15.02.07 13:58 Uhr
 461
 

Gerichtsurteil: Der Holocaust-Leugner Ernst Zündel erhielt fünf Jahre Haft

Ernst Zündel (67) wurde durch das Mannheimer Landgericht wegen Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener bzw. der Leugnung des Holocaust zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt.

Das Gericht fällte das Urteil am heutigen Donnerstag. In dem Prozess wurde nun nach etwa einem Jahr und mehreren Eklats endlich das Urteil gesprochen.

Zündel soll von den USA und Kanada aus über das Internet Rundschreiben verschickt haben, in welchen er den Holocaust des nationalsozialistischen Dritten Reichs als Lüge darstellte. Auch auf einer Homepage hatte er die Verbrechen der Nazis geleugnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Gericht, Haft, Holocaust, Gerichtsurteil
Quelle: www.pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wandlitz: Bekannter Rechtsextremer erschießt in seinem Garten Eichhörnchen
Wandlitz: Bekannter Rechtsextremer erschießt in seinem Garten Eichhörnchen
Wandlitz: Bekannter Rechtsextremer erschießt in seinem Garten Eichhörnchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2007 14:15 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super dann fahrt mal in den Iran: da leugnen die auch ständig.
Kommentar ansehen
15.02.2007 14:24 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: dieser zündel ist schon ein merkwürdiger mensch.
hat er doch die zahlen bezweifelt aber nicht die tat selber, welches aber nach deutschem recht dasselbe ist.
seine anwälte sind noch merkwürdiger , eine unterzeichnet einen brief mit heil hitler, lol und ein anderer zitiert aus mein kampf .
ob das vom gericht so positiv für den angeklagten ausgelegt werden konnte?
also ich finde das schon mehr als merkwürdig.

vielleicht soll es einfach nur einigen leuten klarmachen, das man besser nichts hinterfragen sollte, wenn man nicht auch für ein paar jahre verschwinden will hehe.
irving ist ein ähnliches beispiel.
Kommentar ansehen
15.02.2007 14:29 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komma? Was macht denn da das Komma im Titel?

"Der Holocaust-Leugner, Ernst Zündel"

Die Sängerin, Madonna.
Der grüne, Baum.
Kommentar ansehen
15.02.2007 14:37 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
marketing kampagne zumindest war mir dieser ernst zündel schon immer sehr suspekt.. (quasi als aushängeschild dafür, das alle hcleugner geisteskranke nazis sind)

seltsam finde ich aber, das er aus gründe des alters nicht davon kam... gab ja schon genug "hoch gestellte" leute, die auf grund ihres alters nicht mehr belangt wurden

so wie es damals viele nazis ergangen ist, die nicht mehr zur rechenschafft gezogen wurden..
bzw noch schlimmer, die ganze nazigeneräle die man brauchte um damals die bundeswehr aufzubauen

oder die nazis, die man noch für wirtschaftlichen nutzen brauchte, wie z.b. braun und andere

.. worauf ich hinaus will ist, das die eigentlichen täter sehr oft davon kamen..
aber die kleinen helfershelfer bekamen immer die härte des gesetzes zu spüren..

jaja die deutsche justiz ist einer der größten verbrecher im lande
Kommentar ansehen
15.02.2007 14:52 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@exekutive: Vielleicht ist er deswegen nicht "davon gekommen", weil es keiner versucht hat? Oder weil das Gericht diese fadenscheinigen Versuche nicht anerkannt hat? Zudem sind fünf Jahre für einen Wiederholungstäter wie Zündel mehr als angebracht. Wo liegt also dein Problem?
Kommentar ansehen
15.02.2007 14:54 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch lollig *g*: zum 1.)
mit dem holocaust verdient man sich nach wie vor goldene nasen , da ist keine aufklärung dahinter , weder von der judenseite , oder auch von der seite teherans !
das ist eine riesen show , mit dem holocaust !

zum 2.) ein RECHT auf dummheit darf es nicht geben , deswegen hat man ja die holocaust-leugnung unter strafe gestellt , das ist ein echter wahnwitz , und eigentlich nicht zu fassen in der "denkerei und meinungsmacherei" !

zum 3.) 5 jahre für zündel , ,.... hmmm ,.... kinderschänder bekommen ne tasse tee und ne decke aufs dach getragen .

*einfach nur kopfschuss*
Kommentar ansehen
15.02.2007 15:00 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Meinung: 1) Ich halte die Meinung, die Zündel vertritt, für dumm!

2) Ich finde es aber noch viel schlimmer, daß jemand, weil seine Meinung von meiner oder der Meinung der Regierung abweicht, 5 Jahre lang eingesperrt werden soll.

Demnächst wird es noch zum Gesetz erhoben, daß man Angela Merkel schön findet!
Kommentar ansehen
15.02.2007 15:06 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach mal: hier hin klicken ---> http://www.spiegel.de/...
<---

und VERSTEHEN , wie schnell milch sauer werden kann !

"Fotos aus den Todeslagern der Nazis werden oft zur pädagogischen Schocktherapie eingesetzt - aber sie sind häufig schlecht dokumentiert. Falsche Zuordnungen rufen jedoch Holocaust-Leugner auf den Plan. Die Gedenkstätte Buchenwald wehrt sich jetzt gegen die Geschichtsklitterer."
Kommentar ansehen
15.02.2007 15:07 Uhr von charlie1969
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur 5 Jahre??? Dafür meines erachtens lebenslänglich in die Psychiatrie. Einzelzelle. Niemals Umgang mit anderen Menschen.

Steht doch in keinem Vergleich zu "Raubkopien" (wer raubt schon Kopien?).

Aber wahrscheinlich befinden sich Leute wie diese Nazis rechtsstaatlich gesehen auf der Stufe von Kinderschändern. Deshalb wird ihnen ja in diesem "Rechtsstaat" auch der Hof gemacht. Anders sind diese mehr als milden Urteile (Nazis, Kinderschänder) nicht zu verstehen.
Kommentar ansehen
15.02.2007 15:13 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@charlie1969: ich trag dir das gern hinterher ! :D:D:D

"[[[[[[[[[[[[[[[[[[[[[

jeeeeeetzt kann man JAAAAA

ggaaaaaaanz weit ausholen mit der DENKEREI

in den RECHT(s)lich öffentlichen bedürfnissanstalten ,

wird das auf den [http://www.tagesschau.de/
"Rechtsextremes Denken verbieten?"]

tisch geknallt ,...

wer würde sich erschrecken ? ORWELL ? wohin ist der gesamte saftladen unterwegs ?

denken ist generell eine äußerst unerwünschte begleiterscheinung humaner existenz.

sokrates war das paradebeispiel eines spötters, der durch SEINE fragen auf lange sicht die gesamte blase einer irrealen staatsräson ad absurdum geführt hat. dafür mußte er sterben. genützt hat es den damals mächtigen aber nichts, sie sind noch zu lebzeiten untergegangen.

so zieht sich das durch die geschichte: die gracchen in rom, philosophen wie "meister eckhardt" oder abelaerd im mittelalter oder galilei, marx in der neuzeit, sie alle haben betrieben was äußert unwillkommen ist: sie haben gedacht und waren deswegen repressionen ausgesetzt.

die mächtigen wollten das denken schon immer am liebsten verbieten. allein, das ist ein schwieriges unterfangen, denn um kriege zu führen braucht man denkende feldherren, um geld zu verdienen braucht man denkende techniker.

diesen berufsdenkern die grenzen des erlaubten denkens einzubleuen gelingt oft, aber aben nicht immer. so geht die geschichte ihren lauf. die einen versuchen das denken zu verbieten, es gelingt ihnen nicht immer und damit gehen sie unter .

nichts neues unter der sonne.....

"der mit dem imperativ winkt" :D

jedoch , seh ich noch eine chance im die GANZEN
RECHT(s)lichen bedürfnisanstallten , zu enttarnen !

nämlich dann , wenn auch hier in deutschland palmen stehen und moskitos , dank der wiederkehrenden erderwärmung allgegenwärtig sein werden ! und wenn man dann in den spiegel schaut !

dann gibt es nichts aber auch rein garnichts mehr zu verbieten ! (14.11.2006 19:54 Uhr von SchlachtVati ) ]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]]

nur verstehen mußt den "promoter" selbst :D
Kommentar ansehen
15.02.2007 15:42 Uhr von Roßbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WAR DOCH KLAR: Dr.Meinerzhagen, der Vorsitzende Richter im OLG Mannheim konnte doch gar nicht anders als Zündel wegsperren. Hätte er Zündel freigesprochen, wäre er mit samt den Hilfsrichtern und Schöffen, also die die für das Urteil verantwortlich sind, ebenfalls wegen Verleugnung des Holocaust (§130(3)) angezeigt und später dann auch verurteilt worden. Das ist die tragische Logik die aus dem Gesetzt hervorgeht. Selbst sämtlich Beweisanträge seitens der Verteidigung, die doch zumindest den Zweifel des Herr Zündel hätten erklären können, wurden abgelehnt und darüber hinaus wurden die Verteidiger angedroht sich selbst strafbar zumachen, falls sie eine Beweisführung fordern. Ich habe dieses Affentheater nun auf mehrere Prozesstage selbst verfolgen können. Es kommen einem die Tränen. Tatsächlich geht es nicht mehr um die Wahrheit, sondern ob es einen Anlass gibt, die Zahl in Zweifel zuziehen. Vielleicht weil die technischen Beweisführung und Dokumentationen mangelhaft sind. Doch diese Behauptung ist schon strafbar!! Das ist kein Witz mehr! Interessanter ist aber die Verhandlung von Germar Rudolf, die ebenfalls im OLG Mannheim ausgefochten wird. Schon allein deshalb, weil GR definitiv kein NAZI ist, sondern rein wissenschaftlich motiviert war bzw. ist. Verbietet man seine Denkweise, die dazu führte auch dieses Tabuthema, also eine Dogma, zu untersuchen, vergeht man sich an den freien wissenschaftlichen Gedanken. Und das ist eine anderen Nummer, als irgendein Nazi-Opa einzulochen.
Kommentar ansehen
15.02.2007 16:29 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
urinstein: Rechtes Denken hat mit Meinungsfreiheit jetzt mal gar nichts zu tun, sondern mit Dummheit und Verbrechen.
Kommentar ansehen
15.02.2007 16:47 Uhr von charlie1969
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciaoextra hat vollkommen recht urinstein. Rechtes Denken, ebenso auch Handeln, steht berechtigter Weise unter Strafe und gehört verfolgt mit aller Härte des Gesetzes.
Kommentar ansehen
15.02.2007 16:55 Uhr von Gorge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja jeder darf denken was er will, das kann ja eh niemand überprüfen. Aber man darf nicht alles sagen was man denkt, z.B. wenn es in richtung volksverhetzung geht. Bis hier hin alles sinnvoll.

Der holocaust ist aber über die zahlen hinweg auslegegungssache. Für die einen ist der holocaust ein schreckliches verbrechen aber für die nazis, die z.B. juden als "minderwertige menschen" gesehen haben, war es etwas gutes. Sie sehen in daher auch nicht als "holocaust" sondern als "säuberung" und leugnen ihn so, obwohl sie die zahlen anerkennen.

Wer die tatsachen leugnen ist dumm und sollte eh nicht bestraft werden (hauptschüler müssen ja schließlich auch nicht ins gefängnis).

Hier kommt allerdings der knackpunkt:
Wenn nazis den holocaust als säuberung sehen und somit nicht anerkennen, können wir dann sagen, dass sie falsch liegen?
Das ist nur unsere sicht - sicherlich die richtige - aber nicht objektiv. Das ist unsere meinung, auf sie haben wir ein recht aber wir haben kein recht darauf, das andere sie teilen. Jeder muss denken können was er will, sollange er damit keine freiheiten anderer menschen verletzt. Wenn jmd den holocaust leugnet und auf diese weise leute dazu bewegt verbrechen zu begehen, den soll man gerne verknacken. Sollange aber keine rehcte anderer beinträchtigt werden muss man solche meinungen auf jeden fall zulassen, auch wenn sie dumm und falsch sind.

Kommentar ansehen
15.02.2007 17:45 Uhr von toffa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wir aus unserer Vergangenheit irgendwelche Lehren ziehen können, dann sollte es u.a. die sein, dass man es eben auch in einer rechtsstaatlichen Demokratie NICHT jedem halb-hirntoten Vollschwachkopf erlauben kann, seinen geistigen Dünnsch*** in der Welt zu verbreiten. DENKEN soll jeder, was immer er will, in die Köpfe kann man eh nicht reingucken.
Aber so ein Goebbelsverschnitt ist nun wirklich das allerletzte, was wir brauchen können, Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut, und sollte so weit gehen wie irgendwie möglich, aber solche verbrecherischen Ansichten sollte jeder, der sie hat, ruhig für sich behalten und dann dumm sterben, schade ist es nicht.

Ist vollkommen richtig, die Höchststrafe zu verhängen, wäre auch nicht schlimm gewesen, wenns noch mehr Jahre geworden wären, aber nun gut, jetzt soll er die Wände im Knast nerven.
Kommentar ansehen
15.02.2007 18:06 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trauriges Urteil: Auch wenn dieser Mann offensichtlich geistig verwirrt ist, so hat er trotzdem das Recht auf freie Meinungsäußerung!
Desweiteren ist das Leugnen des Holocausts oder der Opferzahlen in Kanada keine Straftat, was das ganze noch absurder macht als es ohnehin schon ist.

Einen alten Mann -5 Jahre- einzusperren wegen so einer Lapalie ist eine riesen Sauerei.
Kommentar ansehen
15.02.2007 18:30 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man jemanden wegen der Leugnung: von etwas fünf Jahre lang einsperren? Ich glaub es hakt.

Naja die Türkei machts umgekehrt: Da werden diejenigen, die den Völkermord bejahen, eingesperrt. Beides darf nicht sein. Wenn das nun mal die Meinung dieses Mannes ist, dann ist er ein Idiot, aber er gehört sicherlich nicht eingesperrt.
Kommentar ansehen
15.02.2007 20:10 Uhr von GoodFaith
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was denn für einen Holocaust???
Kommentar ansehen
15.02.2007 20:20 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciaoextra: Auch wenn ich ebenfalls dieses Gedankengut nicht gutheiße, so ist es eben doch eine Meinung. Sonst könnte man genausogut christliches oder linkes Gedankengut verbieten, bloß weil es jemandem nicht passt. Meinungsfreiheit heißt eben gerade, auch dieses zu tolerieren und sich in Gedanken über die Dummheit dieser Menschen zu amüsieren.

Und jemanden wegen einer bloßen Meinung, mag diese auch noch so falsch sein, einzusperren, verstößt meiner Meinung nach gegen jede Form von Menschenrecht.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fünfjährige muss wegen Verkaufs von Limonade Geldstrafe zahlen
Wandlitz: Bekannter Rechtsextremer erschießt in seinem Garten Eichhörnchen
Wandlitz: Bekannter Rechtsextremer erschießt in seinem Garten Eichhörnchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?