15.02.07 15:21 Uhr
 158
 

Spanien: Protest gegen Mobilfunkausbau bei der 3GSM

Mobilfunkgegner protestierten am 14.02.07 in Barcelona dagegen, dass die Mobilfunknetze weiter ausgebaut werden.

Zu der Protestaktion kamen etwa 100 Menschen. Sie stellten sich an den Ausgang des Messegeländes des 3GSM World Congress.

Der Protest fand unter dem Motto "Antenna No!" (keine Antennen!) statt. Zudem meinten sie: "Die Messe ist fürs Geschäft - wir sind für unsere Gesundheit!"


WebReporter: Beta-Tester
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Spanien, Protest, Mobil, Mobilfunk
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2007 15:04 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was stört die an Handys? Die Demonstranten wissen wohl nicht, dass ein Handy weniger Strahlung aussenden muss, wenn guter Empfang da ist. Und Funklöcher regen mich auf.
Ich hasse Kabelsalat, WLAN finde ich gut. Und gefährdet es nicht noch mehr die Gesundheit, wenn man sich ständig aufregt (über Kabelsalat)?
Kommentar ansehen
15.02.2007 15:59 Uhr von s0u1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Würdest du dich ein wenig mehr für die Materie interessieren, würdest du nicht so überzeugt von der "neuen" Technologie sein.
Aber wenn du und deine Familie in 10 Jahren am Gehirntumor verreckt sind, weisst du von was ich rede.

Wenn du doch noch Interesse an Infos hast, kannste mich ja mal per PM anschreiben.
Kommentar ansehen
15.02.2007 20:40 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: die demonstranten haben recht...wuerde mich genauer informieren............
Kommentar ansehen
16.02.2007 08:54 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon Aberwitzig Medikamente und alles muß penibelst im Vorfeld getestet werden und neue Technologien läßt man einfach auf die Menschheit los und schaut mal hinterher was passiert.

Ich erinner mich da noch grau an ein paar Radarbeobachter bei der Bundeswehr (oder wars NVA?)...
Kommentar ansehen
17.02.2007 01:53 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solche albernen proteste: als ob die handystrahlung den berühmten käse fett machen würde...lächerlich...
Kommentar ansehen
19.02.2007 23:46 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ zenon: Es war die NVA, und da wars auch was anderes, nämlich schlampige Verarbeitung, was den Austritt von Röntgenstrahlung verursacht hat. Kannst aber mit Handystrahlung nicht vergleichen.

Davon abgesehen wirst du jeden Tag mit elektromagnetischer Strahlung überflutet, die wesentlich energiereicher ist als Handyfunkwellen - stinknormales Licht!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?