15.02.07 12:11 Uhr
 7.518
 

Samsung: 19"-Monitor kann über USB angeschlossen werden

Der SyncMaster 940UX von Samsung soll das erste TFT-Gerät sein, das nicht nur über die Grafikkarte sondern auch über USB betrieben werden kann. Mithilfe einer speziellen Software können sogar bis zu sechs Monitore gleichzeitig angesteuert werden.

Die Grafikinformationen erhält das Display nicht über die Grafikkarte sondern durch direkten Zugriff auf den Hauptspeicher. Dadurch funktionieren jedoch rechenlastige 3D-Programme mit dieser Technik nicht.

Momentan ist dieses System nur mit Windows XP kompatibel, Vista-Unterstützung soll Ende dieses Jahres folgen. Mitte 2007 werden die Geräte voraussichtlich in den Handel kommen. Der Verkaufspreis ist noch unbekannt.


WebReporter: _informer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Samsung, USB
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2007 13:08 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: was nützt mir ein 19" tft monitor,wenn ich ihn nicht für 3d anwendungen nutzen kann?ich meine für den bürobedarf ja schön und gut allerdings 19"?wäre das nicht einwenig teuer?eine onboard grafikkarte hat ja auch fast jedes mainboard von daher oo
Kommentar ansehen
15.02.2007 13:15 Uhr von pokerass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
6 Monitore? Ohne rechenlastige Programme nutzen zu können? Multimonitor-Unterstützung brauchen doch nur Entwickler und CAD-Designer, die wiederum aber eine gute Grafik benötigen (erstere auf jeden Fall, zweitere oft). Das verträgt sich doch nicht.
Kommentar ansehen
15.02.2007 15:47 Uhr von Mirko84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
praktisch: Also das ein Gamer net verstehen kann das ausser Spieleschmieden es noch andre leute geben könnte die mal mehr als ein Monito brauchen ist mir klar.Aber für jedes Unternehmen welches Prozessmanagement oder andere große Anlagen betreut ist das eine riesen Kostenersparnis,da sie nur noch die Monitore kaufen müssen
Kommentar ansehen
15.02.2007 16:01 Uhr von rip_tupac_rip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
suppi: also multimonitor system sind voll suppa, da kann man nix dagegen sagen^^ und das man auf den andren ned so mega rechenlastige dinger laufen lassen kann würd mir nix machen weil ich aufm 2. ohnehin neben nem spiel nur icq und nen browser offen hab das ich seh wenn wer was schreibt und ned extra ausm spiel raus muss um nachzugucken^^

spiele über 2 monitore gleichzeitig spielen find ich ohnehin ned so supper weil mich für mein teil halt der rand der monitore in der dann genau in der mitte is doch ziemlich stört, da häng ich dann doch lieber den tv dran wenns umbedingt n größerer bildschirm sein muss^^
Kommentar ansehen
15.02.2007 18:00 Uhr von Guyver111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
uiii: Wieder was in meinen Augen wenig Vorteile und viele Nachteile hat.

Vorteil:
Bis zu 6 Monitoren

Nachteile:
6 Monitore ? wer kann denn da den überblick behalten
Es gibt vermutlich einige Berufsparten die bei der Arbeit 2 Monitore gut gebrauchen können aber 6?
Für CAD Laute vermutlich sehr ansprechen, aber wenn pro Monitor Rechenleistung draufgeht, was bringen dir 6 Monitore wenn das Programm schon Stunden zum Laden brauch weil die Monitore die Leistung fressen.

Alternative:
zwei ATI Grafikkarten im Crossfiresystem und schon haste 4 Monitore + Grafikleistung + Rechenleistung
Kommentar ansehen
15.02.2007 18:06 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das is ja wuhuu. Sowas will ich von der Technik und nichts anderes. Immer her mit den nützlichen Zeugs.

Mfg Yuno
Kommentar ansehen
15.02.2007 18:08 Uhr von rip_tupac_rip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähhhhhm: duuuuu, wenn du nen 2. bildschirm nur dranhängen hast das nebenher browser odaer so offen hast reicht das leicht und es is ne bhilige lösung.

aja und es gibt durchaus leute die 6 bildschirme guuuut gebrauchn können;) zb.: leute die an der börse zu tun haben oder bei banken blabla, die ham meistens 3-6 bildschirme vor sich stehn;)
Kommentar ansehen
15.02.2007 18:29 Uhr von SeeYa1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: kommt mir ganz gelegen. wäre mal nen grund sich einen solchen monitor anzuschaffen.. das mit 6 monitoren ist auch ne tolle sache.. und geschäftsfördernd .. gute sache :)
Kommentar ansehen
15.02.2007 19:06 Uhr von jauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da muss man ja: ewig nach seiner Maus suchen :)
bei 6 monitoren.

wenn ihr auf youtube nach "Xplane" sucht, kommt auch ein
Video von jemandem der den Simulator mit 6 Monitoren
spielt :)
auch sehr sinnvoll
Kommentar ansehen
15.02.2007 20:38 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Guyver111: erstens, für CAD anwendungen nutzt man andere Grafikkarten als für den "Normalgebrauch" welche von haus aus schon mehrere Monitore ansteuern können, meist über Kabelpeitschen, da bist nicht auf 2 Monitore begrenzt (die ATI X1650 Dual ist sogar eine "Normaluserkarte" die mit Kabelpeitsche 4 Monitore über ihre 2 DVI Ausgänge ansteuern kann, also hast schonmal 4)

zweitens, noch nie irgendwelche beobachtenden Jobs gesehen? Ich nehm hier mal Broker als beispiel, die haben mindestens 6 Monitore um die Kurse für Devisen, große Handelsplätze, Einzelaktien etc im Auge zu behalten. Dabei ist die Rechenleistung eher nebensache, hauptsache man sieht viele Infos auf einmal.

Also soooo unnütz und schlecht ist es nicht, klar kann nicht jeder brauchen, aber es ist nicht schlecht. Und für einen Zweitmonitor der bei den meisten nur nen Webbrowser, Word oder sowas offen ist, reicht sowas allemal.
Kommentar ansehen
15.02.2007 21:04 Uhr von manueldoninger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die frage ist: ob die qualität wirklich so gut ist.
ich hab mal en test gesehen von nem adaptergerät, mit dem man en normalen vga-monitor an usb anschließen konnte. das ergebnis war nicht sehr gut. es war nur ne geringe auflösung möglich (800x600), und die bildqualität an sich war auch sehr schlecht. außerdem muss man bedenken, wenn man 6 monitore am usb-bus hat, dass man dann nicht mehr sehr viel dranhängen kann. sobald man dann nur eine externe festplatte dran hat, kann man das monitorbild während der datenübertragung auf die platte vergessen.
Kommentar ansehen
16.02.2007 00:48 Uhr von mh1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ manueldoninger: genau deswegen hat ja auch jeder pc mehrere usb-anschlüsse, welche alle die gleiche übertragungsrate haben,
abgesehen davon usb 2.0 also 480 mbit/s müssten allemal für 6 monitore und ne festplatte reichen

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?