14.02.07 21:27 Uhr
 1.595
 

Zum ersten Mal konnten Forscher einen Tiefsee-Tintenfisch filmen

Dem Meeresforscher Tsunemi Kubodera aus Japan gelangen schon Erfolge auf der Suche nach Riesentintenfischen. Nun gelang es ihm und seinem Team zum ersten Mal, einen großen Tiefsee-Tintenfisch der Gattung Taningia danae zu filmen.

Der Experte vom National Science Museum in Tokio beschreibt das Tier mit einer Größe von zwei Metern, die Aufnahmen entstanden in einem Bereich von 240 bis 940 Metern Tiefe in der Region der Insel Ogasawara.

Für Überraschung bei den Forschern sorgte die offensichtlich vorhandene Fähigkeit zur Bioluminiszenz. In den "Proceedings of the Royal Society B" verweisen sie dazu auf Photophoren, die an den Greifarmen der Gattung zu finden sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Tiefsee, Tinte
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2007 21:52 Uhr von muli11111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist so ungewöhnlich: wenn ein tiefseebewohner bioluminisziert? ein ganzer haufen derer, die da unten in absoluter dunkelheit leben machen das. und bei tintenfischen und kalmaren wurde doch schon vor jahrzehnten die fähigkeit , die eigene farbe zu ändern beobachtet. wieso verwundert das dann, wenn einer ne eingebaute lampe, vergleichbar dem anglerfisch, den jedes kind aus "findet nemo" kennt hat? wäre eher verwunderlich, wenn er das NICHT könnte. oder ? trotzdem toll die aufnahmen.
Kommentar ansehen
14.02.2007 23:02 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, Haupssache: die haben den Tintenfisch nur gefilmt und nicht gleich mitgenommen, um ihn ausgestopft herumzuzeigen.......
Kommentar ansehen
14.02.2007 23:10 Uhr von franz_suderich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder gegessen werden, das machen, nach News vor einigen Tagen, ja Fischer (Forscher?) gerne mit unbekannten Fängen :P
Kommentar ansehen
15.02.2007 05:01 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@franz_suderich: Die news vor ein paar tagen war keine News. War nur ein
reisserischer Artikel einer ausländischen BILDartigen Zeitung
über ein mind. 1 Jahr altes Video. Der wahnsinns Fund war
wahrscheinlich irgendeine Rochen Art.
Ob der Fisch wirklich gegessen wurde ist mir völlig egal.
Aber da ein Rochen nicht allzu außerirdisch oder interessant
ist denke ich mal das er wirklich gegessen wurde. :-P
Kommentar ansehen
15.02.2007 09:52 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hä? aktuell? bevor ich jetzt unberechtigt sc´hlecht bewerte: da ist doch schon 2005 den japanern so´n teil vor eine futterfalle geschwommen...war das dann nicht eher das erste mal? oder geht es um "filmen" weil der damals nur fotografiert wurde? news-id 591020

wie auch immer, ich finde die viecher höchst interessant. würde gern mal sehen wie der sich mit nem pottwal kloppt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?