15.02.07 14:11 Uhr
 4.950
 

Passau: Studentin (21) ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden

Die Bekannte einer Studentin hatte sich wegen deren zweimaligen Fehlens in der Passauer Universität an die Polizei gewandt. Als die Beamten sich Zutritt in die Wohnung verschafft hatten, fanden sie die junge Frau erstochen in der Badewanne.

Der Körper der 21-Jährigen wies mehrere Einstiche in Bauch, Hals und Brust auf. Die Ermittler fanden am Tatort ein Küchenmesser mit einer 30 Zentimeter langen Klinge.

Nun werden die Fahnder Nachforschungen im privaten Umkreis des Opfers anstellen.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wohnung, Student
Quelle: www.antenne.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2007 15:55 Uhr von levo82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beziehungstat: Ich als Krimi- und CSI-verblendeter Laie tippe mal auf eine Beziehungstat. Dafür sprechen die vielen Messerstiche (d.h. Täter hatte Hass auf das Opfer).
Kommentar ansehen
15.02.2007 16:02 Uhr von grizzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube der Gund ist bei Videospielen zu suche. In diesem Fall ganz speziell Cooking Mama von Taito.
Kommentar ansehen
15.02.2007 16:08 Uhr von xorsystem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es war ein CounterStrike-Spieler! Da gibts nämlich ein Messer!!!!!einseinself

Ohne Killerspiele wäre das nie passiert!
Kommentar ansehen
15.02.2007 16:10 Uhr von Tara17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehts noch? Hier ist ein noch sehr junger Mensch gestorben und ihr unterhaltet euch über Killerspiele?
Ihr tut mir leid.
Kommentar ansehen
15.02.2007 16:16 Uhr von Fuselmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und als ob: auf der Welt nicht hunderte Menschen täglich durch Gewalt anderer sterben, meint nun Tara17, man dürfe nicht über Killerspiele reden?
@Tara17: Kanntest du das Opfer persönlich, oder nimmst du einfach heuchlerisch daran Anteil, weil dir das als kleines Kind beigebracht wurde?
Shit, sprecht doch einfach aus was Ihr zu diesem Thema denkt.
Kommentar ansehen
15.02.2007 16:27 Uhr von grizzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube dass es das Messer war.
Kommentar ansehen
15.02.2007 16:29 Uhr von Der dritte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie war bestimmt die Jahrgangsbeste. Aber warum in der Wanne? War Wasser in der Wanne? Wenn ja, wer öffnete die Tür? Oder der Täter war schon da, dann kann es nur der Freund oder die beste Freundin sein. Oder vor wehm lauft Ihr so nackt rum? Nagut nach einem 1NS eventuell in die Wanne, aber die meisten Girls gehen doch duschen. Warum nur? Ein Schelm wer böses dabei denkt. Aber was mir am meisten zu denken gibt, welche(r) Idiot(in) lässt die Tatwaffe zurück? Sind Fingerabdrücke drauf? Dann war es wirklich ein(e) Idiotin, wenn nicht ein Profikiller oder ein Außerirdischer.
Fragen über Fragen!
Kommentar ansehen
15.02.2007 16:31 Uhr von Der dritte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Gärtner habe ich jetzt ganz vergessen!!! Sorry für meine unsaubere Ermittlung.
Kommentar ansehen
15.02.2007 16:52 Uhr von Karl_Savigny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist schon erschreckend,: welchen "Humor" hier manche der Beiträge offenbaren. Da werden lediglich anhand der Tatortsbeschreibung (Badewanne) gleich eigene Lustphantasien angeregt und in den Raum gestellt.

Hier ist ein Mensch gestorben, verdammt noch mal! Und dieser Mensch hatte ein Gesicht! Ich habe mir soeben die Seite des Tatopfers bei einer Online-Community angeschaut (wohne in Passau und hatte Angst, dass ich die Person kenne - zum Glück nicht) und bin jetzt richtig deprimiert.
Kommentar ansehen
15.02.2007 17:04 Uhr von zionsar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ist das leben das menschen menschen toeten, gabs schon immer ..und es ist immer nur eine frage der zeit ..wann dieses von den medien breit getreten wird ..
einen depri schieben ist wohl in manchen dingen wohl sehr hilfreich ..aber mach sollte bei mord wohl ehr aufpassen, wenn man in das eigene haus oder durch die wohnungstür lässt..!!
Kommentar ansehen
15.02.2007 17:09 Uhr von Karl_Savigny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
at zionsar:: aber woher willst du wissen, dass sie den Täter freiwillig in die Wohnung gelassen hat? gut möglich, dass sie ihn kannte, aber man sollte da die Ermittlungen der Polizei abwarten. Und bitte nicht die Schuld bei dem Opfer suchen. Selbst wenn sie den Mörder kannte, ist er - und nicht das Opfer - schuld. Man sieht es einem Mörder in der Regel nicht an, dass er ein Mörder ist.
Kommentar ansehen
15.02.2007 17:21 Uhr von Fuselmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausser: der Mörder schwingt ein Messer!
Dann sieht man, dass er ein Mörder ist.......
Vielleicht hatte er auch ein Eishockeymaske an?
Das siet mir immer nach Mörder (sorry evt.Mörderin) aus.
Schade, dass niemand über einen seeeehr kreativen Selbstmord nachdenkt. Na ja...........
Kommentar ansehen
15.02.2007 17:27 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Karl_Savigny: Ich will ja dein heiles Weltbild nicht kaputtmachen, aber:

Der Tod gehört zum Leben dazu, egal ob nun natürlich oder durch Gewalt. Würde ich um jeden Menschen weinen, der stirbt, wäre ich wohl nach etwa 5 min. ausgetrocknet. Ich lache zwar nicht darüber, aber ich kann mich auch genug distanzieren, um über diesen Beiträgen zu stehen.
Kommentar ansehen
15.02.2007 17:38 Uhr von Karl_Savigny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
at thenothing: Ich bin ja deiner Meinung: man kann nicht über jeden Menschen trauern, sonst geht man kaputt. Allerdings habe ich bevor ich diese Beiträge gelesen habe, den Online-Auftritt der ermordeten Studentin begutachtet - nett, sympathisch, mitten im Leben stehend. Und da kann ich der Nachricht eben ein Gesicht zuordnen. Zudem geschah das Verbrechen in meiner Nachbarschaft. Insofern bin ich vielleicht etwas sensibel, was den Fall angeht.

Was mich halt stört ist, wenn jemand an einem solchen Fall seine eigenen sexuellen Fantasien abarbeitet ( wie etwa Nutzer "Der dritte Versuch"). Etwas Pietät sollte dann doch gewahrt sein.

Habe gerade im Fernsehen gesehen, dass ihre Wohnungstür beschädigt war (soviel zu den ONS-Fantasien des bereits genannten Nutzers).
Kommentar ansehen
15.02.2007 17:51 Uhr von zionsar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hi karl das menschen sich von grund auf gedanken machen und wilde phantasien entwickeln,anschliessend versuchen, die in irgendeiner form wiederzugeben, kann keiner verhindern. der gedanke des menschen is rein und frei- und wird auch bis jezzz nich versteuert ..wird aber durch viellerei zeitnaher einfluesse gewaltig abgeändert und beeinflusst..menschen sind in jeder hinsicht beeinflussbar ...und menschen nutzen menschen aus ... da hilft leider kein jammern sondern nur ein hartes fell und eine harte gegenwähr! die schuld bei den opfern zu suchen ist manchmal nich verkehrt, nur wenns eindeutig erwiesen ist, dass diese in keinerweise mit schuld hatten- kann man den tod eines menschen bedauern!
Kommentar ansehen
15.02.2007 18:02 Uhr von Karl_Savigny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ zionsar: Natürlich will ich niemandem vorschreiben, was er zu denken hat. Aber ich nehme mir auch selbst das Recht heraus, meine Meinung zu einem Beitrag, der hier auf ssn veröffentlicht wurde, zu äußern. Und das ist auch der Grund, warum ich den Beitrag von "Der Dritte Versuch" angreife. Ohne Hintergrundinformationen (die weder ich noch er haben) über die Vorgeschichte der Tat zu mutmaßen, ist nicht nur pietätslos, sondern schlichtweg assozial (ONS).

Aber mir fällt bei bestem Willen keine hypothetischen Hintergründe ein, die diesen Mord in einem anderen Licht erscheinen lassen würden. Wann wäre denn die vorliegende Tat nicht zu bedauern ?! (ohne dich hiermit angreifen zu wollen).
Kommentar ansehen
15.02.2007 18:32 Uhr von SeeYa1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich denke mal: das killerspiele schuld sind!! da war einer beim map-erkunden in die wohnung und als er überrascht wurde.. tja .. nunja die frau hätte auch besser reagieren müssen!!!!!111einseinself /ironie aus... finde ich schon hart das menschen fähig sind zu töten schade für die studentin, sie hatte ihr leben noch vor sich und wird nie erfahren ob killerspiele schuld waren
Kommentar ansehen
15.02.2007 20:02 Uhr von Der dritte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Karl_Savigny: Hallo, gehts noch? Wo in meinem kom. sind sexuelle phantasien? Ich habe lediglich versucht die bekannte Faktenlage mal zu betrachten.
Einige humorvolle Einwürfe kann ich mir nicht verkeifen, da Du ja sicher auf die Dusche anspielst. Ist aber nun mal Fakt was ich sage. Wen lässt Du denn so in Deine Wohnung und springst mal eben in die Wanne. Sicher nicht den Gärtner, es sein denn Du hast mit Ihm ein Verhältnis. ....Hab jetzt keine Zeit mehr... aber sicher war es der Nachbar, nachdem er bei einem Killerspiel laufend verloren hat.
Nur noch zum Abschluß: Ich hab da so eine Art Testament, wo ich auch die Musik für meine Beerdigung festlege und immer mal entsprechend meiner Stimmung anpasse: ganz neu dazu gekommen sind die Scissor Sisters schon immer im Bestand Monty Python´s "Always Look on the Bright Side of Life" aber auch Frank Sinatras "My Way". Wie sagte schon der olle James: ”Lebe schnell, sterbe jung und hinterlasse eine gut aussehende Leiche”, in diesem Sinne allen einen schönen Abend.
Kommentar ansehen
15.02.2007 20:18 Uhr von Blues Clues
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist wohl so: dass die meisten hier irgendwelche kommentare die mehr oder weniger witzig sind abgeben weil es schon zu unserem alltag gehört,dass morde geschehen...dass ist zwar ziemlich krank....aber wie hier schon gesagt wurde....so ist das leben...und deswegen sollte man diese kommentare nicht so ernst nehmen
Kommentar ansehen
16.02.2007 13:46 Uhr von Karl_Savigny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der Dritte Versuch: "Wen lässt Du denn so in Deine Wohnung und springst mal eben in die Wanne. Sicher nicht den Gärtner, es sein denn Du hast mit Ihm ein Verhältnis"

Wie kommst du darauf, dass das Tatopfer freiwillig in die Badewanne gestiegen ist. Weißt du überhaupt, ob das Tatopfer nackt war? Es ist nicht weit hergeholt, zu vermuten, das Tatopfer wurde von den Tätern in die Badewanne gelegt, um es dort "abzustechen". Das meine ich mit Fantasie. Du interpretierst zuviel in den Polizeibericht hinein, ohne Näheres über die Faktenlage zu wissen. Du sprichst von "Wahrheiten", in Wahrheit spekulierst du aber lediglich.
Kommentar ansehen
17.02.2007 11:50 Uhr von Bangor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr habt alle den Arsch offen: Was soll der Scheiss, den die meisten hier schreiben??

Wenn ihr nichts Vernünfiges zu sagen habt haltet einfach die Schnauze.
Sowas Unqualifiziertes, was ihr hier von euch gebt is das aller Letzte!
Ich wünsche in eurem Umkreis passiert mal so etwas, dann würdet ihr mal merken, wie schlecht es Leuten gehen kann, die die Person vielleicht kannten!
Kommentar ansehen
17.02.2007 13:41 Uhr von Tek-illa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ The_Nothing: nee du musst deswegen nicht heulen aber vieleicht ein wenig Respekt zeigen und das ganze nicht ins Lächerliche ziehen..

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?