visa für seine Familie zu arrangieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Vater, New York, Brief, Anne Frank
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Mond-Proben von Neil Armstrong werden versteigert
New York: Arzt eröffnet Feuer im Krankenhaus - Ex-Mitarbeiterin tot
New York: Schießerei in Krankenhaus - Eine Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2007 01:26 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oje: wenn ich hier wieder ein paar fakten schreiben würde über otto frank, müsste ich mich als nächstes horror3 nennen lol.
also belasse ich es bei einem einfachen , gut das die briefe endlich gefunden wurden und veröffentlicht werden.
Kommentar ansehen
17.02.2007 12:36 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ horror2: horror1 war 1933 - 1945...
Kommentar ansehen
17.02.2007 16:03 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
horror²: Was denn für Fakten?
War Otto Frank ein verdeckter Nazi, der seine Familie selbst verraten hat oder ähnliches?
Komisch das er als einziger überlebt hat,was?

Oh mann, deine Kommentare sind echt das allerletzte.
Kommentar ansehen
17.02.2007 16:25 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tamara77: nene mich lockt ihr nicht in die falle , hehe.
wer etwas von otto frank, pectin , wehrmacht, kolaboration,auschwitz,hospital,bergen belsen,typhus, erfahren möchte kann ja google benutzen.
ausserdem wurde es mal zeit das seine briefe gefunden werden.
Kommentar ansehen
18.02.2007 17:58 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
horror² du schlauer Kerl:-): Stell dir mal vor ausnahmsweise wollen wir die "Informationen" die du hier verzapfst gar nicht lesen.Niemand lust die Sch*** die du fabrizierst zu lesen.
Also lass es lieber sein.
Kommentar ansehen
18.02.2007 18:11 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigenartig immer wenn das Interesse der Bevölkerung am Dritten Reich und den Geschehnissen nachlässt, werden wieder "Dokumente" gefunden.
Was für ein Zufall!
Tja, Gott lenkt!
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
18.02.2007 18:18 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bipiiip: die Dokumente wurden schon früher gefunden.
Sie wurden erst jetzt veröffentlicht.
Es zwingt dich doch niemand dich für das 3.Reich zu interressieren, niemand zwingt dich dir gedenktafeln etc. anzugucken oder in KZs zu besuchen.ein paar leute in meinem Freundeskreis interesieren sich auch nicht besonders fürs 3. Reich und sie fühlen sich auch nicht von irgendwem gestört beim sich-nicht-schuldig-fühlen-am-holocaust also heul bitte nicht rum ok?

mfg

tamara

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Mond-Proben von Neil Armstrong werden versteigert
New York: Arzt eröffnet Feuer im Krankenhaus - Ex-Mitarbeiterin tot
New York: Schießerei in Krankenhaus - Eine Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?