14.02.07 21:34 Uhr
 6.920
 

USA: Lehrerin drohen 40 Jahre Haft für Porno-Pop-Ups

Die Aushilfslehrerin Jamie A. aus Norwich/USA wurde verurteilt, weil sie nicht verhindert hatte, dass die Kinder einer siebten Klasse Porno-Pop-Ups sahen, welche beim Schließen einer harmlosen Seite plötzlich auftauchten.

Der Vorfall ereignete sich bereits 2004, jedoch wurde die Frau erst jetzt vom Norwich Superior Court rechtskräftig verurteilt und erwartet nun ihr Strafmaß. Ihr drohen jetzt bis zu 40 Jahre Haft.

Computer-Experten bemängeln, dass die Sicherheits-Software nicht auf dem aktuellsten Stand war und nicht einmal eine richtige Firewall existierte. Ebenso wurde der Rechner nicht auf Malware untersucht.


WebReporter: Python44
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Jahr, Haft, Porno, Lehrer, Pop
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Flughafen Amsterdam: Polizei schießt mit Messer bewaffneten Mann nieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2007 21:19 Uhr von Python44
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon krass wie es im hysterischen Amerika stellenweise abgeht. Aber Richter ohne jegliches technische Verständnis bei Computern findet man auch zuhauf bei uns...
Kommentar ansehen
14.02.2007 21:55 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat aber mal einer an die armen Kinder gedacht??? Die haben nun nackte(!!!) Menschen, eventuell noch dazu in eindeutigen Posen, gesehen!!!
Kommentar ansehen
14.02.2007 22:19 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht gleich die Todesstrafe? 40 Jahre wäre wohl was übertrieben; außerdem war die Frau nur zur Aushilfe da, da kann man doch schlecht verlangen, daß die vorher die Computer prüft....
Kommentar ansehen
14.02.2007 22:34 Uhr von Nothung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sie wurde nicht verurteit, dann stünde das Strafmaß ja fest. Sie wurde für schuldig befunden - "- weil sie den Kindern Pornographie gezeigt habe und diese somit seelischen Schaden erlitten haben könnten."
Dafür soll es 40 Jahre geben, weil jemand einen seelischen Schaden erlitten haben könnte? Kann man das mit dem Schaden nicht zuvor überprüfen? Ne, ich glaube diese Nachricht einfach nicht.
Kommentar ansehen
14.02.2007 22:36 Uhr von El Monk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Shit! Find ich schon interessant... dass Kinder mit Waffen hantieren juckt in den USA keine Sau aber wenn sie nackte Menschen sehen schreit alles Zeter und Mordio. Irgendwie ne falsche Wertevorstellung würd ich sagen.
Hat jemand zufällig ne Ahnung ob z.B. das Columbine-Massaker rechtliche Konsequenzen für irgendwelche Lehrer hatte?

God save America (vor sich selbst...)
Kommentar ansehen
14.02.2007 22:49 Uhr von dektra1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Firewall gegen Pop-Ups: Schon schlimm, wenn die "Firewall" keine Pop-Ups verhindert! Meine muss wohl auch "veraltet" sein - ständig nervende Pop-Ups trotz Firewall... *ironieoff*
Kommentar ansehen
14.02.2007 22:59 Uhr von meckerpaul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Computer kann fast alles: nur nicht den gesunden Menschenverstand der Nutzer und Richter ersetzen - blos was machen wenn der fehlt ???
Kommentar ansehen
14.02.2007 23:12 Uhr von muli11111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finds witzig: omannomann. wenn ich hier schon mittags nackiche leiber im fernsehen vorgesetzt bekomme, wird mir das zwar auch ein bischen zu viel, aber derart prüde durch die welt marschieren....

"weil sie den Kindern Pornographie gezeigt habe und diese somit seelischen Schaden erlitten haben könnten"

wiedennwodennwasdenn? wer hat denn da immer weitergeklickt? aber schon richtig. die kleinen rotzblagen sind bestimmt traumatisiert fürs leben. und wie ich die amis kenne, die machen ja gleich alles nach, was sie im fernsehen sehen, wird´s wohl demnächst ne neue deffinition der kunst-ag geben.

mannmannmann, wie prüde darf man eigentlich sein, ohne als pervers zu gelten?

ein normaler umgang mit sexualität ist doch genau das richtige! rot werden und um hilfe schreien, DAS traumatisiert doch erst! aber was soll man erwarten, von einem land, in dem man im SEXUALKUNDEUNTERRICHT noch nicht einmal die primären geschlechtsmerkmale an die tafel malen darf, bzw, bilder davon zeigen, ohne, daß man sofort vom dienst suspendiert wird. DAS ist pervers. aber vielleicht bin ja auch ich pervers... wer weiss....
Kommentar ansehen
14.02.2007 23:18 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bahnhof¿: Muss in den USA jeder Aushilfslehrer ein Informatikstudiuim abgeschlossen haben, damit er den Computer absichern kann?

Was ist mit den anderen Gefahren für die Schüler?
Müssen zum Schutz der Schüler nun die Lehrer in allen Berufen einen Abschluss besitzen?

Eigentlich sollte es in den USA wirklich so sein, dass jeder praktisch jeden Beruf auf höchster Stufe ausüben kann.

Es gäbe keine Arbeitslosen und sie hätten keine Zeit andere Länder zu "befreien".

mfg
MidB
Kommentar ansehen
14.02.2007 23:18 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: über die mullahs schimpfen, aber selber noch in der steinzeit leben. es lebe DIE demokratie.
Kommentar ansehen
14.02.2007 23:34 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demnächst im Knast Massenmörder fragt Frau was sie denn angestellt hat... "ach, ich konnte ein popup nicht verhindert und Kinder haben ein paar Titten gesehen."

... Männer kreischen und laufen um ihr Leben. ;)
Kommentar ansehen
14.02.2007 23:57 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amerikaner einfach krank ein anderer wurde kürzlich wieder zu 800 Jahre verurteilt und ein anderer ist nach 40 Jahren aus der Todeszelle entlassen worden.

Unglaublich wie grenzenlos die Dummheit im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist.
Kommentar ansehen
15.02.2007 00:36 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein gott: das ist ja grauenhaft...schafft die alte aufs schaffott dass sie nie wieder solch grauenhafte taten verüben kann...diese schienmoral in amiland ist dermaßen ätzend....kotz
Kommentar ansehen
15.02.2007 02:10 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spinnerte Justiz: Sach mal gehts noch?! Die Frau hat keinen umgebracht, sondern schlicht und einfach aus Dummheit vergessen den Pop Up Blocker einzustellen!
40 jahre Haft soll dafür die gerechte Strafe sein?
Warum nicht gleich auf den Scheiterhaufen verbrennen?

Dieses Land und diese kranken Gesetze werde ich wohl nie verstehen....
Kommentar ansehen
15.02.2007 04:56 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
He he: Also wenn man einen Lehrer absolut nicht leiden kann muß
man in Ami Land nur den Pop-Up Blocker abschalten .... :-P
Kommentar ansehen
15.02.2007 04:57 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbrennt Sie!!!! Die Hexe!!!!! Weg mit ihr, Tooood!

Dieses Land und seine Bewohner sind doch einfach nur krank im Kopf!

"Computer-Experten bemängeln, dass die Sicherheits-Software nicht auf dem aktuellsten Stand war und nicht einmal eine richtige Firewall existierte. Ebenso wurde der Rechner nicht auf Malware untersucht"

Dafür sind 40 Jahre und ein ruiniertes Leben natürlich vollkommen angebracht!

Und jetzt sollen doch noch einmal diese USA-Anhänger auftauchen und irgendetwas von Menschenrechten, Freiheit und Demokratie erzählen...
Kommentar ansehen
15.02.2007 06:20 Uhr von JayDerFeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei mir Vor ein paar Jahren hier in Deutschland passiert:

Wir sollen für den Erdkunde Unterricht Satellitenbilder finden von Deutschland - nachdem die Suche damals mit dem deutschen begriff keine ergebniss gab -> http://www.satellites.com was zu dem Zeitpunkt eine Pornoseite war (gibts aber nimmer - kA wieso). Lehrer sieht das am Masterrechner und schleppt mich wegen dem Besuch einer Pornographischen Seite im Unterricht zum Rektor. Nach 10 Minuten verstehen die beiden dann endlich das es ein Versehen war und ich sicher NICHT auf die Seite gehen wollte. Vorher wurden mir Sachen wie ein Besuch beim Schulpsychologen empfohlen....

Mein Fazit: Man kann Kinder/Menschen die im Internet surfen nicht sicher dagegen schützen Pornographisches Material zu sehen/finden. Auch bei den noch so "harmlos" scheinenden Begriffen kanns schonma passieren das man auf einer Seite landet wo man entweder richtige Pornos oder halt Werbung (Popups etc.) mit pornographischem Inhalt sieht. Deswegen finde ich die Entscheidung der Richter das sie schuldig ist einfach nur lächerlich und total übertrieben.
Kommentar ansehen
15.02.2007 08:39 Uhr von borg-drone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder einer siebten Klasse! Meine güte, wenn ich drann denke was zu meiner Zeit in der siebten so los war...
In dem alter sollte man ja eigendlich aufgeklärt genug sein.
Die ham doch alle ein an der Waffel! Dummes Volk!
Kommentar ansehen
15.02.2007 08:48 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja, sie weiss nicht, dass man an einem Rechner den Monitor ausmachen kann aber emails schreiben kann sie.
Die amerikanischen Anwälte sind schon witzig.

Wartet doch einfach ab. Die Lehrerin wird mit 99,9999% Wahrscheinlichkeit nicht für 40 Jahre in den Knast und mit 99,999% nicht einmal für einen Tag.

Aber alleine aus Unvermögen gehört sie aus dem Schuldienst.
Wenn sie so falsch reagiert, hat sie in einem Klassenzimmer nichts zu suchen.
Sie hätte alle rausschicken können, einen Schüler Hilfe holen lassen können, den Monitor ausmachen, ihr email-Programm öffnen, etwas über den Monitor legen und und
Kommentar ansehen
15.02.2007 08:59 Uhr von crakk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Paris Hilton sollte präsidentin werden das würde zum rest dieses landes von so vielen dicken und dummen menschen passen obwohl mit bush haben sie ja schon nen vollidioten als präsidenten
Kommentar ansehen
15.02.2007 09:36 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@crakk: da kann ich leider nicht zustimmen. Paris Hilton ist nicht dick :)
Aber wenn PH wirklich Präsidentin werden würde, wäre sie wahrscheinlich das erste hübsche Staatsoberhaupt. Ich glaub um Regierungschef zu werden, muss man ne Bratze sein. Siehe Merkel, Bush, AhmadiIranKerl, Kim Jong Il usw
Kommentar ansehen
15.02.2007 09:50 Uhr von Shrine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absolut gerechtfertigt: Völlig richtig dieses Vorgehen! Die Sexualisierung unserer Kinder muss RIGOROS und brutalst möglich IM KEIM erstickt werden!

Wehret den Anfängen!

SODOM UND GOMORRHA!!!1eins


...



40 Jahre wären definitiv gerechtfertigt. Aber ehrlich gesagt ist hier meiner Meinung nach schon die Todesstrafe fällig. Denn Angesichts des obskuren Verhaltens der Lehrerin -- das ganz bestimmt rein gar nichts mit einer sicher nicht unbegründeten Panik, gerade quasi die BÜCHSE DER PANDORA geöffnet zu haben, zu tun hat -- kann als gesichert gelten, dass diese "Frau" in ihrer Freizeit gerne Kleinkinder vergewaltigt und erst einem Hundewelpen den Hals umdrehen muss, damit es ihr dabei richtig kommt.



Kurz um, die USA haben offenbar erkannt, was Deutschland nur langsam dämmert:


Kindlicher Pornografiekonsum ist der Super-GAU unserer Zivilisation, das Tschernobyl des Abendlandes, die Hindenburg der Menschlichkeit!


Denn ungeschönte Bilder von nackten oder korpulierenden Menschen verwandeln unsere Kinder über kurz oder lang in kalte, brutale, willenlose Sexzombies, deren Appetit nicht eher zu stillen ist, als dass sie in Blut und Eingeweiden versinken!

Das ist wissenschaftlicher FAKT und dieser Stern-Artikel _beweist_ es:


http://www.stern.de/...



(Hinweis: Dieser Beitrag könnte Spuren von Haselnüssen und Sarkasmus enthalten.)
Kommentar ansehen
15.02.2007 10:08 Uhr von crakk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dumm isse aber :)
Kommentar ansehen
15.02.2007 10:41 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Judas: Wir sind hier in den USA, da gibts ja schon beinahe automatisch die Höchststrafe. Hab schon von Fällen gehört wo Leute wegen des bloßen Besitzes kleiner Mengen Marihuana für 40 Jahre weggekommen sind - Exempel statuieren nennt sich das dann. In den USA kannst echt sagen: "Wehe der Richter hat schlechte Laune".
Kommentar ansehen
15.02.2007 12:20 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich das richtig verstanden? Die Höchsstrafe dafür, jemandem Pornos zu zeigen sind 40 Jahre?

Das wäre vielleicht angemessen, wenn jemand einem Kind absichtlich selbst gedrehte SM-Kinderpornos mit sich selbst in der Hauptrolle zeigt und dem Kind vorschlägt doch auch mal in so was mitzuspielen...dann müsste man die Strafen für Kinderschänder und Vergewaltiger dementsprechend anpassen. Wäre nicht das Schlechteste, wenn die dann 80 Jahre bekämen.


Aber die Lehrerin hat es lediglich nicht geschafft zu verhindern, dass die Kinder geschmacklose Erwachsenenpornos zu sehen bekamen. Siebtklässler dürften von sowas keinen Schaden nehmen, die sehen sich das ja teilweise schon absichtlich an. Mehr als ein "Igitt, was soll denn das sein!" von Seiten derer die noch nicht so verdorben sind wirds da wohl nicht gegeben haben. Und um falsche Vorstellungen von Sexualität zu entwickeln muss man sowas schon mehr als einmal gesehen haben.

Eine Abmahnung wegen Nachlässigkeit ist das äußerste, was die Lehrerin verdient hat.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?