15.02.07 15:31 Uhr
 1.960
 

Polnische Verkehrsschilder in England

In zwei Bezirken im Nordwesten Englands wurden jetzt Verkehrsschilder in polnischer Sprache aufgestellt. Hier gibt es besonders viele polnische Einwanderer.

Die Schilder sollen die Polizei bei ihrer Arbeit entlasten und polnischen Autofahrern die Orientierung erleichtern.

Ein englischer Abgeordneter kritisierte die neuen Schilder, die Bezirksvorsteher erklärten, dass es zu viele Einsätze wegen der verwirrten polnischen Fahrer gäbe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: e-woman
Rubrik:   Auto
Schlagworte: England, Verkehr
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla verzichtet nun komplett auf Sitze aus tierischem Leder
Kartell: Deutschen Autobauern drohen Klagen von Käufern wegen zu teuren Wagen
Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2007 15:22 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht das es sich nur um 8 Schilder handelt, aber es kann sein das diese Aktion in Deutschland leicht Nachahmer und Befürworter findet. Und ob es dann bei ein paar Schilder bleibt?
Kommentar ansehen
15.02.2007 16:37 Uhr von Grevioux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
finde ich: Blödsinnig so eine Aktion Wen sie in England Leben wollen sollen sie Englisch lernen

das gleiche gillt natürluch auf für Deutschland
Kommentar ansehen
15.02.2007 19:11 Uhr von meru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rechtsfahrgebot: In diesen Bezirken wurde eben falz ein Rechtsfahrgebot eingrichtet.

Mfg Meru
Kommentar ansehen
15.02.2007 19:12 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Grevioux: also dürfen die erst autofahren wenn sie englisch gelernt haben ? ....aha verstehe
Kommentar ansehen
15.02.2007 19:36 Uhr von hIdd3N
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AdiSimpson -ja! zumindest genug englisch um nicht andauernd polizeieinsätze auszulösen! das darf man ja wohl erwarten! wo kommen wir den hin wenn jede kleine minderheit ihre eigenen verkehrsregeln bekommt weil sie kein bock hat sich anzupassen? also: wer nicht lernen will muss fühlen - oder laufen/busfahren
Kommentar ansehen
15.02.2007 20:02 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kosherkreisverkehrschowitz: Oder vielleicht dem Cartoon (Sei es gnädig) eigene Regeln einführen und bei Verkehrsverstössen darf die islamische Version der Inquisition (Sharia) zuschlagen? Ich finde diese vorgeschobene politische "Korrektheit" krank, oder gar eine Unterminierung der Demokratie. Okay, hier hatten wohl polnische Autofahrer Probleme, aber ich sage nur: Learn the f*cking language or go home!
Kommentar ansehen
15.02.2007 21:38 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich möchte nicht wissen wieviele englische Verkehrsschilder in Polen herumliegen ;))



SCNR
Kommentar ansehen
15.02.2007 22:51 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: es waren wohl nicht die polen die diese schilder haben wollten, die polizei will sich die arbeit damit erleichtern. wegen 8 schildern sollen nun haufen leute fix die englische sprache lernen ? es klingt immer so als wären in deutschland nur spiesser unterwegs die gradlienig eine fremde spache lernen würden, weil sie in einem anderen land sind *hust*, komisch ist das egal in welchem land europas man unterwegs ist meist neben der landessprache die deutsche spache zu finden ist...
Kommentar ansehen
15.02.2007 23:24 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Grevioux: es handelt sich um gastarbeiter, die können kein englisch bzw. werden es dort sicher noch lernen (alleine wegen dem karrieremässigen vorteil), denn in polnischen schulen gabs früher noch kein englisch, verdanken kann man das der damaligen UdSSR führung in den unterlegenden ostblockstaaten..

aber mal was anderes, ich frag mich wie lang es noch dauert bis hier türkische schilder aufgestellt werden *lol*
Kommentar ansehen
15.02.2007 23:28 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie macht das Sinn? Die meisten wichtigen Verkehrsschilder strotzen ja nicht gerade vor Text, den man übersetzen könnte. Auch bei Ortsbezeichnungen dürfte es kaum Sinn machen, da die Orte ja nicht im Grenzgebiet liegen und demnach keine polnischen Namen haben. Kyrillische Schriftzeichen haben die Polen auch nicht.
Also was für komische Schilder haben die da die man extra auf polnisch übersetzen müsste?
"left-hand driving.
please don´t crash into oncoming traffic!" ? :-)


@kirschholz
Englisch-Nachhilfe also... Wie wärs hiermit:
Learn to use your brain or just shut the fuck up!
Kommentar ansehen
16.02.2007 00:09 Uhr von hIdd3N
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AdiSimpson again: du hast mich falsch verstanden. es geht bei der news um einwanderer, also menschen die in england leben bzw leben wollen. ich verlange sicher nicht, das jeder mensch die sprache eines landes beherrschen muss um dort urlaub zu machen und im urlaub mit dem mietwagen rumzutuckern! wenn ich aber in ein fremdes land ziehe, um dort zu leben und dort mein geld zu verdienen, ist das etwas ganz anderes! fakt ist, niemand bekommt einen führerschein wenn er die schilder im straßenverkehr nicht deuten kann. (zum glück) wenn also besonders polnische autofahrer probleme haben mit der beschilderung haben sollte man lieber kostenlose/kostengünstige fahrstunden anbieten anstatt einfach neue schilder aufzustellen! mehr schilder bedeuten nämlich nicht das die verwirrung abnimmt. ich gebe hier keinem einwanderer die schuld, ich stelle nur sinnhaftigkeit der neuen schilder in frage. ich hoffe jetzt sind alle klarheiten beseitigt - so far gnite
Kommentar ansehen
16.02.2007 20:52 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als grenznaher Anwohner zur CZ: habe ich - außer bei Einreise- die Geschwingkeits-
vorschriften in mehreren Sprachen gesehen.
Aber für normale Touristen zu den Weltbädern
Marien-.,Karls- oder Franzensbad hab ich noch
keine "übersetzten" Schilder gesehen.
Und dieser Staat lebt halt mal viel von den Touris.
Auch die gesetzl. Vorschrift, ganzjährig auch tagsüber mit Abblendlicht zu fahren, habe ich noch nicht übersetzt gesehen.
Dafür schon viele Touris., die von der Polizei abkassiert werden. :-(
Kommentar ansehen
17.02.2007 01:59 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: vielleicht sollten die polnischen einwanderer einfach englisch lernen. ein zukommen auf die einwandere ist ja schön und gut und muss auch sein, aber wenn ich in einem land lebe sollte ich doch der dortigen sprache mächtig sein.
Kommentar ansehen
17.02.2007 04:39 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: stimmt...wenn ich sehe wieviele hier bei uns schon wohnen....alleine bei der busgesellschaft arbeiten viele polen......mehr als guten tag und was man bezahlen muss koennen die nicht auf englisch
Kommentar ansehen
17.02.2007 23:51 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normen? Normalerweise sollten sich doch die Verkehrsschilder in aller Welt ziemlich ähnenln bzw. allein durch die Symbolik interpretiert werden können.

Schade, dass die Quelle keine Beispiele liefert...
Kommentar ansehen
18.02.2007 23:51 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klasse in meiner ehemaligen Videothek gibt es nur noch russisches Zeug, ein russischer Supermarkt hat Edeka verdrängt und dann noch Schilder? Kann ja bald nicht mehr behaupten in Deutschland zu leben.
Kommentar ansehen
19.02.2007 15:28 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EU Beschilderung!?! Das sollte doch mittlerweile kein Problem mehr darstellen, oder? Welche Schilder sollen denn das sein?
Bitte auf der verkehrten Seite fahren...
Geisterfahrer fahren richtig...
Kommentar ansehen
21.02.2007 12:04 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: hier muss man die politiker kritisieren...hier wird verlang ...wer in england leben und arbeiten will muss die englische sprache beherrschen....warum dann die verschwendung von stuergelder ....fuer polnische verkehrszeichen
Kommentar ansehen
21.02.2007 13:02 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Extr3m3r: "Kann ja bald nicht mehr behaupten in Deutschland zu leben."

Das haben Engländer sowieso noch nie behauptet.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?