14.02.07 19:14 Uhr
 1.002
 

Köln: Teenager mit 40 Delikten geschnappt

Ein 14-Jähriger hat mit negativen Schlagzeilen auf sich aufmerksam gemacht. Im November 2006 hat ein Gericht ihn zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Nun wurde er verhaftet.

40 Straftaten gehen auf das Konto des Teenagers, die Liste ist lang: Raubüberfälle, Diebstähle von Motorrollern und Fahrrädern, Einbrüche etc.

Der 14-Jährige hat in der Zwischenzeit ein Teilgeständnis abgelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Köln, Teenager, Delikt
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donauwörth: Angeblich gehbehinderter Häftling verschwindet zu Fuß aus Klinik
Sri Lanka: Fluggast versteckte ein Kilogramm Gold in seinem Hintern
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2007 18:54 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie man so eine Straftatliste vorweisen kann, ist mir völlig unerklärlich. Anscheinend spielt auch seine Umgebung (Eltern, Freunde u. a.) keine gute Rolle. Ich glaube, der junge Mann sollte dringend "in die Schranken verwiesen werden". *seufz*
Kommentar ansehen
14.02.2007 19:59 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an die: schlagzeilenträchtige Meldung vor ein paar Jahren, wo dieser deutsch/türkische Jugendliche auch Delikte ähnlicher Art verübte.Er fing früh an und die Sache ging bis zur Ausweisung in die Türkei.
Meines Wissens, hat er bis dato keinen gerichtlichen Beschluß zur Wiedereinreise erwirken können.
Kommentar ansehen
14.02.2007 22:36 Uhr von muli11111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man bedenkt, daß der kleine: nasenbohrer in den staaten damit schon mehr als einmal lebenslänglich bekommen hätte... so ein glück, daß wir hier leben, oder?

allerdings gehört der nicht in den knast, wo er meiner meinung nach eher noch was dazulernt. erziehungsheim vielleicht? wenn´s nicht schon zu spät ist...
Kommentar ansehen
15.02.2007 07:45 Uhr von confusing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: das fatale in dem von dir angesprochenen fall mehmet war ja, dass sich die richter und staatsanwälte mit dieser ausweisung viel zu viel zeit gelassen haben. wenn sich jemand als gast in diesem land aufhält aber sich nicht den herrschenden gesetzen anpassen kann/will hat er in meinen augen in diesem land nichts verloren. viele argumentieren an dieser stelle mit "in ihrer heimat herrscht aber krieg!" - in diesem fall sollte der gast um so glücklicher sein in einem land mit guter sozialer grundversorgung zuflucht gefunden zu haben, anstatt das land und die darin lebenden zu verspotten, zu verhöhnen und kriminelle aktivitäten zu betreiben.
die gesetzgebung ist an dieser stelle viel zu weich, wenn sich jemand nicht anpassen kann, gehört er nicht hierher, fertig aus.
aber seitens der politik ist das widerum schwer durch zu setzen, da einem sonst gleich der große rote nazi-stempel aufgedrückt wird, sobald man auch nur anstalten macht seinen unmut kund zu tun.
mal ehrlich, irgendwas läuft hier ganz gewaltig in die falsche richtung.
Kommentar ansehen
15.02.2007 07:55 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@confusing: Der Gedanke des Abschiebens von ausländischen Jugendlichen hilft uns nur leider nicht weiter wenn die inländischen Menschen, sprich Deutsche genau so viel Schei*e bauen !
Kommentar ansehen
15.02.2007 08:24 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ab ins RTL2 Erziehungscamp da wird er umgepolt......

Ansonsten is die News mager geschrieben und wie schonmal gesagt:Wo hat er die Delikte versteckt.

Man kann jemand mit Diebesgut schnappen usw....
Kommentar ansehen
15.02.2007 08:32 Uhr von chipsgott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der alte Fall von "Mehmet" war es seinerzeit. Der hatte mehr aufm Kerbholz, aber das "zählte" alles nicht, weil das VOR seinm 14. Lebensjahr passierte. Die "paar" Straftaten, die er dann NACH dem 14. Geburtstag verübte, zählten nicht SO wirklich als Gewohnheit, da das VOR dem 14. Geburtstag von den deutschen Behörden nicht als solche gezählt wurde.
Wie dem auch sei, dieser Mehmet wurde dann mit viel TamTam in die Türkei verabschiedet. Dort bekam er eine TV-Show. WAr wohl nicht sein Ding ( und wohl auch nicht der Hit, denn auch für sowas müsste man schon etwas Leistung investieren. Vergessen unsere B- und C-Prominenten hier im Land auch gerne, das das nich nur hinsetzen und begaffen lassen ist, aber egal ).
Danach isser dann kleinlaut wieder angekommen und wurde in D wieder aufgenommen.
"Crash Kid Andy" war auch "gut". Nachdem er den holländischen Polizisten totgefahren hat, musste er zur Strafe erstmal nach Lanzarote oder so, wo er dann nen Roller oder so klaute. Hat ja gewirkt.
Viele dieser Straftäte lachen nur über die angekündigten Strafen. Bis man sie ihnen "anbietet". Dann heisst es, die kennen das Land ja nicht, wohin se abgeschoben werden, und da wird man se ja nicht sooo behandeln.
Da sollte dann bei einem "Normaldenkenden" der Denkprozess spätestens eingesetzt haben. Aber das wäre bei denen vielleicht zu viel verlangt.
Die meissten gehen ja schon mit der Einstellung in solche "Aktivitäten", das man denen eh nix könne,grade WEIL sie wissen, nochnicht strafmündig zu sein.
Kommentar ansehen
15.02.2007 08:36 Uhr von cekko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da haben: sich ja wieder 2 Abschiebe theoretiker getroffen.
Wieso denkt ihr eigentlich das ein Kind das hier geboren und aufgewachsen ist ein Gast ist. Und wo wollt ihr die sogenannten nicht Gaeste hinschieben.
Kommentar ansehen
15.02.2007 10:59 Uhr von Universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry aber aber Kids unter 14 Jahren: mit so einer "Karriere" sollte man in ein Heim geben, den Offensichtlich versagt ja hier die Elterliche Erziehung.
Kommentar ansehen
15.02.2007 10:59 Uhr von chipsgott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.. in die Neutrale Zone 8-D.
Spassbeiseite : Auch in die Kiste oder Vernünftig" Bestrafen, und nicht zum Kamelreiten nach Dubai schicken !!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?